Dr. Hilmah Uhlig verbreitet unwissenschaftlichen Unsinn über Vorhaut und Beschneidung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dr. Hilmah Uhlig verbreitet unwissenschaftlichen Unsinn über Vorhaut und Beschneidung

      Dr. Hilmah Uhlig verbreitet in diesem Video gefährlichen Unsinn zurBeschneidung.

      woman.at/a/reinigen-vorhaut-kinder-baby-hygiene

      So behauptet er, ab 3 Jahren müsse die Vorhaut zurückschiebar sein.

      Auf keinen Fall sollte die "Operation" in der Schulzeit passieren,weil es für die Kinder dann "schmerzhafter und unangehmer".

      Es ist traurig und skandalös zu gleich, dass es im Jahr 2017 immer nochÄrzte die solche Behauptungen auch noch öffentlich verbreiten.


      Zwischen 1968 und 2010 wurden 10 Studien aus allen Erdteilen veröffentlicht(1), die unabhängig voneinander zu dem immer selben Ergebnis kamen, dass dieEntwicklung der Vorhaut bis ins Pubertätsalter andauern kann.


      Im Alter von 3Jahren, laut den Ergebnissen aller dieser Studien, hat sogar noch dieüberwiegende Mehrheit der Jungen nicht-zurückziehbare Vorhaut.

      Diese "3 Jahres Deadline" geht auf einen Artikel des englischenKinderarztes Douglas Gairdner aus den 1940ern zurück, dessen Werte von keinernachfolgenden Studie zur Vorhautentwicklung bestätigt wurden.



      Seine Ansichten zur Vorhautentwicklung und Phimose widersprechen nicht nurder medizinischen Forschung, sie widersprechen sogar den Veröffentlichungen seineseigenen Berufsverbandes (2)

      Von seinem völligen Unwissen über die Vorhautentwicklung einmal angesehen,ist es natürlich pseudowissenschaftlicher Schwachsinn, dass Kinder eineBeschneidung als schmerzhafter empfinden würden als vor dem Grundschulalter. Esist Konsens, dass das Schmerzwahrnehmung bei Neugeborenen stärker ausgeprägtist als bei Erwachsenen, und dass das Schmerzempfinden mit zunehmenden Alterzurückgeht.

      Was Hilmar Uhling in diesem Video verbreitet, hat rein nichts mehr mitMedizin zu tun. Seine Ansichten werden von der medizinwissenschaftlichenForschung nicht nur nicht gestützt sondern widerlegt.

      Ich hatte eigentlich geglaubt, zumindest die Kinderärzte wären auf der Seiteder Kinder und würden sich informieren. Aber offenbar gibt es auch hier viel zutun.

      Solche medizinische Desinformation darf man nicht mehr durchgehen lassen.

      Ich möchte die Forenmitglieder, die Kontakt zum Berufsverband des Kinder - und Jugendärztehaben, dazu aufrufen, diese Kontakte nutzen, und Herrn Uhlig zu melden. Der Verband sollte eineStellungnahme gegen Uhlings pseudowissenschaftlichen Unsinn veröffentlichenoder sonst irgendwie gegen ihn aktiv werden. Bitte werdet aktiv. Hier im Forum herumzuheulen, bringt nichts.

      Es ist schlimm genug, wenn Ärzte solche falschen und medizinwissenschaftlichwiderlegten Ansichten hegen und auch noch nach ihnen Kindern behandeln. Aber wenn Sie schon das eigene Unwissen auchnoch öffentlich verbreiten, dann darf das nicht ohne Konsequenzen bleiben. Behauptungen,wie sie Dr. Uhling in diesem Video verbreitet, sind brandgefährlich, denn sieführen GARANTIERT zu unnötigen Beschneidungen an völlig gesunden Jungen.



      Einzelnachweise:

      1. Eine Zusammenfassung dieser Studien. beschneidung-von-jungen.de/hom…wicklung-der-vorhaut.html

      2. kinderaerzte-im-netz.de/fileadmin/pdf/kin/oh-mann.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sokrates ()

    • Wie ich sobeben herausgefunden habe, wurde dieses Video schon vor einigen Monaten im Forum thematisiert.

      Ein heikles Thema? Vorhaut säubern bei Kindern

      Aber es hat sich grundsätzlich NICHTS dadurch verändert. Und so kann das nicht weitergehen. Durch unsere Empörungen hier im Forum ändert kein Arzt seine Praxis.

      Nur ein Einschreiten von höherer Stelle - etwa durch den Kinderärzteverband oder andere Aufsichtstellen - kann da irgendetwas positives bewirken.

      Wir müssen aufhören, dieses Forum als Zweck an Sich zu betrachten und unsere Zeit mit Klagen und Empörungsbekunden zu verschwenden - sondern das Forum als Koordnierungsplattform für Aktionen in der Real Wolrd zu betrachten.
    • Ich habe die wissenschaftlichen Studien zur Vorhautentwicklung gelesen und kann sie voll bestätigen. Bei Penisvergleichen in Kindesalter habe ich immer wieder gesehen, dass ein Großteil der Jungen um 8-9 Jahre ihre Vorhaut noch gar nicht oder nur teilweise zurückziehen konnten. Wenn heute manche Ärzte behaupten, dass die meisten das schon mit 3 Jahren können, liegt das möglicherweise daran, dass bei diesen Jungen mittels Salben, Sonden oder Dehnungsversuchen Manipulationen durch Ärzte und Eltern vorgenommen wurden. Auf natürliche Weise dauert das viel länger.
    • Hallo zusammen


      Als ich diesen Artikel sah, schoss mir so viel durch den Kopf, denn ganz am Anfang meiner Leidensgeschichte las ich fast Tag und Nacht nur noch über
      die Beschneidung und Hintergründe und habe sehr viel herausgefunden!

      Was mich richtig wütend gemacht hat, ist dass so viele Kinderärzte die Operation des Geldes wegen durchführen! Sie verdienen an der OP und dann werden die Hautzellen noch verkauft ! Inzwischen ist man am erforschen um Medikamente herzustellen :

      focus.de/gesundheit/news/ethisch-einwandfrei_aid_98373.html

      Um Künstliches Gewebe herzustellen:

      welt.de/wissenschaft/article13…rhaut-kleiner-Jungen.html


      Noch schlimmer für Kosmetika:


      erdbeerlounge.de/beauty/schoen…ur-anti-aging-behandlung/


      Die Zellen werden dann ganz einfach im Netz gehandelt !!! =( :


      intactwiki.org/wiki/Companies_that_sell_foreskin_cells

      zen-bio.com/products/cells/fibroblasts.php



      Als ich den Wunsch hatte mit dem Kinderarzt zu Sprechen welche meine Beschneidung durchgeführt hatte, wurde ich per Brief

      von ihm abgewiesen mit den Worten, er verstehe mein Problem nicht, das sei für ihn eine routine Operation gewesen und bisher habe sich nie jemand beschwert! Ich soll doch einen Psychiater aufsuchen!

      Habe danach natürlich nicht aufgegeben und wollte einsicht in meine Krankenakte, welche blöderweise nicht mehr vorhanden war!


      Habe dann erfahren, dass er jetzt in Basel bei einem Pharmakonzern arbeitet welche genau die oben im LInk erwähnten Medikamente erforscht/herstellt,

      was für ein Zufall!




      Traurige Welt, was Menschen alles machen für Geld !!
    • Werbung. Alle Werbeeinnahmen werden an MOGiS e.V. gespendet: