Advising on the care of the uncircumcised penis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Advising on the care of the uncircumcised penis

      Of 261 SPU members who opened the e-mail invitation, a total of 204 responses were received for a response rate of 78% (overall response rate 40%). Nine responses were excluded for members practicing outside of the United States or whose locations were not disclosed for a final number of responses of 195. Overall, pediatric urologists reported a high level of confidence in providing advice to parents with a median confidence score of 10 (scale 1–10, IQR 9–10). Only 66% reported providing advice to parents on when to begin retracting the foreskin, with 48% basing their advice on the patient's age and 19% on the patient's toilet training status (Figure). Respondents who based their advice on age, advised beginning retraction at 2–5 years (61%), 6–11 years (17%), less than 2 years (12%), and greater than 12 years (10%). For frequency of retraction before toilet training, 50% recommended no retraction, 25% with cleaning or baths, 10% with each diaper change, and 13% provided no advice. After toilet training, 48% of respondents recommended retracting the foreskin with cleaning or baths, 41% with each void, and 19% recommended no retraction.
      OMG, lasst sie doch einfach in Ruh', die kleinen Schniedel... an meinem Johnny hat keiner rumgezerrt.

      sciencedirect.com/science/article/pii/S1477513118303206
      Zwischentöne sind Krampf
      im Anti-Verstümmelungskampf
    • Etwas Grundsätzliches: Ganz generell sollte man wenn man es mit Studien zu tun hat, versuchen zumindest den Abstract ins Deutsche zu übersetzen. Und mehr dazu schreiben als nur ein Satz und einen unübersetzten Auszug.

      Der nicht-fachkundige und nicht des Englischen mächtige Leser weiß sonst nicht, womit er es hier zu tun hat.

      Posts wie dieser, obschon sie wichtige Studien dokumentieren, gehen hier im Forum sonst regelmäßig unter.


      Zur Studie:

      Der Teil der Studie ist interessant:


      https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1477513118303206 schrieb:

      In asymptomatic cases, 47% believed that phimosis required treatment if persisting beyond a specific age, the most common being greater than 12 years of age (40%).

      Ob das deutsche pädiatrische Urologen ähnlich sehen? Es gibt keine Studien zur Situation in Deutschland. Ob tatsächlich 47% der Urologen glauben, eine asymptomatische d. h. physiologische Phimose sei ab einer bestinmmten Alters-Deadline plötzlich behandlungsbedürfrig? Und ob die häufigste die häufigste Deadline unter deutschen Urologen wirklich das 12. Lebensjahr ist?

      Wie gesagt es gibt keine Studien zur Situation in Deutschland. Aber tatsächlich befürchte ich, dass selbst Kinderurologen in der USA, dem wohl vorhautfeindlichsten Land der westlichen Welt, immer noch vorhautfreundlicher sind und eine realistischere Vorstellung von der normalen Entwicklung der Vorhaut haben als deutsche Urologen. Aber das ist nur so eine Befürchtung von mir.