Beschneidung ohne Medizinischen Grund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beschneidung ohne Medizinischen Grund

      Hallo zusamen,
      ich möchte mich einmal kurz vorstellen und mein Problem beschreiben.

      Ich bin 52 Jahre jung in einer sehr guten Körperlichen verfassung und auch mit meiner Partnerin 44 Jahre Sexuell sehr aktiv.

      Als Jugendlicher litt ich unter einer Vorhautverengung die mich lange Zeit belastet hat. Aber wer geht in diesem Alter schon zum Arzt und vertraut sich ihm an.....

      Ich konnte meine Vorhaut schon zurückziehen, aber immer mit schmerzen verbunden. In laufe der Jahre hat sich dieses aber gelegt und irgendwann ging es halt ohne schmerzen.

      Dazu kommt aber leider das ich ein Schnellspritzer bin und schon immer war, es gibt Momente da ist nach 10-15 sec schon alles vorbei. Länger als 1 min hatte ich wohl noch nie durchgehalten. Der Vorteil war, dass ich fast immer ein zweites mal ohne pause kann, dann aber auch nur 3-4 min.

      Da es aber leider in meinem jetzigen Alter sehr selten mit dem 2ten mal ohne pause funktioniert, bin ich mehr als frustriert und es nagt schon sehr an einem Mann.

      Vorweg, ich habe schon alles probiert, start stop technik usw usw alles ohne Erfolg. selbst Priligi stellte bei mir keinen Erfolg da. Ich hatte mal aus Beruflichen und Familiären gründen eine Depresion die mit Sertralin behandelt wurde, man sagt ja dass diese Medis auch den Samenergusss herauszögern sollen. Auch dies war bei mir nicht der Fall, evt waren es dann 30 sec

      ich benutze jetzt seit einiger Zeit ein Spray zur Betäubung auf der Eichel, so das jetzt zumindest 2-5 min zustande kommen. Meine Gattin weiß aber nichts davon

      Da meine Frau auch gerne mal Spontan was machen möchte, ich natürlich auch, letztens in der Sauna zb da bin ich auch in sie eingedrungen und nerkte nach ein paar stözen, oh scheiße es kommt gleich......also aufgehört und gesagt ne ich glaube da kommt einer.
      Mein Gott was für ein looser dachte ich nur.

      Nein ich brauche auch keinen Psychologen.

      Jetzt will ich mir die Vorhaut entfernen lassen, da mein Leidensdruck so groß ist und ich keinen anderen ausweg sehe. Ich hoffe damit die Empfindlichkeit herabzusetzen und länger durchzuhalten.

      Jetzt hoffe ich auf Erfahrungen, die in dieser Richtung gehen.

      Ich habe Berichte gelesen in denen Männer die eine Koplettbeschneidung haben machen lassen, kaum noch Gefühl beim Sex hatten. Ich habe aber auch schon Berichte gelesen in denen Männer geschrieben haben das sensibilität jetzt geringer ist und sie viel länger durchhalten können.

      Ich bin mir dem Risiko bewust...hoffe aber auf ein gutes ende.


      Ich hoffe hier auf Meinungen von euch nicht nur negatieves sondernevt auch positieves.


      LG
    • Was Erwachsene, bei voller informierter Einwilligung tun, ist niht Thema in diesem Forum.
      Es gibt wohl eine Studie (ich meine chinesisch) die einen Zusammenhang zwischen Beschneidung und Latenzzeit festgestellt haben will.

      Was für manche länger können ist, ist für andere länger müssen und oft auch gar nicht mehr können.

      Dieses Forum richtet sich vor allem gegen die Zwangsbeschneidung von Kindern, ohne informierte Einwilligung und ohne medizinisch wichtigen und dringenden Grund, nach Erschöpfung aller Alternativtherapien.

      Damit dürfte dieses Thema abgefrühstückt sein, oder?
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Hallo chris,
      willkommen bei uns!

      Zunächst mal kann ich Dich sehr gut verstehen. Wenn man dieses Problem dauerhaft hat, dann kann das schon sehr an einem nagen.
      Die Lösung, Dir die Vorhaut abschneiden zu lassen, halte ich dennoch für schlecht.
      Denn vor allem reduzierst Du damit erstmal das Spektrum Deiner Empfindungen. Das kann dazu führen, dass Du länger "musst". Aber eben nicht, weil Du dadurch ausdauernder bist, sondern weniger differenziert und intensiv empfindest. Ist das wirklich das, was Du willst?
      Auch ist es keinesfalls garantiert, dass Du dadurch länger brauchst. Möglich, dass Du nur weniger empfindest, dennoch noch genauso schnell kommst. Weniger gut, oder?


      chris schrieb:

      Vorweg, ich habe schon alles probiert, start stop technik usw usw alles ohne Erfolg. selbst Priligi stellte bei mir keinen Erfolg da.
      Was Du mit Priligi meinst, verstehe ich nicht so ganz. Und die Start-Stop-Technik - sofern wir dasselbe meinen, bedeutet ja, dass Du zunächst mal einige Zeit alleine übst, bei der Masturbation unmittelbar vor Deiner Ejakulation aufzuhören. Dadurch lernst Du Deinen Körper besser zu beherrschen und den "Point-of-no-return" immer weiter hinaus zu zögern.
      Ein Freund von mir hat mir vor kurzem von demselben Problem erzählt und bei ihm hat diese Technik offenbar geholfen.

      Mein Rat ist klar: Lass die Schnippelei. Sie ist nicht rückgängig zu machen und reduziert in erster Linie die Qualität Deiner Empfindungen. Versuch lieber, Deine Fähigkeiten in Körperbeherrschung zu trainieren.
      Dass das nicht einfach ist, ist mir durchaus bewusst. Aber in meinen Augen deutlich sinnvoller.

      Alles Gute Dir!
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Guy schrieb:

      Was Erwachsene, bei voller informierter Einwilligung tun, ist niht Thema in diesem Forum.
      Es gibt wohl eine Studie (ich meine chinesisch) die einen Zusammenhang zwischen Beschneidung und Latenzzeit festgestellt haben will.

      Was für manche länger können ist, ist für andere länger müssen und oft auch gar nicht mehr können.

      Dieses Forum richtet sich vor allem gegen die Zwangsbeschneidung von Kindern, ohne informierte Einwilligung und ohne medizinisch wichtigen und dringenden Grund, nach Erschöpfung aller Alternativtherapien.

      Damit dürfte dieses Thema abgefrühstückt sein, oder?

      Aber ist es trotzdem nicht besser wenn er hier nachfragt. Ihr habt ja selber mal gesagt, dass es Urologen gibt die gleich die Vorhaut entfernen, wenn es der Patient wünscht oder es eine Phimose gibt. So ähnlich steht es ganz oben im roten Feld. Ohne über die negativen Langzeitfolgen wie Sensibilitätsverlust bzw. unemfemdliche Eichel zu informieren. Genauso wie hässliche Narben die bei einer Beschneidung entstehen können. Oder sogar verwachsungen von Hautbrücken an der Eichel, wie es mal Weguer hatte. Wo dann eine zweite OP fällig wird. Ich finde der Beitrag passt hier schon im Forum rein, aus den Gründen welche ich hier genannt habe. Man darf auch nicht vergessen das eine Vorhaut über 1.000 wichtige Nerven hat, welche bei einer Beschneidung dauerhaft verloren gehen. Da nützt auch keine Dehnung einer neuen Vorhaut mehr. Weil dieses neue Hautstück keine Nerven wie eine richtige Vorhaut hat. Und das sage ich hier ganz ehrlich als beschnittener.

      Übrigens: Durch die entfernung der Vorhaut trocknet auch die Eichnel schneller aus. Das bedeutet, die Oberfläche der Eichel ist nicht mehr glatt sondern richtig rauh wie man es hier sehen kann.

      fap.to/images/49/1810981231/mi…-Circumcised-dicks-29.jpg

      Diese rauhe fläche der Eichel, kann zu Schmerzen bei der Frau zum Sex führen. Durch unangenehme Reibungen in der Scheide, weil die Oberfläche der Eichel nicht mehr Glatt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phil21 ()

    • Priligi ist ein Medikament gegen vorzeitigen Samenerguss.

      Habe mir früher auch Gedanken über das Thema gemacht. Bin dann aber zu dem Schluss gekommen das die Natur sicher "will" das Männer schnell kommen und das nicht unmännlich bzw. unnatürlich sein wird. Zudem dauert der durchschnittliche Akt wohl auch nur 3 Minuten und nicht 30 Minuten wie einem oft sugeriert wird. Und diese ganzen Techniken empfinde ich als ziemliche Spaßbremse, die Frau im übrigen meistens auch. Es gibt doch auch noch genug andere Möglichkeiten dann noch weiter zu machen, klingt abgedroschen aber ist doch so. Kurzum, ich würde mich deshalb niemals beschneiden lassen! Überdenke bitte nochmal alle Risiken.
    • Guy schrieb:

      Dieses Forum richtet sich vor allem gegen die Zwangsbeschneidung von Kindern, ohne informierte Einwilligung und ohne medizinisch wichtigen und dringenden Grund, nach Erschöpfung aller Alternativtherapien.

      Damit dürfte dieses Thema abgefrühstückt sein, oder?

      Es geht hier im Forum um die Beschneidung und ihre Folgen im allgemeinen. Mit Nichten beschränkt sich dies auf die Thematisierung der Zwangsbeschneidung bei Kindern, auch wenn dies lt. Charta das Hauptanliegen ist.

      Im übrigen, finde ich es gut, dass er sich hier erstmal Rat holt und nicht gleich nen Termin macht. Ratschläge und Tipps, wie er besser zum Ziel kommt, und dass dafür keine Beschneidung notwendig ist, kann er durchaus bekommen. Abgefrühstückt muss da mal so auf die schnelle gar nichts sein. Da sehe ich eher die User kritisch, die die Beschneidung verharmlosen, und somit den Sinn des Forums mißerstehen bzw. mißachten
    • Ich gebe Dir grundsätzlich vollkommen recht. Nur hier möchte ich was anmerken:

      aspect schrieb:

      Und diese ganzen Techniken empfinde ich als ziemliche Spaßbremse, die Frau im übrigen meistens auch.
      Die Technik, die ich vorgeschlagen habe, ist nichts, was man ins Liebesspiel einbaut, sondern eine Art Training, für sich alleine. Ist es erfolgreich, bekommt die Partnerin davon überhaupt nichts mit. Im Grunde wie ein Hanteltraining für den Bizeps ;)
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Nein, absolut nicht ;)
      Damit meine ich sowas:
      nice-video.de/mit-edging-zum-besten-orgasmus-deines-lebens/
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Soweit ich das verstanden habe, ist das Ziel dieser Technik, bei der Masturbation den Körper so zu trainieren, dass der Höhepunkt auch beim Sex eben erst dann eintritt, wenn man "bewusst" das ok dazu gegeben hat.
      Soll klappen...
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Erst einmal danke für die ganzen Antworten.


      Guy schrieb:

      Dieses Forum richtet sich vor allem gegen die Zwangsbeschneidung von Kindern, ohne informierte Einwilligung und ohne medizinisch wichtigen und dringenden Grund, nach Erschöpfung aller Alternativtherapien.
      Ok das habe ich so nicht gewusst, trotzdem danke für die Antwort

      Ich wollte hier auch nur kurz schildern, wieso ich diesen leiden habe und mich beschneiden lassen will

      Weguer schrieb:

      Dadurch lernst Du Deinen Körper besser zu beherrschen und den "Point-of-no-return" immer weiter hinaus zu zögern.
      Ein Freund von mir hat mir vor kurzem von demselben Problem erzählt und bei ihm hat diese Technik offenbar geholfen
      Wie gesagt ich habe alles getan und probiert, aber alles ohne Erfolg.


      Weguer schrieb:

      Denn vor allem reduzierst Du damit erstmal das Spektrum Deiner Empfindungen. Das kann dazu führen, dass Du länger "musst". Aber eben nicht, weil Du dadurch ausdauernder bist, sondern weniger differenziert und intensiv empfindest. Ist das wirklich das, was Du willst?

      Das verstehe ich schon, dass soll ja für mich auch das Ziel sein. Wenn ich ein Spray zur leichten betäubung der Eichel benutze bevor ich mit meiner Frau Sex habe, dann ist durch die nicht mehr so starken Sensibilität ein längeres durchhalten mit Spaßfaktor vorhanden, der Orgasmuss kommt auch nur dauert es länger und er ist genau so intensiv


      Ich weiß das ein Risiko besteht, ob ich es jetzt doch umsetzen werde, werde ich sehen. Ich werde mir zumindest erst ein paar Beratungsgespräche holen bevor ich nun letztendlich entscheiden werde.

      Aber wie schon gesagt, wer in meiner Situation ist, kann mich vieleicht verstehen.


      LG
    • Ich würde auf jeden Fall mit meinem Partner darüber reden. Der Sex kann durchaus schmerzhaft sein, wenn die Gleitfunktion der Vorhaut fehlt und nicht jede/r steht auf Presslufthammersex bei dem man das Gefühl hat zerrissen zu werden. Da kann einem die Lust noch viel eher vergehen als wenn der Partner schnell kommt. Aber solange sich beide einig sind ...
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • Moin,

      man meint immer, dass das Stückchen Haut nicht viel bringt. Genau das ist falsch!!! Das eigentliche und sehr gut tuende Gefühl kommt nur bei einem Organsmus mit Vorhaut. Ansonsten ist es ein Abspritzen - ist ganz nett, aber das Wohlfühl-Zentrum im Gehirn wird dabei nicht angesprochen. Das unterschätzt Du meiner Ansicht nach. Und genau dieses gute Gefühl vermisse ich jetzt (wurde mit 60 beschnitten). Dies hat einen relativ großen Teil meiner Lebensfreude ausgemacht - und die fehlt jetzt.

      Bendeke, wech ist wech - es gibt kein Zurück mehr!!

      Es gibt doch verschiedene Techniken, wie man das verzögern können soll. Oder einfach gesagt, dann komme am Anfang doch schnell, gerne auch ein 2. Mal, und dann hast Du vielleicht Zeit, in Ruhe mit Deiner Partnerin Sex zu haben.

      Ich habe selbst gelernt, dass die ganzen Regeln und Vorschriften für die Katz sind! Man muss selber für sich & Partnerin einen Weg finden, wie beide möglichst viel Spaß am Sex haben. Dazu muss man sich von den üblichen Regeln freimachen, und sich kreativ was einfallen lassen. Und viel miteinander reden.

      Übrigens, ich wäre froh gewesen, wenn ich mehrmals gekommen wäre. Meiner macht nach dem ersten Mal gleich schlapp - aber das lag auch an meiner Frau.
    • @chris
      Probier lieber mal alleine für dich aus was für Stimulationen genau bei dir den Orgasmus/Ejakulation auslöst.
      Beim normalen Geschlechtsverkehr wird meist der komplette Penis stimuliert.
      Was nützt es wenn du dir die Vorhaut entfernen lässt und deine Eichel abstumpft aber die Ejakulation durch die Stimulierung des Penis-Schafts ausgelöst wird.
      Dann spürst du weniger und kommst genauso schnell.

      Vielleicht reicht es auch die Eichel zu desensibilieren. Gelegtlich die Vorhaut zurückgezogen tragen. Ich hab auch schon mal was von Bädern in kalten Tee gehört.

      Ich weiß nich wie lange du mit deiner Frau zusammen bist. Sie scheint ja recht offen zu sein wenn sie mit dir Sex in einer öffentlichen Sauna haben will.
      Vielleicht würde ja auch einfach mal ein offenes Gespräch zwischen euch beiden helfen.

      Was sagt dein Urologe da zu?
    • Schnippi schrieb:

      Moin,

      man meint immer, dass das Stückchen Haut nicht viel bringt. Genau das ist falsch!!! Das eigentliche und sehr gut tuende Gefühl kommt nur bei einem Organsmus mit Vorhaut. Ansonsten ist es ein Abspritzen - ist ganz nett, aber das Wohlfühl-Zentrum im Gehirn wird dabei nicht angesprochen. Das unterschätzt Du meiner Ansicht nach. Und genau dieses gute Gefühl vermisse ich jetzt (wurde mit 60 beschnitten). Dies hat einen relativ großen Teil meiner Lebensfreude ausgemacht - und die fehlt jetzt.

      Liegt es aber auch nicht daran, dass die Eichel durch das hin und herschieben einer Vorhaut zusätzlich gereizt wird? Und man dadurch viel mehr ein sehr gutes Gefühl hat? Ohne Vorhaut wird doch die Eichel noch schlechter gereitzt. Deswegen verwenden manche beschnittene Männer auch Gleitgel.
    • Danke für die zahlreichen Antworten.

      Schnippi schrieb:

      Es gibt doch verschiedene Techniken, wie man das verzögern können soll. Oder einfach gesagt, dann komme am Anfang doch schnell, gerne auch ein 2. Mal, und dann hast Du vielleicht Zeit, in Ruhe mit Deiner Partnerin Sex zu haben.
      glaube mir, ich habe alles (fast) ausprobiert. Ich leide an der angeborenen Form des VS
      Das ist schon recht frustrierend.
      Früher konnte ich 2-3 mal hintereinander weswegen es mir nichts ausgemacht hat zu früh zu kommen. Heute geht es mit Ciales und Co manchmal auch ein zweites mal.
      Was mir fehlt,ist die spontanität die ich gerne ausleben möchte.
      Also Sex mal gerade schnell weil man Geil ist. Da muss ich auch keine 15 min durchrammeln, aber 3-4 min sollten schon drin sein um beiden Spaß zu bringen.
      Jetzt sind es beim spontanen Sex je nach geilheit 5-10 sec, also mehr eine traurige Lachnummer für mich.Also mache ich um Spontan Sex einen Bogen.
      Wenn ich Sex vorher plane oder weiß wann ich mit meiner Frau schlafe, dann gibt es ein betäubendes Spray drauf und dann gehn auch gut 5 min


      brokendream schrieb:

      Ich weiß nich wie lange du mit deiner Frau zusammen bist. Sie scheint ja recht offen zu sein wenn sie mit dir Sex in einer öffentlichen Sauna haben will.
      Vielleicht würde ja auch einfach mal ein offenes Gespräch zwischen euch beiden helfen.
      Wir sind 16 Jahre zusammen, wir sind schon offen zueinander. Ich werde ihr aber nicht sagen wie sehr ich darunter leide. Wieso nicht? Weil ich keine verstentnissvollen Worte wie das ist dach nicht schlimm mein Schatz brauche und es an meiner Situation nichts ändern würde.



      brokendream schrieb:

      Probier lieber mal alleine für dich aus was für Stimulationen genau bei dir den Orgasmus/Ejakulation auslöst.
      Das kann ich dir sagen, wenn ich richtig erregt bin, ist das größte Empfinden kurz unter der Eichel, dort sitzen auch die meisten Lust, empfindungsnerven die zum Gehirn gesteuert werden.
      Beim Sex oder so habe ich keine, absolut keine Kontrolle. Wenn eine Frau mich richtig anheizen würde, sagen wir mal sie stript für mich und ich würde brennen vor Lust....dann dringe ich ein und bevor ich bis 3 zählen könnte wäre mein Orgasmuss schon da und das wie gesagt, ohne jegliche Kontrolle. Das können richtigerweise nur die nachvollziehen die das selbe Problem haben




      Es geht mir in erster linie um den Spontan Sex den ich wenn er von mir aus kommt zeitlich etwas steuern kann. Also wenn ich zb eine Pille nehmen würde die das vorzeitige kommen verhindern würde. priligi wirkt nich schon 2 mal probiert, selbst wenn er das kommen um das 2 fache oder so verlängern soll. was bringen mir das vorher 5sec jetzt 10 sec und dann noch die Nebenwirkung die ich hatte...No Go

      Ich muss sehen wie es weiter geht und mal einen Arzt fragen



      Wenn 30 % aller Menschen beschnitten sind, haben sie dann alle nicht dieses Wou gefühl beim Orgasmuss, dass durch den ganzen Körper geht?


      Es muss auf jeden Fall eine Lösung für mich her. Welche schauen wir mal........

      Lg
    • Tja, ich hatte die Hoffnung, Du hättest noch nicht alles durch... Anscheinend aber doch.

      chris schrieb:

      Wenn 30 % aller Menschen beschnitten sind, haben sie dann alle nicht dieses Wou gefühl beim Orgasmuss, dass durch den ganzen Körper geht?
      Das versuchen wir alle Dir zu erklären, dass dieses Wow-gefühl verloren gehen wird (bei den Meisten). Und Du kriegst es nie wieder zurück, weil die Nerven weg sind. Und die jung Beschnittenen wissen gar nicht, wie es mit Vorhaut ist, deswegen beschweren sie sich nicht.

      Aber wenn Du es unbedingt machen lassen willst, es ist DEINE Entscheidung, und Du trägt dann naheliegenderweise auch die Konsequenzen, im Guten wie im Schlechten. Ich kann zumindest nicht vorhersehen, wie eine Beschneidung bei Dir wirken wird.
    • @chris
      Was nützt es wenn man die nächsten 2 Jahre 4-5 Minuten Sex haben kann aber vielleicht ab Jahr 3 dann so unempfindlich ist das man keine Erektion mehr bekommt.

      Wenn du jetzt mit deiner Frau nicht drüber reden kannst wie begründest du dann ihr gegenüber die Beschneidung?

      Ich weiß nicht wie oft ihr Sex habt aber nach einer Beschneidung solltest du in der Heilungsphase auf Sex verzichten. Da rechnet man ca. mit einem Monat verzicht.

      Dazu kommen die Risiken durch Komplikationen:
      m.flexikon.doccheck.com/de/Komplikationen_der_Zirkumzision
    • Schnippi schrieb:

      chris schrieb:

      Wenn 30 % aller Menschen beschnitten sind, haben sie dann alle nicht dieses Wou gefühl beim Orgasmuss, dass durch den ganzen Körper geht?
      Das versuchen wir alle Dir zu erklären, dass dieses Wow-gefühl verloren gehen wird (bei den Meisten). Und Du kriegst es nie wieder zurück, weil die Nerven weg sind. Und die jung Beschnittenen wissen gar nicht, wie es mit Vorhaut ist, deswegen beschweren sie sich nicht.
      Außerdem muss man bedenken es wird nicht überall gleich radikal beschnitten. In Deutschland aber meines Wissens nach sehr gründlich und radikal.
    • aspect schrieb:

      Außerdem muss man bedenken es wird nicht überall gleich radikal beschnitten. In Deutschland aber meines Wissens nach sehr gründlich und radikal.
      Was sich dann in der Empfindlichkeit auswirkt. Ich bin jetzt seit etwa 15 Jahren high & loose beschnitten (Bändchen ist noch da) und habe keine Empfindlichkeitsprobleme.

      brokendream schrieb:

      Vielleicht reicht es auch die Eichel zu desensibilieren. Gelegtlich die Vorhaut zurückgezogen tragen.
      Das würde ich an deiner Stelle mal probieren.
    • ok, ich werde sehen wo die Reise hingeht. Da die Gefahr wie ich nun weiß, recht hoch sein kann/ist bei einer Beschneidung das Wow Gefühl der Nervenreizleitung zum Orgasmuss strak herabzusetzen, wird diese Methode als letze evt Möglichkeit in betracht gezogen.

      Ich werde mir in den nächsten wochen einen Termin beim Urologen machen und nun entlich mit seiner Hilfe versuchen das Problem ztu beheben oder zumindest zu minimieren.

      Nochmals sei gesagt, ich habe hier die Angeborene Form des VS ohne jegliche Kontrolle, was mich hauptsächlich beim spontanen Sex sehr stört und dieser aus den besagten gründen nicht mehr stattfindet, obwohl ich voll darauf abfahre.

      Sex ist auch in meinem Alter noch ein sehr sehr wichtiger Faktor der Zufriedenheit.

      Ich werde berichten, ob und wie eine Lösung durch was auch immer bei mir stattgefunden hat. :D

      Wenn sonst noch einen was einfallen sollte, immer her damit.

      In diesem Sinne noch einen schönen Abend und danke an die beteiligung meines Anliegen
    • Hi Chris,

      ich kann deine Gefühlswelt denke ich ganz gut nachvollziehen, da ich vor meiner Beschneidung ähnlich schnell war, wie du es beschreibst. Meine Freundin uns ich konnten uns aber immer mit einer zweiten Runde arrangieren, die dann deutlich länger ging.

      Vor mittlerweile fast sechs Jahren ließ ich mich aufgrund von Problemen mit der Vorhaut und auf Empfehlung meines behandelnden Arztes beschneiden. Aus heutiger Sicht eine zu schnell getroffene Entscheidung mit falschem Vertrauen in die Zunft der Ärzte. Ich wurde radikal low&tight beschnitten. Die Narbe liegt ca. 1 - 2 mm direkt hinter der Eichel, die verbliebene Schaftaut liegt straff an, das Frenulum wurde ebenfalls restlos entfernt. Mir wurde somit so viel weggeschnitten, wie möglich war. Als empfindliche Zone bleibt nur noch die Eichel.

      Mein Sexualleben hat sich mit der Zeit dadurch gravierend verändert. Die nun nackte Eichel wurde zusätzlich noch unempfindlicher.

      Zwei Vergleiche:

      1) Ich erinnere mich noch sehr gut an das intensive Gefühl, wenn man erstmalig eindringt. Der Zug am Frenulum und der Vorhaut, die Eichel die sanft umschlossen wird. Es war einfach toll! Auch ich bin teilweise in der ersten Runde schon nach zwei, drei Mal gekommen. Heute ist das Eindringen eher unspektakulär. Ich merke den Temperaturunterschied, es fühlt sich auch gut an aber eben nicht mehr. Wirklich stimulierend wird es erst, wenn man richtig loslegt. Der Sex selbst befriedigt mich glücklicherweise noch. Ich habe in der Regel auch einen guten Orgasmus. Zeitlich bewege ich mich zwischen 15- 20 Minuten. Wie schon von den anderen beschrieben ist es kein länger können oder wollen, sondern eher ein müssen. Mal eben ein 1 Minuten Quickie geht nicht mehr.

      2) Was leider völlig gelitten hat ist Oralverkehr. Vor der Beschneidung haben wir das echt gerne gemacht. Auch hier war es immer eine Gefühlsexplosion, wenn sie mich sanft stimuliert hat. Eichel und Frenulum waren hierfür sehr empfänglich.

      Um es mal platt zu formulieren lutscht sich meine Freundin heute einen Wolf. Ich kann rein oral keinen Orgasmus mehr bekommen. Wir haben einen Kompromiss aus Handjob/Blowjob gefunden. Letztlich ist hier der Orgasmus garantiert aber bleibt leider das einzige Schöne daran.

      Zusammenfassend: Wenn dir die Quantität wichtiger als die Qualität ist, dann wäre die Beschneidung vielleicht echt was für dich. Hätte ich die Wahl, würde ich lieber wieder ein Schnellspritzer in der ersten Runde sein. Die Sexualität mit Vorhaut war einfach umfangreicher. Glücklicherweise habe ich noch gute Orgasmen und habe mich mit dem Umstand arrangiert. Anderen hier geht es diesbezüglich deutlich schlechter.

      Neben dem sexuellen Aspekt solltest du dir auch klar darüber sein, dass du die Optik deines Penis' für immer veränderst. Je nachdem wie gut dein "Heilfleisch" ist, kann es hier im schlimmsten Fall zu entstellten Ergebnissen kommen. Das Forum ist voll von Beispielen. An dieser Stelle hatte ich Glück im Unglück. Es ist alles sauber verheilt und ich muss gestehen, dass ich rein auf die Optik reduziert meinen beschnittenen Penis deutlich schöner finde als vorher. Zieht man die Gefühlswelt mit in Betracht, hätte ich lieber wieder eine Vorhaut.

      Für deine Frau kann die Beschneidung unter anderem auch Auswirkungen haben.
      Es gibt Tage, an denen kann ich keinen Sex mit meiner Freundin haben, weil ich ihr wehtue. Sie ist ausreichend feucht, auch zusätzliches Gleitgel hilft nichts. Das direkte Reiben der Eichel, insbesondere der Eichelrand tun ihr weh. Tritt der Fall ein ist die Stimmung natürlich dahin.

      Überlege es dir gut. Wie schon beschrieben, kannst du auch erstmal versuchen die Vorhaut hinten zu tragen. Dadurch sollte deine Eichel schon unempfindlicher werden. Solltest du dich doch zur OP entscheiden wäre eine andere Option vielleicht nur das Frenulum entfernen zu lassen. Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch einiges an Empfindlichkeit wegfällt. Du hättest dann zumindest noch eine intakte Vorhaut und Eichel...

      Gruß Martin
    • hallo Martin, danke für deinen ausführlichen Bericht als betroffener Schnellspritzer ( ehemaliger Schnellspritzer)

      Martin schrieb:

      Neben dem sexuellen Aspekt solltest du dir auch klar darüber sein, dass du die Optik deines Penis' für immer veränderst
      damit kann ich gut leben, würde mir sogar besser gefallen.


      Martin schrieb:

      Für deine Frau kann die Beschneidung unter anderem auch Auswirkungen haben.
      Es gibt Tage, an denen kann ich keinen Sex mit meiner Freundin haben, weil ich ihr wehtue. Sie ist ausreichend feucht, auch zusätzliches Gleitgel hilft nichts. Das direkte Reiben der Eichel, insbesondere der Eichelrand tun ihr weh. Tritt der Fall ein ist die Stimmung natürlich dahin.
      Das wäre natürlich keine gute Sache, könnte man (Frau) vielleicht mit leben, müsste sie diesbezüglich natürlich erst noch fragen, wenn es sehr selten ist, also 1 zu 10 oder mehr


      Martin schrieb:

      Zusammenfassend: Wenn dir die Quantität wichtiger als die Qualität ist, dann wäre die Beschneidung vielleicht echt was für dich.
      Das ist eine schmale Gradwanderung, die Gefühle die manchmal habe wenn sie mich Oral befriediegt, ist unbeschreiblich, ich kann bei der Oralen befriedigung durch meine Frau den orgasmuss sogar länger herauszögern als beim eindringen. Ich weiß nicht ob die Gefühle bei mir oder generell so stark sind weil ich so empfindlich bin, keine Ahnung.
      Wie ich schon schrieb, benutze ich ein Spray vor dem Sex, womit ich auch ein paar min durchhalten kann, dass ist aber unterschiedlich, mal mehr mal weniger. Das gute Gefühl kommt dann meist erst( wegen der Betäubung) kurz vor dem Orgasmuss. Dann aber genau so Intensiv wie ohne Spray



      Martin schrieb:

      Solltest du dich doch zur OP entscheiden wäre eine andere Option vielleicht nur das Frenulum entfernen zu lassen.
      Das wäre eine Optin, mein Frenulum ist eh eingerissen oder abgerissen, so das die Vorhaut ganz zurück gezogen werden kann.



      Martin schrieb:

      Überlege es dir gut. Wie schon beschrieben, kannst du auch erstmal versuchen die Vorhaut hinten zu tragen. Dadurch sollte deine Eichel schon unempfindlicher werden.

      Das mache ich seit heute, ich weiß das es Wochen oder Monate dauern kann, aber einen Versuch ist es wert. Obwohl ich nicht daran glaube, weil die meisten Gefühle und Nerven für die Gefühle nicht in der Eichel liegen. Zumindest haben das meine Recherche ergeben.


      Martin schrieb:

      Meine Freundin uns ich konnten uns aber immer mit einer zweiten Runde arrangieren, die dann deutlich länger ging.
      Jap die zweite Runde dauert immer länger, aber mit jetzt 52 Jahren ist die zweite Runde zwar möglich mit nachhelfen( Cialis) aber nicht immer und wenn mit 5-10 min Pause was für mich ein kleines NO Go ist



      Wie ich auch schon in meinen anderen Berichten schrieb, ist mir der Quicki sehr wichtig geworden, mal gerade so wenn man heiß ist übereinander herfallen, aber das versuche ich zu vermeiden, wieso wenn es nach 5-20 sec vorbei ist, da fühle ich mich nicht als Mann sondern eher als versager.


      ich weiß das es viele hier nicht nachvollziehen können, das können halt nur die, die in der gleichen Situatin sind, Sex ist einfach nur super und ich hoffe das es noch 10-20 Jahre so läuft.


      Mann musste auch mal in erwägung ziehen die Vorhaut nur teilweise zu entfernen um nicht zu viel vom Lustgewinn zu verlieren.

      Es muss doch einfach nur ein tollesGefühl sein, seine Frau auch ohne Oralverkehr zum Höhepunkt zu bringen.


      LG