Gute Gründe, um einen beschnittenen Mann zu behalten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Aussagen solcher "Mütter" im Internet die behaupten alles sei Problemlos und deren Aussagen erstaunlich gleichförmig sind haben mich dazu bewogen dem Forumromanum sehr schnell den Rücken zu kehren. Man kann die Fakes schon an der gleichen Wortwahl und Satzstellung als Eurocirc erkennen.
      Alle sagten das geht nicht. Da kam einer der wusste das nicht, und der hat das einfach gemacht.
    • Urolüge schrieb:

      Schnippi schrieb:

      ich würde gerne mit CCrippled diskutieren, und nicht mit Dir Ich hoffe, Du verstehst das.
      Klar, du darfst meine Posts gerne ignorieren. Aber wenn ich eine differenzierte Meinung zu Posts habe, werde ich die hier niederschreiben. Ich hoffe du verstehst das auch ;)
      Hi,

      kann ich...

      Und wenn ich die letzten Beiträge lese, dann artet die ganze Diskussion hier völlig aus, und läuft aus dem Ruder.

      Nee, das macht SO für mich keinen Sinn, was zu sagen.
    • Urolüge schrieb:

      Hättest du lieber die Wahl zwischen Krebs oder einer Beschneidung?
      Krebs ist tödlich.
      Dann doch lieber ZIrkum****on. Aber ein Leben mit Zirk*****ion ist noch immer miserabel.


      Selbstbestimmung schrieb:

      Ich glaube, das ist kein guter Vergleich.
      Doch, da ist was dran. Vielleicht etwas entfernt, aber beides sind grausame Behinderungen.

      Selbstbestimmung schrieb:

      aber wenn du irgendwelche "Mütter" im Internet meinst, die sind evtl. stark behaart, und vorhautlos...

      Das habe ich nicht verstanden.
      Was bedeutet das?
    • Soll heißen: Das sind Mitarbeiter, Werber von Eurocirc. Weiss zwar nicht aus welchen Beweggründen die solchen Mist verbreiten, denn Geldwerten Vorteil haben die ja eigentlich nicht von der Verbreitung dieses Unnsinns aber die tun ihre "Arbeit" mit missionarischem Eifer. Kann ich mir auch keinen Reim drauf machen. Wenn jemand weiss warum bitte Antworten.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht. Da kam einer der wusste das nicht, und der hat das einfach gemacht.
    • Selbstbestimmung schrieb:

      Die Sowjetunion, die jenen Kriegsgefangenen zum Bombenentschärfen zwang.
      Wer müsste dann nicht alles Schadenersatz leisten, Schaden anerkennen? Kolonialisierung, Sklaverei usw.? Geschichte ist der beste Lehrer...mit den schlechtesten Schülern. (glaub von Gandhi?)

      Selbstbestimmung schrieb:

      Ich glaube, das ist kein guter Vergleich.
      Stimmt absolut...aber ist der besser?:

      Selbstbestimmung schrieb:

      Um bei den von mir zitierten Beispielen zu bleiben: Wenn du als Kriegsgefangener, unzureichend ausgebildet und ausgerüstet, zum Bombenentschärfen gezwungen wirst, hast du dir das ausgesucht?
      War das OK? Würdest du, wenn du die Wahl hättest, vielleicht lieber ersatzweise zirkumzidiert werden?
      Es gibt Schicksalsschläge...oder man wird von Menschen zu einem Objekt gemacht, "entmenschlicht"...

      Selbstbestimmung schrieb:

      Das "Vergnügen" hatte ich noch nicht, aber wenn du irgendwelche "Mütter" im Internet meinst, die sind evtl. stark behaart, und vorhautlos
      Nein, "echte" Mütter, Mütter von Klassenkameraden meiner Kinder, Mütter die ihre Söhne auf ärztliches anraten beschneiden ließen. Nicht ich sprach mit denen, sondern meine Frau...sie hat nur ein wenig hinterfragt, musste das wirklich sein, hat ja auch Nachteile...und die gingen ab, das meine Frau nichts mehr sagte. Die fühlten sich sowas von angegriffen...ich glaube es wird nie passieren, dass Eltern ihr Kind beschneiden lassen, und dann den Arzt wegen fehlender Aufklärung belangen werden...
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • CCrippled schrieb:

      Krebs ist tödlich.
      Dann doch lieber ZIrkum****on. Aber ein Leben mit Zirk*****ion ist noch immer miserabel.
      Blöder Vergleich, vergiss den, der war auch nicht an dich gerichtet, sorry ;)

      CCrippled schrieb:

      Doch, da ist was dran. Vielleicht etwas entfernt, aber beides sind grausame Behinderungen.
      Aber was anderes ob Schicksal, oder Menschen erheben sich über dich und machen was mit dir? Du hast eine Entzündung die nicht gestoppt werden kann und es muss dir ein Bein entfernt werden...oder einer hackt dir aus Jux und Dollerei ein Bein ab...im Ergebnis dasselbe...aber mit was wirst du leichter lernen umgehen zu können?
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • CCrippled schrieb:

      Wenn ich eines Tages 50 Jahre alt bin, wie gehe ich dann mit dem Gedanken um, etwas schönes und unbeschreiblich angenehmes im Leben verpasst zu haben was für 99% aller jemals gelebten Menschen selbstverständlich war?
      Aber wenn du dich weiterso im Kreise drehst...wirst du dann nicht auch das verpassen, was dir eigentlich noch geblieben ist? Messe dich nie mit anderen, sondern sei du selber, wenn man unzufrieden sein will, dann muss man nur anfangen sich mit andern zu vergleichen...

      99%, wenn schon ein drittel aller Männer beschnitten sein soll ;)
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • Ich schliesse mich da dem Vorredner an.

      Es gibt Menschen die vermissen noch vieles mehr ganz anderes. Andere Sehen nichts, haben einen Arm weniger sind im Rollstuhl oder sterben an einer Krankheit Unfall ect.. es hat nie 99% der anderen das gleiche. Ich kenne Menschen die haben noch alles und doch nichts.

      Das wichtigste im leben ist selbst glücklich zu werden. Du selber und nicht die anderen.
    • Neu

      CCrippled schrieb:

      Wenn ich eines Tages 50 Jahre alt bin, wie gehe ich dann mit dem Gedanken um, etwas schönes und unbeschreiblich angenehmes im Leben verpasst zu haben was für 99% aller jemals gelebten Menschen selbstverständlich war? Und wahrscheinlich wird mich ggf. eine Frau bis dahin schon längst für einen intakten Mann verlassen haben.

      Genau diese Perspektive oder subjektive Wahrnehmung ist es, die Dich unglücklich macht. Du glaubst tatsächlich, dass für 99% der Menschen befriedigender Sex eine Selbstverständlichkeit wäre. Was glaubst Du, warum Ann-Marlene Henning oder früher Oswalt Kolle solchen Erfolg haben/hatten. Selbst wenn alles "intakt" ist, bedeutet dies nicht, dass der Sex in 99% aller Fälle befriedigend sein muss.

      Ich glaube ich hatte es schon mal geschrieben, dass ich vor vielen Jahren mal mit dem Gedanken gespielt hatte, mich beschneiden zu lassen. Und mir ging es hier nicht um Hygiene, Ästhetik oder Religion. Mit etwas Geduld kann man aber lerne , mit dem einen oder anderen persönlichen Problem besser umzugehen.

      Und leider mal ganz ehrlich, auch wenn das jetzt extrem hart ist. Glaubst Du wirklich, dass eine Frau einen Mann sucht, der bereits mit sich und seinen eigenen Problemen derart überfordert ist, dass für sie kein Raum mehr bleibt. Wenn Du mit 50 glücklich verheiratet sein willst, musst Du heute Deine Probleme lösen, egal wie schwer Dir dies auch fällt. Vielleicht musst Du auch lernen, dass man im Leben hin und wieder nicht alles bekommt, was man sich wünscht, aber in Summe durch dieses Loslassen insgesamt zu einem glücklicheren Menschen werden kann, mit dem auch ein anderer Mensch gerne sein Leben teilen möchte.

      Verliere nicht Dein großes Ziel aus den Augen, indem Du Dich ausschließlich auf das konzentrierst, was Du selbst nicht ändern kannst.

      Fazit: Lebe und liebe
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)