Der Fluch der bösen Tat

    • Der Fluch der bösen Tat

      Neu


      STANDARD: Die Autoren von Wikipedia gestalten Artikel bewusst antifeministisch?
      Prommer: Ja,
      da gibt es wirklich Diskussionen, ob Genitalverstümmelungen bei Frauen
      Genitalverstümmelung heißen soll oder Beschneidung. Dann gibt es Typen,
      die schreiben, die Frauen sollen sich nicht so haben, das ist ja für die
      Hygiene. Es gibt Belege, dass Wikipedia-Artikel über Frauen sehr viel
      öfter gelöscht werden, weil sie als nicht wichtig erachtet werden.
      Bei Frauen? Da fängt die Manipulation schon an. Bei Mädchen, muss es korrekt heißen.
      Das hängt wohl damit zusammen, dass man bei Wikipedia die Genitalverstümmelung von Jungen zur "Beschneidung" verharmlost.

      "Typen"? Ja, und es gibt "Weiber", die meinen, die Männer sollten sich nicht so haben, das wäre ja gut für die Hygiene.
      Was beim Thema BGM alles so gelöscht wird wäre ein Fass ohne Boden.

      Das ist der Fluch der bösen Tat. Die böse Tat hei0t §1631d BGB.
      Und führt in vorhersehbarer Weise dazu, dass in erkennbar zunehmender Weise GGM relativiert wird, zumindest die sog. "minder schweren Formen".

      derstandard.at/2000062570856/S…er-eine-kleine-Eisscholle
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Neu

      Dazu passt DAS

      wikigender

      ja hervorragend.

      Es sind übrigens z.T. genau die selben "Typen" z.B. "TrueBlue", die sowohl GGM als auch BGM bei Wikipedia verharmlosen.
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?