Nach Beschneidung Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Beschneidung Probleme

      Hey Leute,

      hab gerade das Forum hier gefunden... is mir bisschen unangenehm, aber bin vor kurzem beschnitten worden. Mein kleiner Bruder hatte wohl ne Verengung und meine Eltern wollten das es bei mir gleich mitgemacht wurde. Wurde dann auch so gemacht, obwohl ich kein Bock drauf hatte. Vorher hatte ich aber 0 Probleme und nun vermisse ich meine Vorhaut total.

      Ich finde es sich einen runterzuholen total schwer und nicht mehr so geil. Aber das wäre noch iwie okay. Mein größtes Problem is, dass die Eichel ja immer an der Unterhose reibt und das ist total unangenehm und schmerzt richtig nach einiger Zeit. Die OP Wunden sind aber alle gut verheilt... liegt rein an der Eichel. Habt ihr Tipps, was ich machen kann?
    • Timdus schrieb:

      Mein kleiner Bruder hatte wohl ne Verengung und meine Eltern wollten das es bei mir gleich mitgemacht wurde. Wurde dann auch so gemacht, obwohl ich kein Bock drauf hatte. Vorher hatte ich aber 0 Probleme und nun vermisse ich meine Vorhaut total.
      Wie alt bist du denn? Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, wie man so schön sagt. Zum Verhalten deiner Eltern diesbezüglich äußere ich mich mal lieber nicht. Und zu dem Arzt, der es ohne medizinische Notwendigkeit gemacht hat, lieber auch nicht.

      Du kannst da nicht viel machen, aus deiner Eichel, die eigentlich geschützt durch die Vorhaut ein inneres Organ ist, ist nun ein äußeres geworden. Das heisst, deine Eichel muss sich erst daran gewöhnen, dass sie nun ständig frei liegt. Mit der Zeit wird sie unempfindlicher werden, dann verschwindet auch das unangenehme Gefühl, wenn sie an der Unterwäsche reibt
      .

      Was das Masturbieren angeht, da wirst du mit der Zeit selber feststellen, wie es für dich am angenehmsten ist. Um die Reibung und eventuelle Schmerzen so gut es geht zu vermeiden, empfehle ich dir Gleitgel oder Babyöl.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • In deinem Alter hättest du aber doch sagen können, du möchtest das nicht. Du bist in einem Alter, wo du bewusst mit entscheiden kannst und solltest, was mit deinem Körper passiert.
      Ich bin erschüttert :(

      Wie lange dass dauert, kann dir niemand so genau sagen, das ist bei jedem unterschiedlich. Aber ich denke du bekommst hier vielleicht noch Tipps, wie du die erste Zeit deine Eichel besser schützen kannst, um unnötige Reibung zu vermeiden.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Hallo Timdus, (welcome) !
      Also, das muss ich jetzt erst mal verdauen. Du hattest keine Probleme, wolltest nicht beschnitten werden, und man hat das trotzdem mit dir gemacht? ;(
      Langsam frage ich mich wirklich, wo wir hier leben.
      Wie alt bist du denn?

      Das von dir beschriebene Problem ist eine ganz normale Folge der Beschneidung. Die Eichel ist nicht dafür konstruiert, ungeschützt an der Unterwäsche zu reiben. Sie ist natürlich sehr empfindlich - das soll sie ja auch sein - und ungeschützt tut das weh. Ebenso an dem eventuell noch vorhandenen Rest der Vorhautinnenseite, am Frenulum (falls man dir gnädigerweise davon noch etwas gelassen hat) die jetzt ebenfalls freiliegen, und an der Beschneidungsnarbe. Mit der Zeit bildet sich auf der außerordentlich dünnen (nur 1 bis 2 Zellen) Eicheloberfläche eine dünne Hornschicht, dann gehen die Schmerzen zurück, leider aber auch die Empfindlichkeit, wenn es darauf ankommt. Wie lange das dauert, ist individuell sehr unterschiedlich. Man kann der Verhornung entgegenwirken z. B. mit einer Stoffhülle, "Manhood" heißt das entsprechende Produkt.

      SB kann mit Hilfe von Gleitgel wesentlich besser sein, wenn die ansonsten dafür bestens geeignete Vorhaut fehlt.
    • Zipfelmuetze schrieb:

      Hallo Timdus, (welcome) !
      Also, das muss ich jetzt erst mal verdauen. Du hattest keine Probleme, wolltest nicht beschnitten werden, und man hat das trotzdem mit dir gemacht? ;(
      Langsam frage ich mich wirklich, wo wir hier leben.
      Du hast es auf den Punkt gebracht ;( :FP01 :(

      Du solltest natürlich unbedingt versuchen der Verhornung entgegen zu wirken, nur gleichzeitig willst du ja die Schmerzen los werden. Deshalb ist der Tipp mit der Stoffhülle von Zipfelmuetze ist gut, damit hört erstmal die Reibung auf. Dann wäre Sa sinnvoll die Eichel richtig zu pflegen. Hier hat vielleicht der ein oder andere noch den richtigen Tipp für dich.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Timdus schrieb:

      Danke für die Antworten.

      Zipfelmuetze... Bin 13 Jahre. Aber kann doch nicht Ziel sein, dass ich mir jetzt immer so eine Art Hülle da rum machen muss oder? Weil die Hüllen sehen ja schon sehr komisch aus. Damit kann man ja nach dem Sport oder so nicht duschen gehen...
      Nein, du musst die ja nicht immer tragen, aber so lange wie die Eichel noch so dermaßen empfindlich ist, hilft es halt die Reibung an der Unterwäsche zu unterbinden.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Hallo Timdus,
      beim Duschen sollst du so eine Hülle ja nicht tragen :)
      Der Mensch (sofern männlich) hat ja eigentlich eine geeignete Schutzhülle, nur hat man die dir leider geraubt :S . Da ist es ganz gut, für Ersatz zu sorgen, um die Folgen etwas abzumildern, egal, wie das aussieht. Braucht ja normalerweise niemand zu sehen.

      Du sollst auch wissen, dass es eine Möglichkeit (restoring) gibt, den Vorhautrest mit der Zeit wieder so zu dehnen, dass man wieder eine Vorhaut bekommt. Das ist zwar nicht das selbe wie echt, denn die abgeschnittenen ca. 20000 spezialisierten Nervenenden bekommst du nicht zurück und ist auch 1000mal mühsamer als abschneiden, aber es bringt viele Verbesserungen und kann verhindern, dass du später mal in fortgeschrittenem Alter gar nichts mehr spürst. Vielleicht wäre das etwas später mal was für dich.

      Was deinen Bruder anbelangt, hatte der wirklich ein so schwerwiegendes Problem, dass man zum radikalsten aller Mittel greifen musste? Eine enge Vorhaut ist bei Kindern durchaus normal. Wenn wirklich notwendig, versucht man heutzutage zunächst eine Salbenbehandlung bei störender Phimose. Hat man das überhaupt versucht?

      Hier ist der aktuelle Flyer des Berufsverbände der Kinder- und Jugendärzte zu diesem Thema:
      google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw0e6j6kd2Gb3eAGeeRoYZZQ
    • Sorry Timdus, ich möchte dich natürlich nicht unnötig belasten. Klar macht das traurig. Aber früher oder später kommt dir ja doch die Erkenntnis. Dann kann es wie der sprichwörtliche Hammer auf einen fallen.
      Also siehst du am Besten gleich den Tatsachen ins Auge und versuchst, das Beste daraus zu machen. Es gibt immer Möglichkeiten!
      Hier bekommst du garantiert alle Hilfe, die du brauchst, nicht bloß von mir. Lies dich ruhig durch das Forum durch, dann siehst du, was andere für Probleme mit Ihrer Beschneidung, aber auch, welche Lösungen sie gefunden haben.
      Schon mal vorab: Restoring geht auch dann, wenn "alles ab" (schlimm zu hören) ist.
    • Hallo Timdus,

      man ist das eine Geschichte...der Arzt hat dich ohne Indikation beschnitten, du hattest keine Vorhautprobleme? Nur auf Wunsch deiner Eltern? Mussten deine Eltern diesen Eingriff dann selber bezahlen, oder hat der Arzt eine falsche Diagnose gestellt, um doch mit der Kasse abrechnen zu können?

      Falls du andere vor dem gleichen Schicksal (eine unnötige Beschneidung) bewahren willst...da gäbe es sicher Möglichkeiten den Arzt anzuprangern...(die Beschneidung deines Bruders war wahrscheinlich schon ein Leitlinienverstoß...und das bei dir, da reden wir gar nicht...)

      Ansonsten hoffe ich, dass du Wege findest, damit klarzukommen, alles gute
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)