Bin ich nun beschnitten oder nicht ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nein, davon weiß ich nichts. Kann es dafür denn Gründe geben?

      Muss das nochmal formulieren: so recht kann ich es nicht glauben, dass da nix bei mir gemacht worden ist. Aber stimmt schon, an sich ist da ja noch bisschen vorhaut da.... wobei sich diese wirklich sehr in Grenzen hält. Sehe eigentlich so gut wie nie Männer mit so einer freien Eichel...

      Tut gut so offen darüber zu schreiben.... danke
    • @Florian_90

      Dein Fall ist wirklich uneindeutig.

      Nach den ersten Photoreihe zu urteilen, hätte ich angenommen, Du seist beschnitten. Jetzt, da ich die zweite Photoreihe, die die ventrale Seite zeigt, gesehen habe, würde ich eher dazu tendieren, dass Du intakt bist.

      Deine Vorhaut ist wirklich extrem kurz.

      Ich kann auf deinen Photos keinen Hinweis auf einen chirurgischen Eingriff entdecken.
    • Wie war das denn bei dir als Kind? Hat da deine Vorhaut die Eichel bedeckt, wie bei fast allen Jungen?

      Auf jeden Fall muss die Vorhaut schon vor der Pubertät sehr weit gewesen sein, daher konnte sie nicht mitwachsen.

      Vielleicht hat auch jemand bei dir als Kleinkind die Vorhaut wiederholt gewaltsam zurückgezogen? Diese Unsitte war zumindest in Frankreich recht verbreitet.

      Wenn du den Zustand ändern willst, gibt es natürlich die Möglichkeit, die Vorhaut mittels Restoring zu verlängern. Du hast zwar offenbar das Glück, dass bei dir keine wichtigen Nervenenden amputiert worden sind, könntest aber vermutlich eine Verbesserung bei der Sensorik erzielen, abgesehen von der Optik.
    • Bitte, Männer, verzeiht mir meine Wortmeldung zu diesem intimen Thema - ich bin eigentlich Expertin zu ( = gegen! ) FGM und zum weiblichen Genitale.


      Emberá

      en.wikipedia.org/wiki/Ember%C3…on_in_Ember%C3%A1_culture

      .

      Danke für eure Offenheit. Ihr leistet hier Pionier-Arbeit und könnt damit auch für andere viel Leid verhindern, nur Mut!

      Ganz zu Anfang des wichtigen Thread sehe ich eine Frenulektomie, weiter unten eine Narbe in Körpernähe - mein Eindruck zu beidem kann täuschen.

      .

      Sowohl im englischen Sprachraum, v. a. transatlantisch (irgendwo oben fragte ein Kommentator weise nach dem Ausland), als - sicher selten - in Westeuropa in (den Siebziger Jahren gab es Operateure bzw. Chirurgen, die auch an ANGEBLICH (... Scheindiagnose Phimose, was für ein Elend bis heute ...) "beschneidungs-bedürftigen" Kindern im Grundschulalter das durchgeführt haben, was im englischen Sprachraum "cosmetic circumcision" genannt wird - auf Deutsch wäre das Kosmetische Beschneidung, vgl. unten: "Ästhetische Beschneidung" / "bei der kosmetischen Beschneidung". Wie gesagt, an Kindern eigentlich sehr, sehr selten ausgeführt. Ggf. auch mal kombiniert mit einer Vorhauterweiterung (nunja, der Vorteil: ridged band / Gefurchtes Band bleibt erhalten).

      Wohl nicht selten war auch diese Form der Beschneidung unter 18 Jahren - wie so viele Beschneidungen an Jungen bis heute! - NICHT medizinisch indiziert, sondern verquaster Elternwunsch oder / und Drängelei irgendwelcher anatomisch uninformierten Kinderärztinnen.

      Das Netz gibt zu "cosmetic circumcision" derzeit leider wenig her (der Körper meines Partners zu seinem Leid schon mehr).

      cosmeticurology.ca/services/adult-cosmetic-circumcision

      bcsclinic.com/index.php/%E0%B8…0%B8%9B%E0%B9%87%E0%B8%99

      twitter.com/hien6789/status/766198172473360388

      "Die Schnittführung liegt bei der kosmetischen Beschneidung in der Hautfalte am Penisansatz und ist daher mit dem Auge kaum erkennbar."

      dr-kuehhas.at/behandlungen/med…alchirurgie/beschneidung/

      .

      Hier ist Forschungsbedarf, scheint mir.
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Yolanda ()

    • Korrektur:

      sowohl - als auch (...)

      _

      in (den Siebziger
      in den Siebziger

      _
      _

      Verzeihung für die Schachtelsätze.

      Alles Gute, viel Erfolg!
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)
    • Okay, danke für eure Antworten und Interesse an meiner Frage. Ist ja offensichtlich auch nicht ganz klar bzw überhaupt nicht klar und eine durchaus berechtigte Frage...

      meint Ihr, ich sollte deswegen mal zum Arzt? Möchte das eigentlich schon gerne wissen; auch wenn es grundsätzlich nichts ändert ...

      Ich weiß nichts davon, dass meine Vorhaut immer gewaltsam zurück gezogen worden ist... kann ich mir auch nicht recht vorstellen. Und ich weiß nicht, wie mein Penis war als ich noch ein Kind war.

      Meint Yolanda, dass ich nicht vorne beschnitten bin sondern direkt am Anfang ?! Wisst ihr was ich meine? Braucht ihr da nochmal ein Bild? (Bezogen auf zb Beitrag von brokendream)

      Freu mich auf eure Antworten
    • Florian_90 schrieb:

      Oh nein. Bin wohl ein schwieriger bzw. seltener Fall.
      Fühle mich aber schon oft unwohl, zb in der Sauna, weil meine Eichel schon immer sehr frei liegt. Wenn er steif ist ja sowieso....
      und nun? :–\
      Da hilft nur: Liebe Deinen Schwanz. :)

      Wenn Du vor dem Spiegel damit zufrieden bist (und ola - ich würde sagen, Du solltest es sein) und ihr miteinander Spaß habt, sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund etwas tun zu müssen oder zum Arzt zu gehen.

      Wenn Du allerdings "schamlos" genug bist überhaupt in die Sauna zu gehen, sollte Dir dein Equipment nicht peinlich sein, nur weil es etwas anders aussieht als der virtuelle Durchschnitt (es gibt schlicht keinen Penis, der wie der Durchschnitt aussieht).
      Gruß
      Hickhack
    • Florian_90 schrieb:

      Meint Yolanda, dass ich nicht vorne beschnitten bin sondern direkt am Anfang ?! Wisst ihr was ich meine? Braucht ihr da nochmal ein Bild? (Bezogen auf zb Beitrag von brokendream)
      Freu mich auf eure Antworten

      Ja, ganz genau das meint Sie. "Kosmetische Beschneidung". Also eine Beschneidung, bei der statt der Spitze des Hautsystems des Penis (Vorhaut) ein Teil der Penishaut nahe der Penisbasis entfernt wird.

      Der Gedanke kam mir zunächst auch: Nur sind solche Eingriffe zu aller Erst eine Seltenheit. Zweitens müsste weiter unten eine zirkukäre Narbe vorliegen. Das konnte ich bei dir zumindest nicht erkennen.


      Florian 90 schrieb:

      meint Ihr, ich sollte deswegen mal zum Arzt? Möchte das eigentlich schon gerne wissen; auch wenn es grundsätzlich nichts ändert ...

      Da würde ich an deiner Stelle lieber meine Eltern fragen, als dafür extra einen Arzt aufzusuchen und mich einer Genitaluntersuchung zu unterziehen. Aber das musst Du entscheiden. Ich kann allerdings sehr gut verstehen, dass es dir schwer fällt, mit deinen Eltern über dieses Thema zu sprechen.
    • Hickhack schrieb:

      Florian_90 schrieb:

      Oh nein. Bin wohl ein schwieriger bzw. seltener Fall.
      Fühle mich aber schon oft unwohl, zb in der Sauna, weil meine Eichel schon immer sehr frei liegt. Wenn er steif ist ja sowieso....
      und nun? :–\
      Da hilft nur: Liebe Deinen Schwanz. :)
      Wenn Du vor dem Spiegel damit zufrieden bist (und ola - ich würde sagen, Du solltest es sein) und ihr miteinander Spaß habt, sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund etwas tun zu müssen oder zum Arzt zu gehen.

      Wenn Du allerdings "schamlos" genug bist überhaupt in die Sauna zu gehen, sollte Dir dein Equipment nicht peinlich sein, nur weil es etwas anders aussieht als der virtuelle Durchschnitt (es gibt schlicht keinen Penis, der wie der Durchschnitt aussieht).
      Volle Zustimmung. Du machst dir zu viele Gedanken. Ich würde auch sagen, Liebe deinen Schwanz, du kannst zufrieden sein, so wie er aussieht.

      Ich verstehe nicht, wieso du dich unwohl fühlst. wie soll es da vielen beschnittenen gehen, deren Penis zum Teil durch kosmetisch unsaubere Beschneidung verstümmelt ist und deren Eichel oft verhornt und leblos aussieht. Das ist doch alles bei dir nicht der fall.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Man beachte die natürliche Farbenpracht am menschlichen Körper und damit natürlich auch am Genital. Je nach natürlichem Teint - ggf. plus Sommerbräune - ergeben sich da Folgen auch für das Sichtbarwerden von ggf. (hoffentlich) sehr gut verheilten Narben.

      Auf dem derzeitigen Wikipedia-Eintrag zur Raphe des Penis ...

      de.wikipedia.org/wiki/Raphe_perinei#Raphe_perinei_beim_Mann

      ... fehlt mir der Hinweis auf die Bräune, die Pigmentiertheit der Raphe - nicht bei allen, aber doch bei vielen Männern. Genau diese Pigmentierung ermöglicht (erst) ein (deutliches) Sichtbarwerden einer Narbe, die dann heller bzw. hell-grauer wirkt (mein Lebensgefährte gibt gerade den Tipp: mal ganz sorgsam testen, ob ein leichter (oder gar deutlicher) Sensitivitäts-Verlust auf diesem "verdächtigen" Zentimeter zu spüren ist im Vergleich zu der Raphe ober- und unterhalb der verdächtigen Stelle).

      Stichwort Pigmentierung der Raphe, Zitat:

      An der Penisunterseite findet sich bei vielen Männern ein (anhängig vom Hauttyp auch sehr dunkler) Streifen [...] Raphe penis: bräunlich-rötlicher Streifen an Unterseite des Penis.

      cyberdoktor.de/cgi-bin/wwwthre…ber=25502&page=&view=&sb=

      - Zitatende -

      Cosmetic circumcision: ggf. dauert es ein bisschen, zumal wenn der Chirurg sehr gut gearbeitet hat, bis man am Penis posterior UND dorsal eine Narbe entdeckt (bzw. mehrere sehr feine Narben?).

      -
      -

      Noch zur Erweiterungsplastik der Vorhaut
      (Schnittführung bzw. Vernähung etwa dreifach und diagonal oder aber Z-förmig oder aber als Raute / rhombisch)

      Bändchen und Raphe sind - mindestens manchmal - in diesem - vorderen, anterioren Bereich - vollkommen unversehrt, das Operationsgebiet lag (dann) also ausschließlich dorsal.

      _

      anterior (hier am Penis: bauchfern = eichelnah)
      vs. posterior (hier also: dicht an Unterbauch und Hodensack gelegen)

      de.wikipedia.org/wiki/Anatomis…ngsbezeichnungen_am_Rumpf

      Die Raphe verläuft am Penis ventral

      the ventral mid-line aspect of the penis (penile raphe)

      en.wikipedia.org/wiki/Raphe

      -

      Was ich gerade so finde, das Bild lässt sich groß klicken:

      Penoplasty, Penoscrotal Webbing

      A penoscrotal incision is used to avoid circumcision and to remove scrotal web

      laserpenoplasty.com/others/?ti…otal-webbing#&gid=1&pid=1

      -
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Yolanda ()

    • Ich glaube, dass extrem kurze Vorhäute nichts Außergewöhnliches sind. Meinen Cousin habe ich im Kindes- und Jugendalter öfter nackt gesehen (wir waren mit unseren Eltern oft am FKK-Strand). Mit etwa 6 Jahren bedeckte seine Vorhaut noch die gesamte Eichel. Mit 9-10 Jahren sah man bereits die Spitze der Eichel ständig hervorschauen. Mit etwa 12 schaute die halbe Eichel heraus (natürlich im schlaffen Zustand). Mit etwa 15 war nur noch die Eichelrand bedeckt und die Eichel lag manchmal ganz frei. Danach habe ich ihn am FKK nur noch mit komplett freier Eichel gesehen. Er sagte mir auch mal, dass alle (z.B. Frauen) annehmen, dass er beschnitten sei, weil die kurze Vorhaut nicht mehr über die Eichel zu ziehen geht.
      Ähnliche Beschreibungen habe ich schon mehrmals im Internet gelesen.
    • Weitere Form von drohender MGM bzw. zusätzliches Vorhaut-Beschneidungsrisiko: Penile Schwimmhaut („webbed penis“, Penoscrotal webbing = PSW, Penis palmatus), frz. palmure

      .

      Wie alt ist der Junge denn bitte? Ggf. gar kein Behandlungsbedarf, sondern das Genital einfach noch ein paar Jugendjahre wachsen lassen?

      Figure 0001: Simple webbing, grade 1 (proximal 1/3 of the shaft)

      openi.nlm.nih.gov/detailedresu…75_JIAPS-15-50-g001&req=4

      .

      Webbed penis with a distorted penoscrotal angle.

      Und achja, wo man die Vorhaut des Jungen sowieso gerade beschneidet, kann das bisschen Falte oder "Schwimmhaut" (webbing) auch gleich amputiert werden. Nicht vergessen: Beschneidung ist die häufigste Operation im Kindesalter ...

      "Circumcision is one of the most commonly performed operations during childhood.[...] evaluate the boys who were admitted to a hospital for circumcision and the outcome of the procedure. [...] The boys who were brought to outpatient clinics for circumcision between 2009-2015, were retrospectively evaluated [...]"

      openi.nlm.nih.gov/detailedresu…74_PJMS-31-975-g001&req=4

      .

      Correction of congenital penoscrotal webbing in children: A retrospective review of three surgical techniques

      Wo wir einmal dabei sind: vorab diese schlimme Palmure wegschneiden. Dann die Penisvorhaut, Ordnung muss sein.

      sciencedirect.com/science/article/pii/S1477513116000358

      .

      PSW

      sciencedirect.com/science/article/pii/S1477513114000448

      .

      Die Palmure (frz. Schwimmhaut) ist eine angeborene Anomalie. Hierbei handelt es sich um eine penoskrotale Schwimmhaut mit hohem Ansatz des Hodensacks (Skrotum) am Penis.

      de.wikipedia.org/wiki/Palmure

      .

      WP engl. liegt richtig: "usually asymptomatic, normalerweise asymptomatisch" - nicht behandlungsbedürftig. Andererseits kann es ästhetische Gründe geben ... aber doch wohl nicht für ein Kind - abgesehen davon, dass das Peniswachstum v. a. in die Breite die Hautfalte oder "Schwimmhaut" ja vielleicht von selber verschwinden lässt.

      Webbed penis, also called penis palmatus or penoscrotal fusion, is an acquired or congenital condition in which the scrotal skin extends onto the ventral penile shaft. The penile shaft is buried in scrotum or tethered to the scrotal midline by a fold or web of skin. The urethra and erectile bodies are usually normal. Webbed penis is usually asymptomatic, but the cosmetic appearance is often unacceptable. This condition may be corrected by surgical techniques.

      en.wikipedia.org/wiki/Webbed_penis

      .

      "Man beachte, dass auch der sogenannte webbed penis (penis palmatus; penoscrotal fusion) keine Indikation zu einer Operation ist. Bis auf wenige Ausprägungen, etwa bei Verschmolzensein der gesamten Penisunterseite (dorsal) mit der Skrotalhaut (Haut des Hodensacks) muss nicht operiert werden." (Die Urologie | herausgegeben von Maurice Stephan Michel, Joachim W. Thüroff, Günther Janetschek, Manfred Wirth. | Springer-Verlag, 24.10.2016 - 2369 Seiten | Seite 1911.)

      books.google.de/books?id=_a1RD…=de&source=gbs_navlinks_s

      .

      Bejahen wir das Prinzip Genitale Vielfalt. Kein Penis und Hodensack sieht so aus wie ein anderer - da ist also pauschal nichts operativ zu normieren. Schon gar nicht unter 18 Jahren. Auch angewachsene Ohrläppchen operieren wir an Kindern nicht um auf Attraktivität und Formschönheit.

      Man beachte das Bild dieses Säuglingsgenitals und die zugeordnete, diese möglicherweise bereits verantwortungslos operationsfreundliche Haltung - warum wird nicht sinngemäß gesagt: es besteht kein Operationsbedarf, ob er eine ästhetische OP wünscht, kann der Besitzer des Geschlechtsorgans achtzehn Jahre später selber entscheiden.

      "Webbed penis. Lateral view of a young boy with mild-moderate penoscrotal webbing. In mild cases, fixation of the angle to Buck’s fascia of the penis can reconstruct the angle and the penis refashioned with the residual skin." [aus der Bildbeschreibung]

      en.wikipedia.org/wiki/Webbed_penis

      .

      Und alles auch mal iatrogen, ärztlich verursacht. Aus einer Standard-Zirkumzision kann ein Webbed penis resultieren einerseits. Andererseits: aus einer OP gegen Webbed penis kann ein Trapped penis resultieren. Und immer so weiter. Und wie bei jeder Beschneidung der Penishaut: finales Resultat kann auch mal der Tod eines Kindes sein.

      Webbed penis may also be acquired (iatrogenic) after circumcision or other penile surgery, resulting from excessive removal of ventral penile skin; the penis can retract into the scrotum, resulting in secondary phimosis (trapped penis).

      en.wikipedia.org/wiki/Webbed_penis

      .

      Wer erwachsen (18+) ist, kann ja vielleicht eine Entscheidung treffen in Bezug auf die ggf. bei Kondombenutzung u. dgl. störende Hautfalte, die peniskrotale "Schwimmhaut" französisch palmure. Oder er freut sich einfach über diese witzige Falte ... hey, Mann, liebe deinen Penis!

      Ein Mann sollte sich von einem Wunsch nach einem "Design-Penis" fern halten (und, entsprechend, eine jede Frau Nein sagen zur Design-Vulva).

      .

      h _ tt _ ps://www.youtube.com/watch?v=xUWFigWus5A

      .
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yolanda ()

    • # brokendream (Nachtrag)

      Alte medizinische Texte, immer interessant! Göttingen 1777 ...

      ... Vorhaut gibt es - bei einem Jungen oder einem Mann - von Natur aus in jeder Kürze oder Länge, alles eine Frage von Varianz / genitaler Vielfalt.

      Auch ein Ohrläppchen von wenigen Millimetern ist eine veritables Ohrläppchen ... auch eine Vorhaut von wenigen Millimetern ist eine veritable Vorhaut.

      Eine Schein-Vorhautlosigkeit, eine Pseudo-Aposthie mag es geben - eine sehr kurze Vorhaut.

      Fahimy (2017) scheint daran zu glauben, dass es eine echte Aposthia geben kann. Der arabische Schwesterartikel ist die Übersetzung des Englischen Wikipedia - jede Menge himmlische Vorzeichen bzw. fromme Legenden eingeschlossen.

      en.wikipedia.org/wiki/Aposthia

      .

      Oder vielleicht doch? Ein Junge von einer Milliarden oder so? Sadegh Sadeghipour Roudsari und Neda Esmailzadehha (Qazvin Universität für Medizinwissenschaften, Iran) glauben, einen Fall präsentieren zu können:

      "There are some reports on boys being born without a prepuce among Jews and Muslims, but this is more likely to actually be hypospadias. We present a boy with an actual natural circumcision or aposthia."

      ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20713198
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yolanda ()

    • Hey Florian! Falls du noch an Meinungen interessiert bist:
      Auch ich denke, dass an dir nicht herumgeschnitten wurde. Ich sehe kein klares Indiz für eine Zirkumzision.
      Ich denke eine ärztliche Meinung dazu könnte Klarheit verschaffen, abhängig natürlich vom Arzt/Ärztin.
      Meine Eltern würde ich darauf auch nicht ansprechen, ich weiß aber eigentlich garnicht warum konkret... Vielleicht will ich nicht, dass sie sich Vorwürfe machen, vielleicht hab ich aber auch Angst sie würden mich nicht Ernst nehmen.
      (Mit nem befreundeten Psychotherapeuten hatte ich das Mal... Hab ihm von meiner Zirkumzision und den daraus resultierenden Problemen erzählt. Die medizinischen Fakten hat er abgetan, und gemeint, das sei alles "psychisch". Hätte er das auch zu jemandem mit amputierter Zunge gesagt, der beklagt, er könne nichts schmecken? Wer weiß...)

      Konntest du mittlerweile Licht ins Dunkel bringen?
    • Hallo Florian_90 - das sieht für mich durchaus ein wenig aus nach einer (altersmäßig ggf. sehr früh erfolgten und allein damit wahrscheinlich unnötigen) Amputation von ein wenig penoskrotaler Hautfalte - die Diagnose oder leider meistens vielmehr die Scheindiagnose lautet(e) penoskrotale Schwimmhaut (Webbed penis).

      Jeder Einzelfall davon ist tragisch - denn bei männlichen Kindern eine noch so geringe sogenannte Palmure herauszuschneiden, ist keine Wissenschaft und ärztliche Heilkunst, sondern praktizierte Kinderfeindlichkeit und Geldschneiderei. Die durch Erwachsene empört zurechtgezupfte, mehr oder weniger große und angebliche schrecklich schlimme Falte ("Schwimmhaut") eines kleinen Jungen ist ggf. nichts als die schöne, sensible Reservehaut für das spätere Wachstum des männlichen Genitals von Hodensack bis Penisschaft.

      Das Genital eines Kleinkindes nach erwachsenen ästhetischen Normen zurechtzuschnitzen, ist verantwortungslos. Allein durch die irreparable, lebenslang folgenreiche Beschädigung der besonders sensitiven Raphe können und sollten wir, von der seelischen Traumatisierung des männlichen Kindes jetzt einmal abgesehen, von einer Form von männlicher Genitalverstümmelung reden.

      Das nur von mir - als Frau - und als mein Verdacht zu den von dir freundlicherweise bereitgestellten Fotos.

      .

      Zitat

      Palmure

      Die Palmure oder penoskrotale Schwimmhaut (zu frz. la palmure, Schwimmhaut), englisch webbed penis oder tethered penis, ist eine angeborene Anomalie. Hierbei handelt es sich um eine penoskrotale Hautfalte oder Hautverwachsung (sog. Schwimmhaut), der einen relativ hohen Ansatz des Hodensacks (Skrotum) am Penis zufolge haben haben kann oder sogar eine mehr oder weniger ausgeprägte Verschmelzung von ventraler Penisaut und Skrotalhaut. Üblicherweise liegt der Ansatz des Skrotums an der Peniswurzel (Radix).

      Grad der Ausprägung

      Bei einer Palmure kann eine segelartige, fallweise bis zur Penisspitze reichende Skrotalhaut an den vorderen ventralen Abschnitten des Penis anliegen. Ein starke Ausprägung einer Palmure kann Probleme bei der Verwendung von Kondomen verursachen oder sogar eine Behinderung der Erektion. Eine geringe Ausprägung ist üblicherweise asymptomatisch, kann aber vom männlichen Erwachsenen als ästhetisches Problem empfunden werden.

      Möglichkeiten der Behandlung

      Schönheitsoperationen einer penoskrotalen Schwimmhaut werden Männern auf dem privaten Markt angeboten. Pauschal ist eine frühzeitige (unter achtzehn Jahren) korrektive Operation nicht angezeigt, auch weil die Raphe penis eine sensitive Zone darstellt und grundsätzlich zu bewahren ist, bis das Individuum einwilligungsfähig ist, d. h. die Vor- und Nachteile des Eingriffs verstehen kann.

      - Zitatende -

      de.wikipedia.org/wiki/Palmure

      Webbed penis

      en.wikipedia.org/wiki/Webbed_penis

      .
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yolanda ()

    • Nur das noch abschließend zu (m)einem Verdacht auf eine in (sehr früher?) Kindheit erfolgten, entweder, Cosmetic cirmumcision, oder aber Amputation von sogenanntem Web bzw. Webbing d. i. sogenannte penoskrotale Schwimmhaut / Palmure.

      Die Eichel liegt dann oft frei. Das kann eigentlich nicht verwundern. Ein unbeschnittener oder teilbeschnittener Mann oder einer, der eine lediglich Triple incision überstehen musste, mag seine Haut am Penisschaft, ganz in Körpernähe anfassend, zwei oder drei Zentimeter in Richtung Unterbauch / Schambein bzw. Perineum (Damm) / Hoden ziehen. Der gesamte penile Haut-"Zylinder" verschiebt sich dann gegenüber den Schwellkörpern körperwärts. Die Eichel liegt nun, ggf. abhängig von der Vorhautlänge, teilweise oder völlig frei.

      Mein Fazit als weibliche Partnerin eines einschlägig Betroffenen. Wer als Mann also eine irgendwie unerklärlich kurze Vorhaut hat, obwohl anterior keine Narbe zu erkennen ist, und gleichzeitig einen Hauch von peniler Vernarbung posterior erkennen kann, könnte ein - sagen wir ruhig: ein Opfer - von kosmetischer Beschneidung oder aber von einem "Entfernen" von Penoscrotal webbing sein - - wen es interessiert, der benutze die Internet-Bildsuche.

      Wie gesagt, es gab in den Siebzigern Jahren einen Chirurgen, der eine der beiden OP-Formen an - wenigen? - Kindern im Alter von 7 oder 8 Jahren durchgeführt hat, von denen mindestens einige, immerhin, noch ihre Vorhaut (fast) unversehrt besitzen.

      .

      Nachtrag. Ein als Kind entsprechend "behandelter" Junge kann gegebenenfalls ... "offensichtlich" sehr abhängig vom Operations(miss)erfolg sowie vom Haut-Teint: mein Schatz ist ein eher mediterraner Typ und zusätzlich im Sommer FKK-bewegt, d. h. besonders pigmentiert von Kopf bis Fuß :) ..., dorsale Narben erst erahnen, wenn er 35 Jahre alt ist und erkennen, wenn er 45 Jahre alt ist. Er erinnert sich, dass ihm das der - vermutlich meisterhaft gute - Operateur ungefähr genau so angekündigt hat.

      Noch ein letzter Gedanke von mir, eine Empfehlung an den Intaktivismus. An einem männlichen Kind vermeide man um Himmels Willen auch eine jede Triple incision. Gewiss wünscht sich jeder radikal zirkumzidierte Mann, dass an seinem Penis "damals" doch bloß nur eine Triple Inzision bzw. eine (andere) Vorhauterweiterung stattgefunden hätte. Verständlich, aber INTAKTivistisch nicht gründlich genug gedacht. Man vermeide vielmehr jede OP - auch zu dem bislang in Intaktivistenkreisen nahezu unbesprochenen penoskrotalen Web / Webbing ("bei Bedarf" lässt sich meines Erachtens bei jedem zweiten männlichen Säugling oder Kleinkind a. a. O. eine ansehnlich große Falte herauszupfen und über eine schlimme "Palmure" jammern, die angeblich umgehend amputiert gehört).

      Ob Mädchen oder Junge: jeder unnötige Skalpellschnitt ist einer zuviel.
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)
    • Ich muss etwas ergänzen,
      Nachtrag zu mir:

      "Ein unbeschnittener oder teilbeschnittener Mann oder einer, der eine lediglich Triple incision überstehen musste, mag seine Haut am Penisschaft, ganz in Körpernähe anfassend, zwei oder drei Zentimeter in Richtung Unterbauch / Schambein bzw. Perineum (Damm) / Hoden ziehen."

      - bitte nur zwanzig oderr dreißig Sekunden und dann sogleich die Vorhaut brav nach vorne zupfen wie im schlaffen Zustand stets so sehr sinnvoll - Stichwort Risiko Paraphimose - vgl. hier "In vielen Fällen sind Pflegefehler mitverantwortlich. Also etwa, wenn nach einer Intimpflege oder nach einer Harnblasenkatheterisierung vergessen wurde, die Vorhaut wieder über die Eichel zu ziehen."

      pqsg.de/seiten/openpqsg/hintergrund-standard-phimose.htm

      ... Puhh! Yes indeed, Frauen sollten sich aus der maskulinen Anatomie heraushalten, jedenfalls meistens ;) ...
      "We recognize the inherent right of all human beings to an intact body. Without religious or racial prejudice, we affirm this basic human right.We recognize the foreskin, clitoris and labia are normal, functional body parts. [...]" (Declaration of the First International Symposium on Circumcision. Adopted by the First International Symposium on Circumcision, Anaheim, California, March 3, 1989.)
    • Vielleicht mal ein anderer Gedankengang an die Männer mit eher kurzer Vorhaut.
      Wie oft habt ihr Masturbiert?
      Ich hab eine eher lange Vorhaut die bei einer Erektion die Eichel meist komplett bedecken kann und war bzw. bin ob alleine oder mit Partnerin sexuell sehr aktiv. Im Schnitt mindestens einmal täglich seit ich 13 bin.
      Währung der Pubertät war meine Eichel praktisch bei einer Erektion immer automatisch Frei. Heute nicht mehr unbedingt.
      Vielleicht wird die Vorhaut bei sexuell aktiven Jungen einfach mehr gedehnt. Jungen die eher "keusch" sind könnten je nach anatomischer Veranlagung eher zu einer kurzen Vorhaut neigen.