Intaction in New York City

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Intaction in New York City

      Nun bemerkt auch der Independent, dass auch New York City eine umtriebige Intactivisten Gruppe hat - und das seit 2010:

      The Independent schrieb:

      The group’s educating of the general public includes descriptions of the four “powers to the foreskin” - pleasure, protection, lubrication, and connection, as outlined in a YouTube video and on the streets of New York.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • According to the Centre for Disease Control (CDC), circumcised males are less likely to contract HIV, herpes, and human papillomavirus (HPV) from sex. Circumcision has also been linked to lower risks of certain cancers.

      However, Intaction views the “abhorrent” practice as comparable to female genital mutilation (FGM), which is illegal in the United States and exists for the sole purpose of controlling female sexuality.
      Da wird das CDC zitiert, nicht all die europäischen Ärztegesellschaften die sagen Zirkumzision von Gesunden macht keinen Sinn. Mit "abhorrent" wollen die Autoren des Artikel sich über den Intaktivismus lustig machen.


      ...and exists for the sole purpose of controlling female sexuality.
      Hier wird wieder das Spiel "gute Motivation, böse Motivation" gespielt. Die Gründe für die Verstümmelung von Jungen und Mädchen sind vielfältig, die Parallelen überwiegen. Der Hauptgrund ist, dass der Sohn "so" sein soll wie der Vater und die Tochter wie die Mutter.

      Die Motivation für eine Genitalverstümmelung ist völlig unwichtig, es kommt nicht auf die Motivation, sondern auf den Schaden an. Ausnahmen sind lediglich medizinisch notwendige OPs, aber die sind eben keine Verstümmelungen. Wenn einem KInd ein Unterschenkel wegen Knochenkrebs amputiert werden muss, würde man das auch nicht Verstümmelung nennen, usw.

      Und als "Sahnehäubchen" noch am Ende, als Schlußpunkt:

      The kindest cut: How circumcision is the secret weapon in the battle against HIV/Aids

      Fairer Journalismus sieht anders aus.

      BTW, Geheimwaffe? Geheimgehalten wird lediglich, dass es Blödsinn ist.
      You gotta fight
      for kids right
      of foooooreskin!