Angepinnt Mein Erfahrungsbericht: Phimose durch Dehnen beseitigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • John1984 schrieb:

      Ich find das klasse, dass du dich vorher so informiert hast, und du siehst selber, die Diagnose Phimose bedeutet gar nichts. Ich möchte mal wissen, wie viele Männer sich da zu vorschnell von geldgeilen Urologen verunsichern lassen, obwohl sie ihre Vorhaut gern behalten würden. Dass immer noch viel zu wenig über Alternativen wie die Dehntherapie aufgeklärt wird, müsste eigentlich endlich Konsequenzen für den Arzt haben.
      Vielen Dank. Deshalb hoffe ich natürlich, dass durch diesen Foreneintrag, die ein oder andere unnötige Beschneidung verhindert werden kann.

      Ich habe heute übrigens Ring 11 verwenden können. Dazu habe ich im Vorfeld Ring 10 für eine halbe Stunde getragen und dann Ring 11 eingesetzt. Ein leichtes ziehen war zu vernehmen, aber nichts schmerzhaftes. Mal schauen wie es jetzt weitergeht.
    • Kurzes Statusupdate


      Ring 11 passt weiterhin. Das Ziehen ist nur noch ganz leicht zu spüren. Ich denke meine Vorhaut gewöhnt sich gerade langsam daran. Ich bin gespannt, wie es am Sonntag aussieht. Den Ring werde ich definitiv wieder 2 Wochen tragen, sodass ich (hoffentlich) am 05.02. mit Ring 12 weitermache. Ich überlege auch, ob ich Ring 12 dann den gesamten Februar trage um das ganze zu "stabilisieren".

      Das Kokosöl tut seinen Dienst. Meine Vorhaut und Eichel sind weder trocken noch sensibel. Das ist ein gutes Zeichen.
      Falls Interesse besteht, es handelt sich um natives, kaltgepresstes Bio-Kokosöl (Rohkost geeignet), welches weder raffiniert, desodoriert, gebleicht oder gehärtet ist. Also zu 100% naturbelassen. Ich denke damit solltet ihr das richtige finden. ;)

      Probleme gibt es derzeit keine. Der Fortschritt ist zwar etwas langsamer als erwartet, aber ich habe Zeit!
    • Ich finde es klasse, wie Du das hinbekommst, Walt. Danke für Deinen Bericht! :thumbup:
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Weguer schrieb:

      Ich finde es klasse, wie Du das hinbekommst, Walt. Danke für Deinen Bericht! :thumbup:
      Vielen Dank! Ich habe bis jetzt keinen Tag ausgelassen. Unter der Woche ist es zwecks Arbeit leider schwierig, aber 1x am Tag ist drin. Am Wochenende geht es dann direkt nach dem Aufstehen los und gegen späten Nachmittag/Abend dann ein zweites Mal.

      Sicherlich erzielt man schnellere Ergebnisse, wenn man den Ring 2-3x pro Tag verwenden kann. Aber auch für Menschen die vielleicht nicht so viel Zeit haben, ist diese Dehntherapie erfolgsversprechend. Ich bin jetzt, sofern mich mein Gedächtnis nicht täuscht, 1 1/2 Monate dabei. In der Zeit habe ich es von 2,6cm auf 3,8cm geschafft. Mein Ziel sind 4,2cm. Nach oben hin dauert es etwas länger, aber eventuell bin ich Ende Februar/Mitte März auf der Zielgeraden.

      Keep going! ;)
    • Statusupdate


      Ich verwende nun seit Samstag Ring 12. Er passt und es zieht nicht mal.

      Meine Vorhaut geht bei einer Erektion nun komplett nach hinten. Allerdings ist mir aufgefallen, dass mein Frenulum wohl etwas zu kurz ist. Bis knapp hinter die Eichel bekomme ich meine Vorhaut, danach ist Schluss. Mal schauen, was sich da machen lässt. Aber das wird eine neue Baustelle.

      Ich würde sagen, dass meine Phimose zu 95% behoben ist. Ganz leicht von der Hand geht die Vorhaut noch nicht zurück, aber es zieht nicht mehr beim Sex. Das alleine stimmt mich schon froh. ;)

      Um das zu erhalten, was ich jetzt erreicht habe, werde ich Ring 12 für 2-3 Wochen tragen. Je nach Zustand werde ich es dann dabei belassen, oder als letzten Schritt noch Ring 13 verwenden.

      Viele Grüße
    • Ich würde sagen, dass meine Phimose zu 95% behoben ist. Ganz leicht von der Hand geht die Vorhaut noch nicht zurück, aber es zieht nicht mehr beim Sex. Das alleine stimmt mich schon froh

      Glückwunsch und ein grosses Lob dass du es so toll hinbekommen, und dich selber nicht hast beirren lassen. Und ein grosses Dankeschön, dass du uns alle hier so an deinen Erfolgen hast teilhaben lassen. Derartige Erfahrungsberichte sind unheimlich wichtig für die, die sich unsicher sind, und sich informieren wollen, ob eine Beschneidung wirklich erforderlich ist, und ob es alternative Möglichkeiten gibt.
      Denn es ist hier immer noch erschreckend, wie ignorant die meisten Urologen hier zum Skalpell greifen, obwohl es sich dabei um einen operativen Eingriff handelt, welcher sich bei 9 von 10 Phimosen vermeiden ließe.

      Das jede Operation Risiken birgt, von den Folgen später mal abgesehen, spielt offenbar bei einer Zirkumzision keine Rolle. Ist ja nur ein Stück Haut.

      Das hier der Patient im Vorfeld viel zu wenig über alternative Behandlungmöglichkeiten aufgeklärt wird, bei einer Zirkumzision, und dies für die Ärzte keine Konsequenzen hat, ist ein Skandal
      .

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Hallo John,

      vielen Dank für die netten Worte. Mein Ergebnis ist noch ausbaufähig, weshalb ich euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten werde.

      Ich habe damals nur einen Urologen besucht und kann daher schlecht urteilen, aber aufgrund der vielen Berichte hier in diesem Forum, kann man sich ein Bild davon machen, wie viele schlechte Urologen es eigentlich gibt.

      Immerhin ist dieser Thread ganz gut besucht und ich hoffe, dass viele von außerhalb diesen Erfahrungsbericht lesen und handeln wie ich es tat.
    • Heyy Walt,

      herzlichen Glückwunsch erstmal zu Deinem Ergebnis.
      Wie lange hast Du insgesamt dafür gebraucht ? 8.12.2017 - 5.2.2018 = ca. 2 Monate ?

      Ich weiß nicht, wie lange eine Heilung nach einer Beschneidung gedauert hätte, vermute aber, min. 1 Monat wäre es auch gewesen... eher etwas länger. Und Du hast immer noch alles, was dir die Natur gegeben hat, es gibt kaum Gefühlsveränderung und keine Notwendigkeit, zu einer Sexpause, keine Ausfälle auf Arbeit etc...

      Ich bin mir ziemlich sicher, ein wenig läßt sich ein Frenulum auch dehnen, bzw es wird sich vermutlich auch von selbst etwas dehnen in nächster Zeit, immerhin kannst Du noch nicht all zu lange Deine Vorhaut in allen Zuständen nach hinten ziehen :)

      Genieß das, was Du hast ^^
    • Guten Abend karli,

      vielen Dank. Die Zeitschätzung war kurz geschätzt beim Tippen. Die Ringe sind Mitte Dezember eingetroffen und ab Ende Januar hatte ich zumindest keine Probleme mehr. Streng genommen also 2 1/2 Monate.

      Eine Beschneidung hätte ich wahrscheinlich selbst mit den Problemen nie in Betracht gezogen. Es gab ja keine direkte Beeinträchtigung. Eher wäre alles so geblieben wie es ist.

      Ich bin gespannt wie sich das Frenulum entwickelt. Werde es definitiv 2-3 Monate beobachten und dann ggf. versuchen zu dehnen.

      Beste Grüße
    • Azuron schrieb:

      Hallo Walt,

      Ich hätte ein paar Fragen an dich, könntest du mir bitte eine Nachricht schreiben? Wäre dir sehr dankbar.
      Kann dich nicht Kontaktieren.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Azuron
      Hi Azuron,

      Nachricht ist raus.

      Statusupdate

      Ich verwende jetzt Ring 13. Funktioniert soweit alles wie gehabt und Probleme gibt es auch nicht.

      Die Vorhaut lässt sich jetzt auf jeden Fall viel lockerer zurückziehen. Ich war leider viel unterwegs, weshalb ich nicht jeden Tag den Ring tragen konnte. Nachteile durch die Pausen sind aber nicht erkennbar.
    • Guten Abend,

      ich denke meine Phimose ist nun fast vollständig geheilt. Eine Beeinträchtigung habe ich weder im schlaffen Zustand noch bei einer Erektion. Interessehalber werde ich aber wohl, nachdem ich Ring 13 für ca. 3 Wochen getragen habe, mal auf Ring 14 hochgehen. Vielleicht geht es noch dieses kleine Ticken besser. :D

      Soweit bin ich sehr zufrieden!

      Meine nächste Baustelle wird das zu kurze Frenulumband sein. Dazu habe ich schon eine passende Anleitung zum Dehnen gefunden. Das wird aber wohl etwas länger dauern. Auch hier werde ich mich wieder in Geduld üben müssen.

      Ist jemandem bekannt, welche Negativauswirkungen es hat, wenn das Frenulum durchtrennt wird?

      Ich halte euch gerne weiter auf dem Laufenden.

      Beste Grüße
    • Was meinst du mit durchtrennen?

      Das Frenulum, das die Vorhaut mit der Eichel verbindet, ist die sexuell empfindlichste Stelle am Penis, es hält die Vorhaut am erschlafften Penis in Position und korrigiert die Lage entsprechend nach vorne oder hinten, so dass die Eichel optimal geschützt ist. Ohne das Frenulum hat die Vorhaut keinen richtigen Halt mehr, was dazu führen kann, dass diese ständig nach hinten über die Eichel rutscht.

      Von einer Durchtrennung bzw. Entfernung würde ich dir daher abraten.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Nach längerer Abwesenheit möchte ich mich mal wieder melden. :D

      Ich nutze PhimoCure weiterhin und werde nächste Woche mit Ring 14 beginnen. Nebenwirkungen oder Beeinträchtigungen sind weiterhin vorhanden, allerdings nur positive. ;)

      Das Frenulum ist bei mir tatsächlich zu kurz. Ich werde mit dem Dehnen beginnen, sobald ich Ring 14 für drei bis vier Wochen getragen habe, da ich PhimoCure dann "absetze". Zu viele Baustellen sind ja auch nicht gut und eine kleine Pause dazwischen schadet vielleicht nicht. Ich hoffe, dass ich dort ähnliche Ergebnisse erzielen werden und halte euch natürlich weiterhin gerne auf dem Laufenden.

      Beste Grüße und bis zum nächsten Mal!
    • Guten Abend,

      entschuldigt, dass ich mich solange nicht gemeldet habe.

      Ich habe vor zwei Wochen die Ringe abgesetzt - vorerst. Soweit habe ich dadurch keine Probleme. Die Vorhaut hat sich nicht zurückgebildet. Das Ergebnis bleibt also erhalten.

      Wenn wieder etwas Ruhe in unser Privatleben einkehrt ist, will noch um eine weitere Ringgröße dehnen und dann ist Schluss.

      Mit meinem Frenulum habe ich fast gar keine Probleme, außer dass meine Vorhaut zwar ganz über die Eichel aber dann auch nicht viel weiter möchte. Da werde ich nochmal ran müssen. :D

      Viele Grüße
    • Werte Forumsteilnehmer
      Hier mein Problem das ich seit ca 1 Jahr habe und leider immer schlechter wird.( Vorher nie)
      Bin jetzt 59 Jahre alt.
      Einrisse in der Vorhaut werden immer häufiger und sie ist schon sehr vernarbt.
      An Geschlechtverkehr ist fast nicht mehr zu denken.
      Beim Duschen große Problem die Vorhaut überhaupt über die eichel zu bekommen.
      Wenn sie mal hinten ist schwillt die eichel an und es wird noch schwieriger sie nach vorne zu bekommen.
      Hoffte es wird sich bessern, das trat natürlich nicht ein und darum habe ich euer Forum entdeckt da ich mir jetzt auch so Ringe zulegen möchte.
      Meine Fragen zuerst wären, was macht ihr gegen die Einrisse.
      Habe auch manchmal auf der Eichel so rote Flecken die aber von alleine vergehen ( schaut aus als ob da haut nachwächst)
      Bis jetzt nur mit Penaten geschmiert.
      Wo habt ihr die Ringe bestellt?
      Dank für jeden Tip und Antwort
    • Hallo Grüße dich.
      Ich wünsche Dir erst einmal gute Besserung und ich fühle mit Dir.

      Ich hoffe du hast dich von einem Dermatologen einmal die roten Flecken anschauen lassen.
      Penatencreme würde ich übrigens nicht als Creme der Wahl sehen.
      Ich wünsche Dir, dass du bald einen Weg findest die dir hilft.
      Bitte keine voreiligen Entscheidungen treffen und nicht gleich zur Beschneidung überreden lassen.
    • Hallo Walt und alle anderen,

      leider waren meine Erfahrungen mit Phimocure/Phimostopp nicht die besten (keine Erfolge mehr bei drittgrößtem Phimostopp-Ring und dabei Schmerzen, wobei Vorhaut im steifen Zustand 3/4 zurück geht und arg "zieht")...

      Du schreibst, dass du neben der Vorhautverengung auch noch ein Frenulum Breve hast.

      Der Satz brachte mich zum Nachdenken: Sollte meine Vorhaut weit genug sein und leide ich -bisher unwissentlich- auch am Frenulum Breve? Und nutzt deshalb die Dehnerei mit den Ringen nichts?

      Wie kann man abgrenzen, ob man an Phimose oder dem zu engen Bändchen leidet? (Ein Umknicken meiner Eichel erfolgt nicht, wie ist das bei dir)?

      Stimmt es, dass die Dehntherapie beim Frenulum Breve ausschließlich mit den Händen erfolgt? Kann hier jemand einen Erfahrungsbericht oder eine Anleitung geben?

      Ich bin weiterhin für alle Hinweise dankbar!

      Harry85
    • Also ich habe die Ringe jetzt seit ca 1 Woche.
      Kam neutral in einem Luftkuvert.
      Bin bis jetzt sehr zufrieden bin beim 3 Ring trage die Ringe 3x täglich für ca 1 Stunde manchmal auch länger da ich
      in dann nicht mehr spüre.
      Das Einsätzen wird mit der größe der Ringe leider schon schwerer was habt ihr da für techniken?
    • Ich würde leichte Hautrisse mit Bepanthen behandeln. Ich habe sowas immer mal durch das Restoring. Bekomme ich damit aber immer sehr schnell in den Griff.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Guten Abend,

      ich konnte mich leider nicht früher melden, da ich in der Zwischenzeit eine Trennung, sowie einen Umzug hinter mir habe und mich daher auf das Wesentliche konzentrierte. Aber soweit ist alles gut. ;)

      Folgende Beobachtung konnte ich in dem Zeitraum, wo ich PhimoCure nicht verwendet habe, beobachten. Die Vorhaut bleibt fast so weit gedehnt, wie direkt nach dem Absetzen. Ein klein wenig hat sie sich aber "verengt". Das ist nicht weiter schlimm und bedeutet im Endeffekt nur, dass man etwas über das Ziel hinausschießen darf.

      Um mein Frenulum Breve konnte ich mich leider vorerst nicht kümmern und hatte durch den ganzen Trubel natürlich auch wenig Lust. Das wird sich die nächste Woche ändern.

      Nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich für längere Zeit nicht schreibe. Den Thread hier werde ich immer mal wieder mit ein paar Passagen füllen.

      Bis dahin!

      Beste Grüße
      Walt
    • Hallo. Ich benutze seit dem 18. August 2018 auch Phimocure und bin schon von Ring 9 auf Ring 12.
      Ich trage den Ring 3mal täglich für eine Stunde auch während der Arbeit. Meine Vorhaut geht inzwischen hinter die Eichel ohne Schmerzen. Werde aber bis Ring 14 weiter machen. Habe bemerkt das mein Frenulum zu kurz jedoch ohne abknicken der Eichel. Dieses möchte ich nun auch dehnen, aber mit den Fingern ist das irgendwie schwierig und kann da keine Spannung aufbauen. Daher meine Frage: Gibt es zum Frenulum dehnen auch Hilfsmittel, die das machen können?
    • Guten Tag,

      ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

      Ich bin gerade am Überlegen mir auch dieses Kit zu kaufen.

      Meine Vorhaut geht im schlaffen Zustand zurück. Ich habe jedoch während der Erektion auf der rechten Seite einen Schnürring. Ebenfalls bleibt die Vorhaut auch nicht wirklich hinter der Eichel bei einer Erektion.

      Denkt ihr diese Behandlung ist sinnvoll? Ich kann mir die Behandlung von den Produktbildern auch nicht wirklich von der Handhabung vorstellen, könnt ihr das vllt erläutern?

      Viele Grüße
    • Sandkastenrambo schrieb:

      probier es einfach aus. Ich bin jetzt seit 2 Monaten damit am dehnen und bin sehr begeistert von dem Produkt. Ich habe mir dazu Videos bei YouTube von phimocure zur Anwendung angeschaut.
      :thumbup: :thumbsup: (nocut)

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden
    • Hey Leute,

      Phimocure ist heute eingetroffen.

      Habe es mir gerade kurz angeschaut und der Ring entfaltet sich irgendwie nicht so wie bei der Beschreibung. Ich hoffe mal, dass dies so etwa die richtige Größe ist.

      Ich habe bei mir auch nur einen recht kleinen Schnürring, wie kann ich den Ring am besten an der gewünschten Position befestigen?

      Ich habe auch eine recht dicke Vorhaut laut dem Urologen, evtl entfaltet sich der Ring deswegen nicht.

      Habe den Ring dann einfach so reingelegt als ich die Vorhaut zurückgezogen habe und diese drüber rollen lassen. Der Ring ist jetzt Mit Tesafilm befestigt, jedoch spannt die Haut auch nicht wirklich, er passt auf die Engstelle so gerade rein, bei einer Nummer größer bleibt er aber nicht so leicht an der gewünschten Position. Habt ihr evtl Tipps?
    • Magst Du den link zu diesem Video hier reinsetzen? Das könnte möglicherweise Einiges an Sucherei und Missverständnissen verhindern ;)
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/