"...mitunter auch in Deutschland die Rechte von Kindern beschnitten"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "...mitunter auch in Deutschland die Rechte von Kindern beschnitten"

      Denn nach wie vor werden weltweit und mitunter auch in Deutschland die Rechte von Kindern beschnitten oder verletzt.
      Nicht nur die Rechte, auch die Körper von Kindern werden beschnitten und verletzt. Und nicht nur "mitunter".


      Um die Rechte der Kinder zu verdeutlichen haben im Vorfeld der Aktionswoche mehrere Einrichtungen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen einzelne Rechte besprochen und künstlerisch in Szene gesetzt.
      Ob da auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit dabei ist? Auch "sogar" für Jungen?

      Ich glaube kaum, denn:

      Stadt Wiesbaden: Aktionswoche „Buntes Leben Biebrich“
      Das Projekt wird seit 15 Jahren veranstaltet, um ein deutliches Zeichen für Vielfalt, Demokratie und Toleranz zu setzen.
      Also wenn von "Vielfalt", "buntes Leben" und "Toleranz" die Rede war bedeutete das bisher eigentlich stets "Toleranz für die Genitalverstümmelung von Jungen". Genitalverstümmelung als eine stinknormale Facette von "Vielfalt", und Toleranz nicht etwa gegenüber wehrlosen Jungen, sondern gegenüber einer bronzezeitlichen Tradition. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

      focus.de/regional/wiesbaden/st…-biebrich_id_9501140.html
      Zwischentöne sind Krampf
      im Anti-Verstümmelungskampf