Search Results

Search results 1-40 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wie bei DeineRöhre leider regelmäßig, sind die Kommentare z.T. noch schlimmer als das schlimme Video. "Komplett abschneiden" "eher auf Kastration setzen"... Quote: “Wir sind glücklich, weil ein Kind seine Mutter verlässt... ” Was ist da so glücklichmachend dran? Und Mami ist auch glücklich? Haben Mütter denn generell einen schädlichen Einfluss auf Jungen? Erst Mutter-Kind, dann Vater-Kind, was macht diese binäre Erziehung für einen Sinn? Hier sieht man, dass es nicht nur einen westlichen Kulturi…

  • erklärt uns eine "Molly Glick" an Hand der Arbeit eines gewissen "Ali Khademhosseini".... Quote: “Why Human Foreskin Is a Hot Commodity in Science ” "Human"? Geht es auch um die Vorhäute vom Mädchen und Frauen? Nein, *igitt* - natürlich nicht! Es geht allein um die Vorhäute von männlichen Babys "Commodity": Wirtschaftsgut, Handelsware, Rohstoff - Teile von Kindern werden verhökert. Ohne deren Zustimmung. Das ist obszön. "Commodity" kann auch heißen: Gebrauchsgegenstand. Eben. Der anschließend fü…

  • Quote from ChrismM3: “Geldstrafen auf Bewährung gibt es eigentlich gar nicht. ” Es gibt die "Verwarnung mit Strafvorbehalt". Die Strafe wird nur dann fällig, wenn der Täter innerhalb einer gesetzten Frist gegen verbundene Auflagen verstößt, z.B. erneut straffällig wird. Geschieht das innerhalb der gesetzten Frist nicht, löst sich das ganze gewissermaßen in Luft auf, und der Täter gilt nicht als vorbestraft. Der Täter wird sicher dazugelernt haben und ggf. seinen nächsten Sohn mit einer beschneid…

  • Quote from Willa Friedman Nicholas Wilson: “Highlights • Our field experiment tested advertisements for demand creation in preventive health. • Offering conditional economic compensation tripled uptake of the procedure. • Framing the basic advertisement with “Are you tough enough?” doubled uptake. • Our experiment appears to have helped overcome procrastination. ” "procrastination" - Zögern Quote: “Offering compensation of US$10 conditional on a complement to the procedure, a short counseling se…

  • UNICEF, bitte keine Doppelmoral mehr freitag.de/autoren/kanada/unic…te-keine-doppelmoral-mehr

  • Quote from fsx100: “Ich finde, dass der beschnittene Penis in 20 Jahren genauso eine Kuriosität sein wird wie Pornobrillen, Vokuhila-Frisuren oder Schnauzbärte. Man wird über diesen Anblick nur müde schmunzeln und sich dabei denken "wie konnte man damals nur?" ” Ja, klar. Mit dem Unterschied - Vokuhila kann man ein Friseur leicht wieder hinkriegen, die Porno-Bärtchen und Koteletten kann man leicht abrasieren oder zum Vollbart ergänzen - aber kaputt ist kaputt - die Vorhaut wächst nimmermehr nach…

  • Quote: “No, the College of Physicians and Surgeons of Manitoba is not banning male circumcisions... ” Schade auch...

  • aber subito zurückgepfiffen. Quote: “Manitoba’s medical regulator has been caught on the back foot after inadvertently drafting a confusing new standard of practice that would effectively force all ritual Jewish circumcision ceremonies into an approved medical clinic or hospital.... ” Quote: ““No, the College of Physicians and Surgeons of Manitoba is not banning male circumcisions, nor is it something we could do,” reads the opening line of a damage control statement Friday from the College. ” Q…

  • Pornos sind eine vorgegaukelte Scheinwelt. Die Rammel-Szenen oft noch dutzendmal aneinanderkopiert, recycelt. Wer daraus etwas für die Realität ableitet, ist ein armer Wicht. Es ist überhaupt erstaunlich, dieser Normierungsdruck hinsichtlich Körpermodifikation heutzutage. In meiner Jugend war es noch völlig normal, dass die Mädchen da so Haarbüschel unter den Achseln hatten. Hatte meine Freundin damals auch. Fand niemand abstoßend, im Gegenteil, war ja genau wie der Busen ein Zeichen der Geschle…

  • Also, ich finde schon. egal, egal, - egal ist achtundachtzig

  • Quote from Pizarro73: “Grundsätzlich aber schon. ” Die Abgeordneten waren alle erwachsen, und Erwachsene ungefragt und mit voller Absicht genital zu verstümmeln dürfte einen in den Knast bringen. Ganz besonders, wenn es sich um Frauen handelt. Für die Abgeordneten brachte das Gesetz keine Verstümmelungsgefahr, und was ihre Kinder angeht können sie die ja ganz lassen. Eine Zwangsverstümmelung aller Jungen a la Brian Morris wurde ja nicht beschlossen. Nein, sie selbst sind nicht betroffen. Die sin…

  • Quote: “In den Tagen nach der Operation kam es zu einer ausgeprägten Wundinfektion und einer Nekrose an der Penisschafthaut. Der Kläger wurde daraufhin vom 11. September 20XX bis zum 29. September 20XX im Klinikum Stadt1 und anschließend bis zum 29. Oktober 20XX im A-Krankenhaus in Stadt2 stationär nachbehandelt.... Im Übrigen sei der Eingriff nicht medizinisch indiziert gewesen und nicht lege artis vorgenommen worden. Es sei deutlich zu viel Haut abgesetzt worden, weshalb sich Wundinfektion und…

  • Quote: “Geht es allerdings um schwierige und weitreichende Entscheidungen über die Behandlung des Kindes, die mit erheblichen Risiken für das Kind verbunden sind (3. Fallgruppe), dann liegt eine Ermächtigung des einen Elternteils zur Einwilligung in ärztliche Eingriffe bei dem Kind durch den anderen nicht von vornherein nahe. ” Quote: “Der Beklagte hat haftungsrechtlich relevant in ein deliktsrechtlich absolut geschütztes Rechtsgut des Klägers eingegriffen, was zu materiellen Schäden geführt hat…

  • Quote from brokendream: “Welchen kulturellen Hintergrund hatte die Familie? ” Keine Ahnung. Wäre jetzt reine Spekulation. Im Artikel steht davon nichts. Jene Mutter heißt Sarah Zeimet und lebt in Janesville, Wisconsin. Der Nachnahme könnte angeblich für eine deutsche oder luxemburgische Abstammung von ihr oder ihrem Mann in väterlicher Linie sprechen: ancestry.com/name-origin?surname=zeimet Aber was heißt das schon. In den USA braucht es keinen speziellen kulturellen Hintergrund um Jungen zu ver…

  • Ja, leider. Das haben wir der großartigen EU-Datenschutzverordnung zu verdanken, wir werden konsequent vor solchen Daten geschützt. Und dürfen ansonsten ständig auf "Zustimmen! Einverstanden! Allem Zustimmen!" klicken, damit überhaupt was geht. Super Idee, ihr EU-Eierköppe!

  • Quote: “ Zeimet discussed the matter with her husband. She said he shared her belief that circumcision, despite being a common practice, was not necessary for a child of theirs. “It was like a relief,” she said she felt upon hearing him agree with her. ” Quote: “So when Zeimet’s gynecologist asked during a prenatal appointment if she was going to get her child circumcised if it was a boy, Zeimet replied she was not and the conversation ended there. ” Quote: “Soon after delivery, nurses started a…

  • Quote from Franzi1102: “was heißt eigentlich beschneidung nach moslemischer Methode? ” Vermutlich ein Wohlfühl-Argument für muslimische Eltern. Hier schneidet kein "Ungläubiger" (der wohl möglich zu wenig abschneidet, nicht radikal genug) - sondern ein Bruder im Glauben verstümmelt ganz gründlich.

  • Berichte der Bild-Zeitung kann man nur unter Vorbehalt kommentieren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass diese Leute lügen "wie gedruckt". Quote: “Strafbefehl über 12 000 Euro auf Bewährung. ” Wenn ich richtig orientiert bin, bedeutet das, dass diese Strafe nur bei einer Wiederholungstat zu zahlen ist. Also eigentlich - keine Strafe. Quote: “An sein Opfer muss Dr. Al-M. 3000 Euro zahlen ” Lachhaft! Und das auch erst 11 Jahre nach der Verstümmelung! Quote: “...plus 2000 an den Kinderschutzbund ”…

  • Quote from fsx100: “Jo, dafür darf der Steuerzahler blechen ” Streng genommen nicht der Steuerzahler. Sondern der Krankenkassen-Beitragszahler. Was sich aber weitgehend deckt. Also die "Solidargemeinschaft". Die zum größten Teil Null-Solidarität für die Genitalverstümmelung von Kindern hat.

  • Interessant auch: Quote: “Die Einlassung des Angeklagten, dass die sorgeberechtigte Mutter, die Zeugin J, in die Beschneidung des C eingewilligt habe, konnte durch die Beweisaufnahme widerlegt werden. So bekundete die Zeugin J, dass sie keinesfalls jemals in einen solchen Eingriff eingewilligt habe. Zwar gehöre sie auch der islamischen Religionsgemeinschaft an, bei der die Beschneidung auch allgemein üblich sei. Die Beschneidung sei jedoch nicht zwingend erforderlich und sie habe das für ihren S…

  • Beschlüsse des 70. Deutsche Juristentags: Quote: “Dem Gesetzgeber ist nicht zu empfehlen, die kulturelle oder religiöse Prägung des Täters als Grundlage für einen neu zu schaffenden a. Rechtfertigungsgrund (sog. „cultural defense“) angenommen 90:0:0 b. Entschuldigungsgrund angenommen 87:0:2 heranzuziehen. ” Hört sich doch total gerecht und vernünftig an, oder? Alle Menschen sollen doch angeblich vor Gericht gleich sein, war das nicht so? Aaaber - listig, wie Juristen nun mal sind - jetzt kommt g…

  • Es gibt nichts, was es nicht gibt Quote: “Jungen, die wegen Platt/Senkfüßen gekommen seien, habe er an den Geschlechtsorganen untersucht [logisch!], um nach Leisten- und Nabelbrüchen zu suchen. Er habe den Beschäftigten im Nachhinein gesagt, er müsse dies tun, „damit wir Operationen bekommen“. Wenn er eine Vorhautverengung festgestellt habe, habe er den Jungen erklärt, dass eine radikale Zirkumzision viel besser sei, da sie beim späteren Sex mit Frauen viel mehr davon hätten. ” Auch sonst nicht …

  • Quote: “Zu einer weitergehenden Verminderung besteht keine Veranlassung. Bei Durchsicht weisen die von der Antragstellerin eingereichten Unterlagen aus, dass sämtliche Patienten türkische oder arabische Namen tragen und sich in einem Alter von zwei bis neun Jahren befanden. ” Ach! Zufälle gibt's! Quote: “ Das deutet stark darauf hin, dass es sich bei den streitbefangenen Zirkumzisionen um Beschneidungen aus religiösen, rituellen oder kulturellen Gründen gehandelt hat, die nicht zu Lasten der ges…

  • Wie man aus "einschlägigen Foren" weiß, scheint das mit dem Kassenbeschiss im Normalfall problemlos zu klappen "da musst du mit dem Jungen nur zu dem richtigen Arzt gehen". Wenn das mal vor Gericht geht, das dürfte die berühmte Spitze des Eisbergs sein. Und unser Bundesgesundheitsministerium dreht Däumchen. Bzw. gibt noch Tips (z.B Bettina Godschalk), wie es noch etwas billiger, billiger, billiger geht. Wächteramt, drauf gesch...

  • In dem Fall mal aufgeflogen: Quote: “Bei der angeordneten Dokumentationspflicht in Bezug auf Zirkumzisionen gehe es jedoch weder in erster Linie um die Feststellung, ob Leistungen vollständig erbracht worden seien, noch um die Einhaltung notwendiger Qualitätsstandards. Ebenso wenig diene die Dokumentationspflicht dem Nachweis, dass die abgerechneten Leistungen auf den medizinisch notwendigen Rahmen begrenzt gewesen seien. Es gehe vielmehr um die Dokumentation, ob eine medizinische Indikation für…

  • Auch das ist interessant: Quote: “Grundsätzlich gehört jederzeit zu dem Aufklärungsgespräch eine Empfehlung bei Kindern, die nicht älter als fünf bis sechs Jahre sind, die Eltern zu überzeugen, die Beschneidung im Zeitraum zwischen dem zehnten bis möglichst zwölften Lebensjahr durchzuführen. Dies hat zum einem mit der Einwilligungsfähigkeit und vor allem mit dem Verständnis, als auch mit der Kooperationsfähigkeit der Jungen zu tun. ” Man meint also im Jüdischen Krankenhaus Berlin allen Ernstes, …

  • Ist mir erst jetzt ins Auge gesprungen: Quote from K. Graf: “ Als nächstes erfolgt eine ausführliche Aufklärung über die Narkoseverfahren. Hierbei ist festzustellen, dass im Jüdischen Krankenhaus bis zum vierzehnten Lebenstag eine Lokalanästhesie mit EMLA-Salbe erfolgt. Nach diesem Zeitraum wird eine Vollnarkose bei älteren Neugeborenen durchgeführt. Hierbei werden die Eltern ausführlich auf das Risiko einer Vollnarkose gerade in den ersten zwei Lebensjahren hingewiesen.... ” D.h. also im Jüdisc…

  • Quote from aspect: “Was für eine sexuelle Entwicklung durchlaufen Kinder bitte von 2 bis 6 Jahren?! ” Rubbeln und Schubbern?

  • Wikipedia, ein Fass ohne Boden Ratet mal, wer dieses Lemma angelegt hat, schon 2011? Der einschlägig bekannte "Buster Baxter". Und wer mischt noch fleißig mit? Na klar, TrueBlue! Als genitalmodifikationsfixiert berüchtigt, Die Versionshistorie ist recht interessant, da kann man schön sehen, wer den spin wohin biegt. BB behauptet (ohne zutreffende Quelle):"In der Regel wird der Eingriff aus rein kosmetischen Gründen durchgeführt." Emma7stern löscht das wieder raus "formulierung; nicht von der que…

  • Malte Lehming irrlichtert mal wieder über "Menschenrechte": Quote: “Liegen wir richtig, wenn wir Verstöße gegen Grundrechte in anderen Ländern kritisieren? Und wie weit dürfen wir damit gehen? ” Wir liegen auf alle Fälle richtig, wenn wir Verstöße gegen Grundrechte (körperliche Unversehrtheit u.v.a.m.) im eigenen Land kritisieren! Aber das kapiert Lehming ja nicht. Quote: “Ein ähnlicher Als-ob-Mechanismus ist im Bereich der Ethik wirksam. Wir sagen: Menschenrechte sind Grundrechte. Sie gelten un…

  • Beschneidung von Kindern - jetzt müssen Mädchen auch dran glauben! Unglaublich... Quote: “Obwohl die Beschneidung in der Neugeborenenzeit durchgeführt werden kann, ist es angebracht, bis zu diesem [welchem?] Zeitpunkt zu warten, da die Nieren- und Leberfunktionen ungefähr 10 Tage nach der Geburt des Babys reifen. Da Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren die sexuelle Entwicklung durchlaufen, wird die Beschneidung in dieser Zeit nicht bevorzugt... ” Quote: “Bei der Planung der Beschneidungszeit sollt…

  • Quote from aspect: “Aber wenn die Eltern es selber zahlen... ” ...dann bringt es viel mehr €€€ pro Zeiteinheit!

  • Interessant, interessant! Wie man an den wütenden Kommentaren der Elternteile sieht, ist Kassenbeschiss bei kindlichen Genitalverstümmelungen heute gang und gäbe. Was soll's - die Solidargemeinschaft zahlt ja und beschwert sich nicht! Und der Staat drückt beide Augen zu - wegen der VIELFALT! (Deshalb weniger Falten ("gefurchtes Band") am Penis ) Insgeheim wünscht sich garantiert so mancher "kulturell aufgeschlossener" Politiker schon lange BGM auf Krankenschein. Weil die armen "Flüchtlinge" sich…

  • Hörte ich heute morgen im Rundfunk, als Forderung aus dem wirklich erschreckenden Missbrauchsfall zu Münster. Hehre Worte! Und wie verhält sich das zur Legalisierung der Genitalverstümmelung von Jungen? Diese großen Sprüche kommen ja immer wieder: Quote from Der unabhängige Beauftragte der Bundesregierung: “Körperliche Selbstbestimmung: Mädchen und Jungen sollen ihren Körper als wertvoll, schön und liebenswert begreifen, ihn entdecken und erfahren dürfen. Abwertende Bemerkungen über den Körper a…

  • Man muss das einfach mal gegenüberstellen - es steht in demselben Machwerk - damit man erkennt, mit was für einer gespaltenen Zunge Tatjana Hörnle redet: Quote from Tatjana Hörnle: “Religiöse und kulturelle Prägung als Entschuldigungsgrund: Es ist weder dem Gesetzge­ber zu empfehlen, einen Entschuldigungsgrund in das StGB aufzunehmen, um kulturelle oder religiöse Tathintergründe zu erfassen, noch sollten solche Erwägungen zur Anerken­nung eines außergesetzlichen Entschuldigungsgrundes führen. ” …

  • Das musste ja kommen. Man lernt halt von den BGM-Promotoren. raajje.mv/102556

  • Da gibt es ja im Moment geradezu eine Diffamierungskampagne, Markus Grübel natürlich mittenmang dabei: Quote: “Der Beauftragte der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, Markus Grübel (CDU), hat vor Einschränkungen für jüdische Rituale in Deutschland gewarnt. Antisemitismus sei ein aktuelles Thema, dessen Wurzeln tief in die Geschichte reichten, sagte Grübel am Donnerstag bei einer Tagung in Berlin. Er verwies unter anderem auf die historische Haltung der Christen zu Juden von den Kreu…

  • Und dann setzt Goldschmidt noch die Opposition gegen Genitalverstümmelung mit "islamistischem Terror gleich"! Da kommt einem glatt das Frühstück wieder hoch. Quote: “Die Frage der Schächtung, also des rituellen Schlachtens von Tieren ohne Betäubung, und auch die der Beschneidung seien zentral. Gesetze gegen die jüdische Praxis seien kein geringeres Problem als islamistischer Terror gegen jüdische Einrichtungen und Juden. ” domradio.de/themen/judentum/20…dischen-lebens-aus-europa

  • Wie, ist gar keine Körperverletzung? Wird gar nicht mit einem Messer durch Haut, Schleimhaut, Nerven, Blutgefäße und Muskeln geschnitten? Werden gar keine Schmerzen zugefügt? Fließt gar kein Blut? Wird die Vorhaut gar nicht zerstört? Oder wächst sie wieder nach? Goldschmidt wird das Laschet schon fein erklären und ist ja auch voll des Lobes für die Union: domradio.de/themen/judentum/20…r-goldschmidt-ueber-juden