Stehe mögl. unmittelbar vor der beschneidung 53j.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KleinerFeigling schrieb:

      Kann ich dem mein Penis zeigen? Ist ja unangenehm...
      Ja natürlich kannst Du das. Genau dafür ist ein Arzt ja da. Keine Sorge, in der Regel sind Hautärzte auch auf Geschlechtskrankheiten spezialisiert. Damit meine ich jetzt nicht, dass Du eine hast, sondern dass Dein Hautarzt täglich Geschlechtsteile sieht. Der hat damit überhaupt kein Problem.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • John1984 schrieb:

      Es muss nicht in den Kühlschrank. Nur zuuu warm solltest du es nicht lagern, dann wird es sehr weich :D
      Ich stelle es in den Keller da herrscht gleichbleibende Temparatur. Da hole ich immer sone monatsportion heraus in ein kleineres sauberes Gefäß dann wird es nicht zu oft geöffnet...Müsste doch so ok sein oder?

      Ich werde es gleich mal bestellen...

      Danke für alles, :thumbup:
    • KleinerFeigling schrieb:

      Ich werde wenn es doch zur Beschneidung kommen sollte
      Vaseline und Eucerin lotion akut 5% Urea ausprobieren.

      Habe zwar schon gute Tipps von John (ich vertraue ihn da weil es mir den Anschein macht das er da schon einiges Erfahrungen gesammelt hat) bekommen die ich mit Sicherheit austesten werde
      Auf Euere Mainungen bin ich angewiesen. Dankeschön an alle
      im Voraus
      Statt Vaseline wurde ich Rückfettende Produkte nehmen. Aufgrund der Empfindlichkeit welche der Tatsache geschuldet ist, dass es eine Schleimhaut ist, würde ich hier unbedingt auf Produkte setzen, die für extrem trockene oder empfindliche Haut geeignet sind.

      Aus eigener Erfahrung habe ich hier ja bereits La Roche erwähnt.

      Gerne kannst du von mir noch mehr Tipps haben. Ich habe bereits einiges an Erfahrung gesammelt. Bin zwar nicht beschnitten, aber mein Penis reagiert sehr sensibel auf viele Pflegeprodukte, ausserdem habe ich eine Kontaktallergie auf mein eigenes Sperma. Wenn dieses mit der Vorhaut in Berührung kommt, schält sich die Haut. Seitdem ich auf Rat meiner Hautärztin Produkte von Siriderma für extrem trockene Haut und Rückfettende Duschcreme nehme, hat sich das Problem sehr gebessert.

      Und ich habe auch sehr viel ausprobieren müssen.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Du musst selbst beurteilen, ob es bei dir so viel Narbengewebe gibt, dass die Entfernung Sinn macht. Bei einer (Teil-)Beschneidung muss auch nicht mehr als genau das entfernt werden. Dazu braucht es aber einen Operateur, der auch dazu bereit ist und nicht beschneidet, wie er es gelernt hat (entweder alles ab oder nur kleinen Rest lassen). Dabei entsteht aber zwangsläufig neues Narbengewebe, das ist unvermeidlich. Bei radikaler Beschneidung kann es dann kaum eine erneute Phimose geben, aber willst du das? Bei Teilbeschneidung musst du regelmäßig die Restvorhaut zurückziehen, damit sie nicht wieder zu eng verheilt, sonst bringt das nichts.

      Das aber könntest du auch ohne Eingriff: Die (eingerissene) Vorhaut zurückgezogen halten und so ausheilen lassen. Die Risse werden zuheilen und es bildet sich neue Haut, das dauert bloß. Ggf. könnte dir dabei auch ein "Retainer" helfen, um die Eichel zu schützen, damit das nicht zu unangenehm wird.

      In einer Teilbeschneidung sehe ich keinen wirklichen Vorteil, es sei denn, du hast so viel (störendes, unbrauchbares) Narbengewebe, dass das neu entstehende Narbengewebe nach einer Teilbeschneidung das kleinere Übel darstellt.
    • Zipfelmuetze schrieb:

      Du musst selbst beurteilen, ob es bei dir so viel Narbengewebe gibt, dass die Entfernung Sinn macht. Bei einer (Teil-)Beschneidung muss auch nicht mehr als genau das entfernt werden. Dazu braucht es aber einen Operateur, der auch dazu bereit ist und nicht beschneidet, wie er es gelernt hat (entweder alles ab oder nur kleinen Rest lassen). Dabei entsteht aber zwangsläufig neues Narbengewebe, das ist unvermeidlich. Bei radikaler Beschneidung kann es dann kaum eine erneute Phimose geben, aber willst du das? Bei Teilbeschneidung musst du regelmäßig die Restvorhaut zurückziehen, damit sie nicht wieder zu eng verheilt, sonst bringt das nichts.

      Das aber könntest du auch ohne Eingriff: Die (eingerissene) Vorhaut zurückgezogen halten und so ausheilen lassen. Die Risse werden zuheilen und es bildet sich neue Haut, das dauert bloß. Ggf. könnte dir dabei auch ein "Retainer" helfen, um die Eichel zu schützen, damit das nicht zu unangenehm wird.

      In einer Teilbeschneidung sehe ich keinen wirklichen Vorteil, es sei denn, du hast so viel (störendes, unbrauchbares) Narbengewebe, dass das neu entstehende Narbengewebe nach einer Teilbeschneidung das kleinere Übel darstellt.
      Ja das ist schwierig zu sagen, habe gerade wieder meinen kleinen gereinigt, beim zurückziehen tuts unheimlich weh und wieder alles eingerissen. Nun bluten die Einrisse auch schon... zum ersten mal blutets...
      sind bestimmt schon 10 einrisse und mehr .wenn sie einheilen werden die Narben immer mehr und härter. Ich kann gerne für euere Meinung ein foto in den Spoiler stellen...Weiß ja jetzt wie es geht...
    • Hier mal noch n paar fotos wie es jetzt nach dem zurückschieben aussieht... Und ich hab echt ganz vorsichtig gezogen, merke schon beim zurückschieben das es reißt und nun ist es auch schon blutig... Habe angst sie zurückgezogen zu lassen nicht das ich sie nachher nicht mehr zurück bekomme und n notfall werde.

      Wegen der empfindlichkeit der Eichel mach ich mir nicht so groß in die Hose, würde sie halt eincremen und ne Frischhaltefolie zur not drum machen...

    • KleinerFeigling schrieb:

      Hier mal noch n paar fotos wie es jetzt nach dem zurückschieben aussieht... Und ich hab echt ganz vorsichtig gezogen, merke schon beim zurückschieben das es reißt und nun ist es auch schon blutig... Habe angst sie zurückgezogen zu lassen nicht das ich sie nachher nicht mehr zurück bekomme und n notfall werde.

      Wegen der empfindlichkeit der Eichel mach ich mir nicht so groß in die Hose, würde sie halt eincremen und ne Frischhaltefolie zur not drum machen...


      Gehen bei Euch die Fotos zu größe betrachten? hm bei mir nicht... Die Bilddatei hat ca. 1,45MB vielleicht zu groß?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KleinerFeigling ()

    • Ja natürlich sollst du dass wenn du eh hin gehst. Was für eine Frage.

      Warum, weil es in erster Linie eine Hautkrankheit ist, und nicht direkt ein Fall für einen Urologen. Hautärzte sind da viel versierter, wie man die Haut in ihrer Heilung unterstützen kann

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • John1984 schrieb:

      Ja natürlich sollst du dass wenn du eh hin gehst. Was für eine Frage.

      Warum, weil es in erster Linie eine Hautkrankheit ist, und nicht direkt ein Fall für einen Urologen. Hautärzte sind da viel versierter, wie man die Haut in ihrer Heilung unterstützen kann
      Schon klar, ob es eine Hautkrankheit ist wird sich dan zeigen, Aber was oder wie erkläre ich Ihr die seit jahren immerwiederkehrende Balantitis und hautentzündungen, Die Entzündungen haben immer auf meiner Eichel angefangen und haben die Vorhaut dann mitgenommen. Die einrisse und vernarbungen haben schon vor jahren angefangen, nur seit n paar Wochen sind sie extremer geworden.

      Na ich lass es von Ihr anschauen dann bin ich schlauer, Alles andere sind Spekulationen die nicht weiterbringen. Drück mir die Daumen das sie was machen kann und ich meine Vorhaut behalten darf/kann.. Dann feier ich ein großes Fest ich schwöre es Dir. Und den Uro wenn er mir am Montag zur Beschneidung rät und n Termin ausmacht und das sich am Mittwoch bei der Hautärztin als sinnlos herausstellt, geb ich eine drumm Watschn...
    • KleinerFeigling schrieb:

      Mir is nur nicht klar was der Hautarzt da machen kann/soll.
      Und mir ist nicht ganz klar, was diese Frage soll.
      Deine Haut ist wund, sehr wund sogar, das sieht schlimm aus. Ein Hautarzt heißt Hautarzt, weil er/sie für die Haut zuständig ist.
      Dir muss zunächst mal nicht klar sein, was der/die da macht, dafür ist er/sie da.
      Sorry, wenn ich das jetzt so salopp schreibe, aber die Antwort "und was soll der da machen?" höre ich immer wieder. Ein Arzt macht das, wozu seine Profession da ist: Er heilt bzw. hilft Deinem Körper, sich zu heilen.
      All die Salben und Cremes können helfen, sie können aber auch verschlimmern, wenn der Grund für Deine Erkrankung nicht klar ist.

      Jodsalbe z.B. hilft bei bakteriellen Entzündungen bzw. hilft, diese zu verhindern. Jodsalbe hat aber die Eigenschaft, die Haut auch auszutrocknen, zumindest ist das bei mir so. Ich hatte vor Jahren eine schwere Handverletzung und musste meine Hand tagelang in Jodwasser baden und mit Jodsalbe einschmieren. Nach dieser Woche war die Haut völlig trocken und wund. Ich hatte zwar keine Entzündungen bekommen, aber die Haut war danach wund, dünn, schälte sich.
      Das kann z.B. auch bei Dir das Problem sein, aber per Internet und Fotos kann das hier keiner beurteilen, da brauchst Du einen Fachmann.

      Also sag Deiner Hautärztin, was Sache ist, sie soll sich das ansehen und beurteilen. Und dann sehen wir weiter.

      Nochmal: Fühl Dich bitte nicht vor den Kopf gestoßen, wenn ich jetzt etwas direkter formuliere, aber ich finde, dieser Thread kreist schon viel zu lange um das Thema, ohne wirklich zum Punkt zu kommen. Deine Fotos zeigen mir als Laien, dass hier wirklich was getan werden muss, das Offensichtliche, sich das Ganze von einem Dermatologen ansehen zu lassen, passiert aber nicht. Genau das brauchst Du aber jetzt, da bin ich sicher.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • KleinerFeigling schrieb:

      Aber was oder wie erkläre ich Ihr die seit jahren immerwiederkehrende Balantitis und hautentzündungen,
      Das musst Du ihr nicht erklären, wieso auch? Warum solltest Du einer Ärztin die Ursache einer Krankheit erklären können, wenn Du sie selbst nicht verstehst und gerade deshalb Hilfe suchst?
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ok, Ihr habt ja recht... Ich lass es von der Hautärztin angucken, kann sie helfen ist es super, kann sie mir nicht weiterhelfen, werde ich meinen Uro anrufen und mich operieren lassen. Was danach kommt, lass ich auf mich zukommen...

      Damit schließe ich vorerst das Thema und bete und hoffe. Melde mich dann evtl. später mal wenn die entscheidung gefallen ist. mal sehn...

      Ich danke Euch trotzdem für Euere Hilfe, die mir einige Möglichkeiten aufgezeigt haben.

      Drückt mir die Daumen... Habe die Ehre
    • Kann mich dem was weguer gesagt nur anschließen. Ich hätte auch am liebsten schon so deutliche Worte gefunden. Und das mit der Jodsalbe ist auch so ein Experimentieren, was ich für genau so falsch halte, da sie wie weguer sagt, die Haut desinfiziert aber wenig heilende Eigenschaften hat, den sie trocknet sie aus. Hier wäre eher antiseptische Bepanthen ein Versuch wert, weil Panthenol. Aber wie gesagt, frage und wundere mich, wieso nicht längst ein Dermatologe bzw. Hautarzt drauf geschaut hat, der da viel versierter ist als ein Skalpell schwingender Urologe.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • John1984 schrieb:

      Kann mich dem was weguer gesagt nur anschließen. Ich hätte auch am liebsten schon so deutliche Worte gefunden. Und das mit der Jodsalbe ist auch so ein Experimentieren, was ich für genau so falsch halte, da sie wie weguer sagt, die Haut desinfiziert aber wenig heilende Eigenschaften hat, den sie trocknet sie aus. Hier wäre eher antiseptische Bepanthen ein Versuch wert, weil Panthenol. Aber wie gesagt, frage und wundere mich, wieso nicht längst ein Dermatologe bzw. Hautarzt drauf geschaut hat, der da viel versierter ist als ein Skalpell schwingender Urologe.
      aus Fehlern kann man lernen oder nicht, ich versuche es jedenfalls. Warum ich nicht schon längst einen Hautarzt aufgesucht habe? Du hast meine Story gelesen, ich war lange psychisch nicht mehr in der lage was richtig oder falsch ist, was zu tun ist gegen probleme oder schmerzen...Ich hatte 4 jahre lang mit Therapien und meine psyche zu kämpfen das vieles wie auch meine penisprobleme unter gingen.

      Und nun wo es mor Psychisch etwas besser geht, werden diese Probleme halt wieder primär...

      Ja meine Geschichte hat mir meine ganze Energie und fast meinen Verstand geraubt.

      Und jetzt wusste ich nicht mehr weiter. Bis ich in das Forum fand. Nochmals danke an alle mitwirkenden.

      Jetzt seh ich zu das ich bald diese Probleme vom Hals habe...mit oder ohne Beschneidung...
    • Ja, ich kenne deine Story. Was mich daran nur irritiert hat, dass du inzwischen, seitdem es dir besser geht, bei so vielen Urologen warst und alles versucht hast, und so gerne deine Vorhaut erhalten willst, und ich dann lese, du warst nie bei einem Hautarzt 8o :FP01

      Wünsche dir so sehr dass alles ein gutes Ende nimmt.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • beschneidungsforum.de/index.ph…e/?postID=58024#post58024

      Lies dich mal hier ein. Der User ist in buchstäblich letzter Minute an den richtigen Urologen geraten.
      Vielleicht macht dir die Geschichte Mut.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • KleinerFeigling schrieb:

      ich kämpfe und werde mein geliebtes häutchen das mir bisher soviel lust und freude bereitet hat behalten punkt aus... :FP02
      Das man so an seiner Vorhaut hängen kann, und sich bewusst ist, wieviel Bedeutung sie für lust und Freude hat, ist bemerkenswert ^^ :thumbsup:

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • KleinerFeigling schrieb:

      nochwas....an eine amputation denk ich nich mal mehr...ich rede mir jetzt jeden tag ein...es klappt, es wird wieder, du wirst mit diesem fetzen haut beerdigt...

      Der fetzen hängt nicht an mir, sondern ich an ihn...
      Das ist eine tolle Einstellung. Schön zu hören, dass wir dich hier so motivieren konnten. Habe es dir gerne rausgesucht und wünsche dir viel erfolg. Von so gespannt was der Urologe und Hautarzt sagen. Und beherzige meinen Rat. :D Bestell dir dir die Duschcreme und Rückfettende Lotion von La Roche, sollte alles gut gehen, und es geht an die Pflege und Erholung deiner Vorhaut. Links schicke ich dir gerne. Aber Kokosöl ist schonmal klasse

      Zusammenfassung zu dem link den ich dir geschickt habe, falls jemand mitliest hier
      Zitat: "Ich muss noch eine Woche mit die Salben Nystalocal und Dermatop benutzen um den Pilz, irgend so ein Candida, zu beruhigen und die Vorhaut
      vollends abheilen zu lassen, Danach soll ich mit Cremes, die Pantenol haltig sind, versuchen die Vorhaut zu dehnen"

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • John1984 schrieb:

      KleinerFeigling schrieb:

      nochwas....an eine amputation denk ich nich mal mehr...ich rede mir jetzt jeden tag ein...es klappt, es wird wieder, du wirst mit diesem fetzen haut beerdigt...

      Der fetzen hängt nicht an mir, sondern ich an ihn...
      Das ist eine tolle Einstellung. Schön zu hören, dass wir dich hier so motivieren konnten. Habe es dir gerne rausgesucht und wünsche dir viel erfolg. Von so gespannt was der Urologe und Hautarzt sagen. Und beherzige meinen Rat. :D Bestell dir dir die Duschcreme und Rückfettende Lotion von La Roche, sollte alles gut gehen, und es geht an die Pflege und Erholung deiner Vorhaut. Links schicke ich dir gerne. Aber Kokosöl ist schonmal klasse
      Zusammenfassung zu dem link den ich dir geschickt habe, falls jemand mitliest hier
      Zitat: "Ich muss noch eine Woche mit die Salben Nystalocal und Dermatop benutzen um den Pilz, irgend so ein Candida, zu beruhigen und die Vorhaut
      vollends abheilen zu lassen, Danach soll ich mit Cremes, die Pantenol haltig sind, versuchen die Vorhaut zu dehnen"
      werde ich tun und heute nacht besser schlafen können, wenn auch mit saumäßigen schmerzen...hab mir mal drei ibuprofen reingeworfen...sind ja auch entzündungshemmend...

      Ich melde mich wieder sobald ich mehr weiss...

      Habe die Ehre...
    • Hallo zusammen, ich hatte heute nachmittag meinen hautarzttermin vorgezogen bekommen da ein patient absagte...

      Ich bin ja eigentlich wegen dem hautpilz vorstellig geworden. Ich muss ehrlich gestehen fast hätte ich mich nicht getraut ihr meine penishaut zu zeigen aber da ich ja wusste wie wichtig es ist, tat ich es dann... Habe sehr schnell die Hemmungen verloren, da sie sehr professionell mkt dem kleinen umging...

      Also, Ihrer Meinung nach, sie war ganz ehrlich, sieht das aus wie so ne komische erkrankung glaube lichen sclerosus oder so hat sie gesagt...da es ziemlich fortgeschritten ist hat sie einen Abstrich und eine biopsie von der haut und eichel genommen. Sie hat auch vorher ein abstrich genommen und eine schnelluntersuchung gemacht.

      Sie schickt es ein und am Do. Soll ich wieder kommen zur Besprechung.

      Ich habe Ihr auch gesagt das ich am Montag beim uro bin wegen meiner Krebsvorsorge und meinem penis und er eine Beschneidung in Erwägung zieht.
      Sie hat die augenbrauen hochgezogen und ich sah ihr an das es nicht so toll um mein kleinen steht... ich wurde schon voll nervös.
      Dann meinte sie, ich will ganz ehrlich zu ihnen sein. Der Schnelltest war positiv, aber das soll nichts heissen, ich soll mich nicht verrückt machen. Wir warten die pathologiewerte ab, dann erst muss entschieden werden.

      Allerdings wenn das Lichen ist in dem Ausmaß, dann muss ich Ihren urologen recht geben, dann wird mir keine andere Wahl bleiben...Schluck...der Klos stand mir im Hals... und jetzt. Boah hab ich wieder schiss...

      Ist dieses lichen zeugs wirklich so kacke?

      Ich hoffe nur die pathologie griegt was anderes raus...
    • Kleiner Feigling schrieb:

      Ist dieses lichen zeugs wirklich so kacke?
      Ja. :(

      Allerdings ist auch das (bedingt) behandelbar. Und zwar mit potenten Steroidsalben. Das weiß noch nicht jeder Arzt, sollte man aber auf jeden Fall zuerst versuchen.
      In etwas mehr als der Hälfte der Fälle kommt man um eine Amputation des betroffenen Gewebes wohl nicht herum. Dann ist dieses aber ohnehin unbrauchbar geworden. Dann kommt es darauf an, dass nicht unnötig intakte Haut entfernt wird, insbesondere von der Vorhautinnenseite. Mit einer gekürzten Vorhaut hast du, nach Abheilung, aber immer noch die Möglichkeit zu restoren.

      Aber warte erst mal das Untersuchungsergebnis ab!