Extreme absolute (vollständige) Phimose heilen, beheben möglich und das ohne Operation und Tabletten?

    • Extreme absolute (vollständige) Phimose heilen, beheben möglich und das ohne Operation und Tabletten?

      Ich habe die extreme absolute (vollständige) Phimose, das heißt die Vorhaut kann weder beim erschlafften noch beim steifen (erigierten) Penis zurückgeschoben werden. Auch nicht unter der Dusche oder sonst was, die extrem witzige Öffnung sieht man fast gar nicht, egal im welchem Zustand man ist.

      Zum Glück kann man durch regelmäßigen Duschen die Hygiene aufrecht halten (das es nicht stinkt bzw. müffelt), obwohl man die extrem kleine Öffnung nicht sieht.

      Solange es keinen Sex, Morgenlatte, unvorhersehbare Ereignisse, dass der Penis steift wird oder Selbstbefriedidung gibt kommen fast nie Beschwerden, wie Rötung an der Vorhaut Spitze, leichte Schmerzen, kleine Rissen, bisschen jucken und eine recht dünne Vorhaut (am meisten an der Spitze).

      Sie wissen jetzt, es ist wahrscheinlich einer der extremsten Formen der vollständige Phimose.

      Hat, wer von euch schon in dieser Form versucht es komplett zu heilen ohne Operation (durch Ärzten bzw. Chirurgen), Selbstverstümmelung oder Tabletten?
    • Rolf schrieb:

      Hallo Paul, wie alt bist Du denn? Seit wie langem bist Du Dir der vollständigen Phimose bewußt? Dein Fall und Deine Lösung interessieren mich.
      Ich bin 25 Jahre alt, es hat alles begonnen mit der Selbstbefriedigung und Sex vor 3 Jahren, damals hatte ich nur eine leichte Phimose, wo man im schlaffen Zustand die Vorhaut problemlos zurückziehen konnte und im steifen Zustand bis zur Hälfte.
      Aber bewusst von der Sache wurde erst vor 2 Jahren.

      Aber, weil der Sex oder Selbstbefriedigung immer mehr wurden bzw zu hart angegangen sind, sind immer mehr Risse entstanden und die Vorhaut hat sich dann immer mehr verkleinert. In dieser Zeit gab es auch viel mehr schmerzen als heute.

      Die jetzige Form, die ich habe ist glaube schon seit mehr als 1 Jahr so und die Beschwerden kennen sie ja, hab ich im ersten Beitrag genannt, wann es kommt.
    • Hallo Paul,

      das ist natürlich unvorteilhaft und sollte behoben werden. Ich nehme mal stark an, dass du deine Vorhaut behalten willst.
      Ich würde es zuerst mal mit Hydrokortison-Salbe und vorsichtigem Dehnen versuchen. Bei Bedarf kann ich dir auch ein Dehnungsinstrument aus Edelstahl anbieten.
      Später kann man dann mit den Phimostop-Ringen weiter machen.
      Sollte das wegen zu starker Vernarbung gar nicht klappen, solltest du doch eine Erweiterungsplastik, alternativ einen (kurzen) dorsaler Schnitt in Betracht ziehen. Bei sehr starker zirkumferenter Vernarbung wäre auch eine Teilbeschneidung in Betracht zu ziehen.
    • Werbung. Alle Werbeeinnahmen werden an MOGiS e.V. gespendet: