Die ZEIT: Ist das (noch) normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die ZEIT: Ist das (noch) normal?

      Was bekommt die einst angesehene Wochenzeitschrift "ZEIT" für solche verdeckte Werbung? Umsonst kann das doch nicht sein?

      Falls Sie eine Frage oder Anregungen haben, schreiben Sie Melanie Büttner, Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm eine E-Mail an istdasnormal@zeit.de.
      Ein Kommentarforum hat man dazu lieber nicht aufgemacht, man weiß wohl, warum.

      ...selbst wenn bei ihnen medizinisch alles in bester Ordnung ist, und sie wünschen sich beipielsweise mehr Länge oder mehr Volumen...

      Ja, und manche wünschen sich verzweifelt ihre Vorhaut zurück - für die ZEIT - kein Thema!

      Viele Männer entscheiden sich für eine Beschneidung, mitunter nicht aus religiösen oder medizinischen Gründen. Methoden und Techniken dieses Eingriffs erläutert ein Informationsportal von Beschneidungsexperten sowie das Portal der deutschen Urologie.

      Umfangreiche Informationen zu Intim-OPs beim Mann bietet diese Pdf-Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie.
      Es gibt unterschiedliche Angaben dazu, wie häufig Intim-OPs in Deutschland sind. Zahlen liefern beispielsweise die Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen, die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen sowie die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie.
      Weiter bietet die Gesellschaft ein Verzeichnis gut ausgebildeter Intimchirurgen, ebenso die Deutsche Gesellschaft für Intimchirurgie und Genitalästhetik. Letztere bietet neben einer Leitlinie zur Korrektur der inneren Schamlippen und des Klitorishäutchens auch eine Übersicht über Aus- und Fortbildungskurse.
      Läuft in der Rubrik "Wissen". Und die Links führen direkt zu einschlägig bekannten Seiten wie den "Beschneidungsexperten".

      Konservative Behandlung bei einer verengten Vorhaut? Kein Thema, die Dame ist schließlich Chirurgin!
      Auch keine Rede von vorhauterhaltenden OP-Techniken. Beherrscht sie wohl nicht?

      Die Beschneidung ist ja quasi irgendwie so eine Art Standard-OP mittlerweile

      Auch im Podcast noch mal, damit es ja keiner verpasst!
      Ausführlich kann man das nachlesen z.B. beim Informationsportal....

      Die einschlägig bekannten "Experten". Wo man viel über die angeblichen "Vorteile" der Amputation eines gesunden Körperteils erfährt und nichts über die Nachteile.
      Und die selbsternannten "Experten" sind in Wahrheit eine - Onlinemarketing-Agentur!


      Außerdem sprechen wir über Intim-OPs bei Männern und über Beschneidungen, selbst wenn diese gar nicht nötig wären. Wie wirkt sich all das eigentlich auf das Sexleben aus ....
      Diese wichtige Frage bleibt zufällig unbeantwortet.

      Aber auf einer der verlinkten Seiten heißt es dann:
      Hat die Beschneidung Auswirkungen auf das Liebesleben?
      Manche Männer berichten über verstärkte Höhepunkte beim Geschlechtsverkehr
      (Orgasmen). Auch vermehrte Ausdauer beim Geschlechtsverkehr wird
      angegeben.

      Das es Männer gibt, die das Gegenteil festgestellt haben von "verstärkte Höhepunkte beim Geschlechtsverkehr (Orgasmen)" wird kackfrech unterschlagen.

      "Vermehrte Ausdauer" kann man auch als vornehme Umschreibung für "Nun komm doch endlich!" sehen.

      Wie tief kann Presse sinken?
      Auf das Niveau von gewissen privaten TV-Sendern, offenbar. *Brech*

      zeit.de/wissen/gesundheit/2018…nheit-maenner-sexualitaet

      PS: Ach ja "Viele Männer entscheiden sich für eine Beschneidung"

      Und später heißt es das (in einem Jahr) "dass von 4500 Intim-Ops nur 300 an Männern durchgeführt wurden"

      Und der Rest an - Frauen!

      Womit mir wieder bei diesem Thema wären.
      Zwischentöne sind Krampf
      im Anti-Verstümmelungskampf
    • Selbstbestimmung schrieb:

      Diese wichtige Frage bleibt zufällig unbeantwortet. Aber auf einer der verlinkten Seiten heißt es dann:
      Hat die Beschneidung Auswirkungen auf das Liebesleben?
      Manche Männer berichten über verstärkte Höhepunkte beim Geschlechtsverkehr
      (Orgasmen). Auch vermehrte Ausdauer beim Geschlechtsverkehr wird
      angegeben.



      Und diese Seite ist das Urologenportal. Eine Seite für die sich die Deutsche Gesellschaft für Urologie verantwortlich zeichnet. Die deutsche Gesellschaft für Urologie widerspricht mit diesem Text ihre eigenen Leitlinie.