Hilfe der Sex ist nicht mehr das was er mal war

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe der Sex ist nicht mehr das was er mal war

      Neu

      Hallo in die Runde

      Ich habe einige Fragen an Euch, ich bin 42 seid 15 Jahren Verheiratet und wir haben 2 Kinder. Vor etwa einem halben Jahr wurde ich radikal beschnitten naja bei mir ging es nicht anders ich habe seid meinem 13 Lebensjahr Diabetes und die letzten Monate vor meiner Beschneidung waren die Vorhaut und Eichel extrem entzündet also ab damit. Ich war davon überzeugt das danach alles besser werden wird, der Sex mit meiner Frau war immer toll und ich bekam richtig gute Orgasmen jedoch ist es im Moment alles schwierig. Wenn wir Sex machen bin ich zwar schnell erregt ( weil meine Frau echt weiss wie sie es anstellen muss ) jedoch empfinde ich bei der Berührung an meinem Penis nichts bis nicht viel, wenn ich in sie eindringe spüre ich nix nach etwa 10 bis 15 Minuten rumstochern merke ich das meine Frau bald nicht mehr kann, sie sagt zwar alles ok aber das ist nicht so. Beim Oralsex dauert es auch ewig und es ist vom Gefühl her seltsam an der Eichel spüre ich selber nix am Übergang von der Eichel zum Schaft ein wenig, dann kommt das Problem dazu das ich mir zu viele Gedanken mache was nicht richtig läuft und die Erektion nachlässt. Seid der Beschneidung habe ich zwar genauso Lust auf Sex nur er ist sehr unbefriedigend habt Ihr ein paar Tipps was ich ändern kann ?
      Ps meine Frau ist super verständnisvoll und wir haben darüber geredet sie meint das wird schon wieder und das das Gefühl zurück kommt, jedoch sagt mir alles was ich so lese das Gegenteil,
    • Neu

      Hallo ;)!

      Deine Geschichte liest sich eben fast genauso wie die meisten hier... Keine bis wenig Empfindungen, endlos erscheinender Verkehr, (und wie bei mir anfangs.. nachlassende Erektionen. Die bin ich seit dem ich meine Eichel 24/7 bedeckt halte los! Wahrscheinlich Kopfsache bei mir...) Da es schon unzählige Threads dazu gibt rate ich dir, die alle mal durchzustöbern und selbst ein Bild davon zu machen.. bei mir hat es leider schon ein paar Monate gedauert bis ich den Entschluss gefasst habe aktiv etwas gegen die Desensibilisierung zu unternehmen!


      Ich habe leider keine Ahnung wie Sex mit Vorhaut ist, also kann ich dazu nichts sagen..
      Von meiner Seite aus... Ich komme beim Oralverkehr garnicht (hoffentlich ändert sich das im Laufe der Zeit)!! Ich denke mal, dass das ein endloses Spiel bei mir wäre.. ich kann dir nur raten so bald wie möglich deine Eichel 24/7 bedeckt und feucht zu halten. Die Resensibilisierung der Eichel kommt nicht von alleine.. im Gegenteil, es wird immer beschissener.
      Mein Tipp, sich genug Zeit nehmen und etwas hier im Forum "für betroffene" durchzulesen(eventuell mit der Suchfunktion ganz oben rechts).
      Hier mal ein Beispiel für eine schnelle Lösung!
      Hilfe für Beschnittene

      Und etwas zum Thema Restoring würde ich dir ebenfalls empfehlen zu lesen.. ich habe mich dafür entschieden weil ich nicht mein Leben lang senslip bestellen will, eine natürliche Haut ist mit Sicherheit (so denke ich) die beste Lösung. Jedoch sollte dieser Schritt schon gut überlegt sein...

      Fleißig lesen und selbst eine Meinung Bilden :)!!!

      LG IcuT ;)
    • Neu

      Moin,

      ganz so will ich das ("Sex geht nicht mehr") mal nicht stehen lassen...

      Ich bin ca. 60 und wurde vor 1 Jahr im Rahmen einer Operation am Penis beschnitten. Danach hatte ich auch Probleme beim Sex, was vor Allem Kopfsache war. Ich habe dann die Frischhaltefolie eingesetzt, damit meine Eichel schön empfindlich bleibt - was sie auch jetzt noch ist (heute morgen geprüft :) ). Mit meiner Frau haben wir ausprobiert, was jetzt am Besten wirkt, und haben eine Lösung gefunden. Zwar brauche ich jetzt (Baby-)Öl für die Massage bzw. Handjob, aber der Sex klappt noch - wenn auch mit leichten Einschränkungen bei der Qualität + Intensität des Gefühls. Jedoch besser als der lahme Sex davor...

      Der Unterschied ist vielleicht darin zu sehen, dass die meisten hier seit der Kindheit beschnitten sind. Die kennen den Unterschied beim Sex nicht aus eigener Erfahrung und dem direkten Vergleich. Und bei denen ist ab dem Mittelalter oft die Eichel mit harten Haut bedeckt, die die Empfindlichkeit sehr stark reduziert.

      Für die Restorer kann ich nicht sprechen. Aber da haben manche wieder einiges an Empfindlichkeit zurück zu bekommen.

      Vielleicht hast Du noch Nachwirkungen von Deinen Entzündungen. Denn die Pro-Beschneider sagen (zumindest am Anfang), dass der Sex durch die freiliegende Eichel intensiver wird. Oder es ist Kopfsache. Denn mein Penis inkl. Eichel ist noch genau so empfindlich, wie er vorher war - nur die Vorhaut mit ihren Nerven fehlt halt. Deshalb vermute ich bei Dir eine andere Ursache.

      Meine Unsicherheit gleich nach der Beschneidung habe ich mit Viagra kompensiert, was uns einfach mehr Zeit für den Handjob und fürs Ausprobieren von Stellungen ließ. Jetzt liegt die halbe Packung unbenutzt hier rum - also war das Kopfsache bei mir. Manche sagen auch, dass man den Sex neu ausrichten muss, und als Beschnittener im Kopf "loslassen" muss und neu lernen, einfach auf seine Gefühle und Empfiundungen zu achten, und sich überreaschen lassen, was noch oder besser geht als vorher. Kann ich nur bestätigen, und auch meiner Frau für ihr Engagement+Mehraufwand danken.

      Also, erst mal rauskriegen, wo es bei Dir klemmt... und dann überlegen, was Du tun kannst.

      MfG
    • Neu

      Kann ich nur bestätigen.Ich würde mit 50 beschnitten und seit dem ist der Sex...naja für meine Frau ohne Gleitgel schmerzhaft .Für mich ist ein orgasmus reine Glücksache.Meisten höre ich auf damit sie keine Schmerzen hat obwohl ich noch könnte.Die beschneidung war medizinisch notwendig,wenn ich das wegen wer weiß was für Gründen ohne Notwendigkeit hätte machen lassen würde ich mich ohrfeigen.