"Fakten, ruhmreiche Fakten"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Fakten, ruhmreiche Fakten"

      According to the World Health Organisation, 665 million men and boys underwent circumcision in 2006. The combined weight of discarded foreskins weighed hundreds of tonnes.
      Facts, glorious facts. The Dutch surgeon Arnold van de Laar adores them
      Die Times war früher mal die angesehenste britische Zeitung. Lang ist's her. Dann kam Murdoch,

      Dieser Arnold von der Laar erzählt in seinem Buch "Schnitt!: Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen"
      auch "wunderbare Geschichten":


      Eine andere wunderbare biblische Geschichte, im Buch Genesis, Kapitel 34, Verse 24 und 25 beschreibt anlässlich einer Beschneidung sehr eindrücklich den üblichen Verlauf nach einer Operation....

      ...den Jacobs Söhne sind über einen normalen postoperativen Verlauf offensichtlich besser informiert als die Hiwiter.
      Nach der Operation passiert nämlich bei jedem Patienten immer dasselbe, es ergeben sich immer zum selben Zeitpunkt dieselben Symptome, eines nach dem anderen. So auch bei der Beschneidung.

      ...Nach der ersten Phase, wo der Schmerz leicht und erträglich war, entstehen also unter den weniger hygiensichen Bedingungen neue, höllische Schmerzen, und zwar typischerweise am zweiten Tag nach der Operation...
      Deshalb lagen ausnahmslos alle Hiwiter am dritten Tag mit heftigen Schmerzen im Bett. Darauf haben Simeon und Levi... spekuliert.
      Sie schleichen sich ... in das Dorf und schlachten ihre wehrlosen Patienten kaltblütig ab.

      Fürwahr, eine "wunderbare" Geschichte! :rolleyes:
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • In dem Buch steht aber auch noch anderes, und das ist nicht "Hall of Shame":


      Früher wurde die Vorhaut vielleicht zu Recht als unhygienisch angesehen.... In unserer modernen Zeit hat die präventive Entfernung der Vorhaut allerdings überhaupt keinen belegbaren medizinischen Vorteil mehr. Und obwohl sich unter den heutigen chirurgischen Bedingungen fast keinerlei Komplikationen mehr ergeben, kann es doch gelegentlich zu starken Blutungen oder Infektionen kommen, die manchmal sogar tödlich verlaufen.
      Eine nutzlose Operation an Kindern, die zu junge sind um zu entscheiden, ob sie es gutheißen, dass man ihre Vorhaut definitiv abtrennt - das ist vom chirurgischen Standpunkt her eigentlich inakzeptabel.
      Da muss man allerdings fragen: Wieso "eigentlich"?


      Bei einer echten Phimose ...ist übrigens überhaupt keine Beschneidung nötig. Bei Kindern verschwindet das Problem oft von selbst oder mit Hilfe einer Salbe, und wenn es nicht anders geht, genügt eine viel harmlosere Operationen als eine Zirkumzision.
      Auch für Erwachsene gibt es Fall einer Phimose verschiedene Erweiterungstechniken, bei denen die Vorhaut intakt bleibt - so wie bei der Operation von Lassone.
      Wow! Wenn das mal alle Kinderchirurgen und Urologen beherzigen würden.
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci