Was genau ist damit gemeint?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was genau ist damit gemeint?

      Auszug aus der Gatesfoundation:

      "Die Stiftung unterstützt in 14 afrikanischen Zielstaaten die Planung und Koordination, um die Beschneidungs-Initiative voranzutreiben und finanziert gleichzeitig die Entwicklung und Einführung von Geräten, die nichtoperative, kosteneffiziente Beschneidungen ohne großen technologischen Einsatz ermöglichen."

      Weiß jemand was mit "nichtoperativer Beschneidung" gemeint ist? Entwicklung heißt ja muss was neues, besseres sein.
    • Vielleicht die Methoden, bei der die Vorhaut abgequetscht wird.

      Beschneidungsexperten schrieb:


      • Circ Ring: Der Eingriff mit Hilfe eines Circ Ringes ist ähnlich dem der Plastibell Glocke. Nachdem die Vorhaut vollständig zurückgezogen ist, wird auch hier der Penis gesäubert und desinfiziert und zum Schutz der Eichel ein Ring aus Gummi darübergelegt. Anschließend wird die Vorhaut wieder nach vorn gezogen, so dass sich nun der Gummiring unter der Vorhaut befindet. In Abhängigkeit von der gewünschten Länge wird die Vorhaut durch einen von außen angelegten, zusammenklappbaren Ring fixiert und zwischen den beiden Ringen zusammengepresst. Es kommt zum Abquetschen der sich davor befindlichen Vorhaut, die in diesem Zuge weggeschnitten wird. Um die Zirkulation des Blutes zu unterbinden, wird hinter dem Ringgebilde zusätzlich ein Gummiband um den Penis geschnürt. Nach etwa 9 bis 11 Tagen wird der Ring vom Penis entfernt. Mit dieser Methode besteht die Möglichkeit, mehrere optische Varianten zu vollbringen.

      • Gomco Klemme: Ebenso wie bei den vorher beschriebenen Methoden wird auch hier der gewünschte Teil der Vorhaut abgequetscht. Nach dem Zurückschieben der Vorhaut wird eine längliche Glocke aus Metall über die Eichel gesetzt und folgend die Vorhaut wieder nach vorne geschoben. Darauf wird wiederum eine Metallplatte, die mit einem Loch versehen ist, in den Bereich der gewünschten Schnittlinie gelegt. Die Vorhaut befindet sich nun zwischen der Glocke und der Lochplatte. Am zulaufenden Ende der Metallglocke wird ein Hebel befestigt, der mit dem Ende der Lochplatte verbunden ist. Die dort befindliche Schraube dreht man nun langsam zu und durch den entstandenen Druck zwischen Glocke und Platte wird die Vorhaut abgeklemmt. Ebenso wie bei den anderen Methoden wird auch hier die überstehende Vorhaut abgeschnitten und die Enden vernäht. Gomco Klemmen gibt es in allen Größen. Durch den Einsatz der Gomco Klemme kann eine "low" Beschneidung erreicht werden, bei der relativ viel äußere Vorhaut bestehen bleibt und viel der inneren entfernt wird.

      Hört sich gruselig an :huh: ?(
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)