Nur das Bändchen oder auch die Vorhaut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur das Bändchen oder auch die Vorhaut

      Neu

      Hallo Zusammen

      Ich hab mich hier angemeldet weil es vielleicht doch noch den einen oder anderen gibt hier welche ähnliche Probleme hat oder gehabt hat und vieleicht so seine erfahrung mit mir teilten kann. Mein Hauptproblem ist eigentlich dass ich ein zu kurzes vorhautbändchen habe und das schneiden lassen will. Da ich jezt 19 bin, kann ich das nämlich ziemlich diskret machen ohne dass ich jemandem gross was zu erzählen brauche:-).
      Mit der Vorhaut und dem drum herum beschäftige ich mich schon seit ich 12 bin, weil ich von anfang an eine zu enge vorhaut hatte. Das war eigentlich auch mal soweit das ich hätte beschnitten werden sollen. Der damalige kinderarzt hat dann aber gemeint es ist besser das erstmal mit dehnen usw. zu versuchen weil sich das mit der Pubertät warscheinlich noch geben wird. Damit hatte er grundsätzlich recht behalten.
      So seit 13 -14 krig ich meine vorhaut relativ gut zurück ohne dass es gross spannt. zumindest im schlaffen Zustand. Ich hab das gefühl dass man auch dort schon merkt bzs. sieht dass das bändchen nicht so lang ist wie es meiner meinung nach sein sollte.
      Im steifen Zustand krieg ich die vorhaut auch zurück man merkt dann aber dass sie doch wohl immer noch etwas eng ist, es spannt und sie geht nicht gliech wiederstandslos nach hinten. Dazu kommt dann aber stark das bändchen zum tragen das verhindert dass ich sie im steifen zustand wirklich vollständig zurück bekomme. Ich muss dafür dann schon etwas mehr ziehen was dan dazu fürt dass es unangenehm spannt unten an der eichel, ausser natürlich wenn ich das in der Badewanne mache im warmen wasser.
      Naja das ganze hat mich jezt eigenltich dazu bewogen dass ich einen Termin mal bei nem Urulogen machen möchte. Ich glaube ich hab mich vorher auch schon etwas informiert. Die Bändchen OP soll wohl ziemlich unangenehm sein. Da die vorhaut auch nicht so weit ist wie sie vileicht sein solte hab ich mich auch gefragt ob es nicht besser wäre mich beschneiden zu lassen. Ich denke es ist weniger unangenehm, es sind zwei fliegen mit einer klappe geschlagen (wäre vermutlich damals schon die besere lösung gewesen).
      war es bei jemandem von euch schon ähnlich oder hat einer nur das eine mit dem bändchen gemacht?

      Danke für Eure Erfahrungen
    • Neu

      Hallo Flick,
      willkommen im Forum (welcome)
      Das was du beschreibst nennt sich Frenulum breve. Ich selbst litt auch darunter, bei mir hat der Arzt jedoch fälschlicherweise eine Phimose diagnostiziert und ich wurde darauf hin beschnitten. Hab es damals aber selbst auch nicht besser gewusst...

      Gut, dass dein Kinderarzt erstmal zum dehnen geraten hat. Hier wurde mal alles richtig gemacht. Wenn du in der Vergangenheit bereits Probleme mit deiner Vorhaut hattest, diese aber durch dehnen lösen konntest sieht man ja, dass es auch ohne OP funktioniert. Eine Beschneidung auf Grund eines zu kurzen Vorhautbändchens durchzuführen halte ich für unverhältnismäßig. Die jahrelange “Arbeit“ die du dir mit dem Dehnen gemacht hast wäre dann umsonst gewesen. Die Folgen einer Beschneidung kannst du hier im Forum ja mal nachlesen wenn du magst. Die Erfahrungen der Mitglieder werden dir zeigen, dass du froh sein kannst damals nicht beschnitten worden zu sein.
      Das Bändchen kann man auch dehnen, aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass dies natürlich auch wieder einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Der Vorteil ist aber, dass keine Operation nötig wäre und du deinen Körper so behalten kannst wie es vorgesehen ist (nocut)
      Sollte das Problem nicht auf diesem Weg gelöst werden können, kann immer noch ein Eingriff vorgenommen werden, in dem das Frenulum etwas versetzt wird damit es nicht mehr so stark spannt. Eine Beschneidung ist bei dir, so wie ich das aus der Ferne rauslese, nicht notwendig.
      Den Termin beim Urologen kannst du ja trotzdem mal machen und berichten wie er über die Situation denkt.

      Gruß Cabrio
    • Neu

      Für die noch bestehende Vorhautstraffung würde ich zu den hier im Forum sattsam beschriebenen Dehnungsmethoden raten.

      Die Frenulotomie hatte ich auch mit 18 oder 19. Bis auf die sechs-acht Wochen danach (man sollte bis die Fäden raus sind nicht mit seiner Freundin in Urlaub fahren) war das völlig unaufregend. Du solltest bei der OP-Planung nur darauf achten, daß Du nur in eine Frenulotomie (das Band wird nur durchtrennt und neu vernäht) und nicht in eine Frenulektomie (das Bändchen wird komplett entfernt) einwilligst.
      Gruß
      Hickhack
    • Neu

      Hallo Flick, auch von mir ein herzliches Willkommen,

      du solltest dich einlesen zum Thema der hohen sensitiv-sexuellen Bedeutung der Vorhaut, deren Amputation grundsätzlich zu vermeiden ist.

      Sorrells ML, Snyder JL, Reiss MD, et al. Fine-touch pressure thresholds in the adult penis.

      Morten Frisch, Morten Lindholm, Morten Grønbæk: Male circumcision and sexual function in men and women: a survey-based, cross-sectional study in Denmark.

      .

      Ob du wirklich - d. h. relevant - von einem Frenulum breve betroffen bist? Wie ausgeprägt ist derzeit dein (eventuelles) Frenulum breve? Gibt es Schmerzen, drohen Verletzungen?

      Hier gibt es eine meines Erachtens wichtige Grafik: eine Art Skala des Ausmaßes von Frenulum breve - zum beispel 70 Grad oder 45 Grad oder 20 Grad ...

      haemosexual.com/male-genitourinary-disorders-frenulum-breve/

      ... auch hier also: lies dich ins Thema ein. Von einer voreiligen Operation eines - ggf. ja gering ausgeprägten - Frenulum breve würde auch ich abraten.
      A foreskin is a birth right, not a birth defect.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saimaa ()

    • Neu

      Danke euch für die Antworten und für den Link vorallem. Wie ausgeprägt es ist ist zum beschreiben noch relativ schwierig. Ich würde sagen im Schlaffen zustand ist es schwer zu erkennen weil ich auch meiner meinung nach ziemlich viel vorhaut habe und ich acuh nicht wirklich einen vergleich habe wie es bei einem "gesunden" jungen mit dem vorhautbändchen aussehen müsste. Im steifen zustand würde ich sagen dass es gemäss der vergleichsskala aus dem obigen link in etwa so bei 20° sein müsste wobei ich denke es ist eher noch ein bischen mehr vileicht so in richtung 30°. ist von oben gesehen aber noch schwer zu erkennen und ich weiss auch nicht wie viel di enge vorhaut davon auch noch mit ausmacht.
      Ich habe mich heute auch mal dazu überwunden und bei einem Urologen angerufen und einfach mal einen Sprechstundentermin gemacht ohne abr am Telefon zu sagen worum es geht. Der lezte besuch beim damaligen Kinderartz ist schon ein paar jahre her. Die Untersuchung dort war aber eher unspektakulär da er ja logischerweise einfach nur die Vorhaut zurück geschoben hat. Da das im schlaffen zustand auch ganz gut geht wars das auch schon und das Problem mit dem Bändchen denke ich wird so wohl dann auch nicht erkannt. Hat der Facharzt da denn eher so ein Mass von vielleicht ein paar Millimeter welches er misst und dann sehen kann ob die Länge passt? Oder wenn ihr die dumme Frage entschuldigt, muss ich damit rechnen dass er es auch im erigierten Zustand sehen möchte um es beurteilen zu können? Ist halt generell schwierig mit worten zu beschreiben wie was und wo es genau aussieht oder aussehen soll.
    • Neu

      "Oder wenn ihr die dumme Frage entschuldigt"

      - aber nein, lieber Flick, es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten.

      .

      Hallo Flick, dankesehr für deine Zeilen und dein Vertrauen,

      du bist nicht alleine. Dankesehr für deinen Mut zu diesem schwierigen Thema - ich denke, vielen, vielleicht hunderten der sehr jungen Männer geht es in diesen Wochen ebenso wie dir. Ja, wir haben seit 3000 Jahren das Patriarchat, jaja, wir haben den irgendwie dazugehörigen Penis-Kult, aber was wir heute leider oft immer noch nicht haben, ist: Aufklärung über das männliche Geschlechtsteil.

      Es ist so wichtig, was du sagst:

      "20° [...] ich denke es ist eher noch ein bischen mehr vielleicht so in Richtung 30°" -

      - aber hör mal, lieber Flick: mein Penis zeigt - bei sanftem Zug und sexueller Erregung - genau das.

      20° oder 30° - und nichts blutet? Und nichts schmerzt schlimm bei Geschlechtsverkehr oder Selbsbefriedigung?

      Dann, bitte: vergiss das mit einem dich - akut - betreffenden Frenulum breve.

      Und berücksichtige: ich bin doppelt so alt wie du und bislang den diversen Beschneidungen glücklich entgangen.

      Dich betreffend: derzeit bitte keine Operation! Denn du bist - mein bescheidener Verdacht - kerngesund, ein völlig normaler neunzehnjähriger junger Mann.

      Gelegentlich ein sanftes Dehnen, soweit es gerade gefällt. Und ein schamloses Spaß haben am eigenen Körper, ein Freude Haben Dürfen und Lust.

      Jede 19 Jahre alte junge Frau darf, in der hier geltenden kulturellen Moderne universeller Menschenrechte, Spaß haben an ihrem Körper - warum nicht ebenso ... ein genau so alter junger Mann wie du. Bei einer Frau würde man auch nicht nach dem Skalpell greifen.

      Mit 19 Jahren sind viele Männer gerade erst drei, vier oder fünf Jahre heraus aus der Pubertät im Sinne von Geschlechtsreife. In fünf oder in zehn Jahren hast du einen deutlich anderen, einen reiferen Körper. Nimm dir die Zeit.

      In diesem Sinne: viel Spaß. Alles Gute dir. Ciao.

      .

      PS

      Alle ggf. anberaumten Azttermine absagen.

      .

      PPS

      "Die Untersuchung dort war aber eher unspektakulär da er ja logischerweise einfach nur die Vorhaut zurück geschoben hat"

      - erschreckend und ggf. skandalös - wie alt bitte warst du damals?

      Thema Alter des Zurückziehenkönnens: Von menschlicher Natur aus und bei bester Gesundheit erst mit 10,4 (zehn Komma vier!) Jahren und auch dann kann das erst jeder zweite Junge (Jakob Øster (1968); Hiroyuki Kayaba et al. (1996), Thorvaldsen and Meyhoff (2005)). Mathematische sogenannte Normalverteilung bedeutet: jeder zweite Junge ist älter - zwölf, 14 oder 16 Jahre als das Alter der vollständigen Retraktierbarkeit der Penisvorhaut ist für jeden zweiten Jungen normal und gesund, sogar älter kommt vor oder sogar niemals.

      .

      PPPS

      Sorrells et al.

      cirp.org/library/sex_function/taylor2007/

      onlinelibrary.wiley.com/doi/fu…/j.1464-410X.2006.06685.x


      Frisch et al.

      academic.oup.com/ije/article/40/5/1367/658163





      .
      A foreskin is a birth right, not a birth defect.

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Saimaa ()

    • Neu

      " seit ich 12 bin, weil ich von anfang an eine zu enge Vorhaut hatte "

      - der damalige Kinderarzt (oder war auch immer) war nicht gut informiert.

      .

      Kein Junge von zwölf Jahren hat eine zu enge Vorhaut.

      .

      Flick, bitte lies mal die

      S2k Leitlinie „Phimose und Paraphimose“ Stand 15.09.2017

      awmf.org/uploads/tx_szleitlini…araphimose_2017-12_01.pdf
      A foreskin is a birth right, not a birth defect.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saimaa ()