Tlc produkte oder DTR ?

    • Tlc produkte oder DTR ?

      Hallo zusammen,

      ich möchte mir gerne ein Gerät besorgen, was meine Vorhautwiederherstellung erleichtern soll, da manuelles Tuggen mir auf Dauer zu anstrengend ist und ich irgendwann auch mal fertig sein möchte mit der Wiederherstellung.
      Deswegen wollte ich mal fragen wer hier Produkte von Tlc hat oder einen DTR.
      Könntet ihr mir vielleicht ein bestimmtes Prdodukt empfehlen ?
      Welche Vorteile und Nachteile gibt es bei den Produkten ?
      Danke schonmal im Vorraus ;).
      :thumbsup:
    • Nun ja, ich besitze nur den DTR, deshalb kann ich nur über dieses Produkt berichten.
      Ich finde ihn hervorragend, leicht anzulegen, sehr flexibel und vielseitig. Du kannst damit schon in der Grundausstattung auf mehrere Arten restoren und mit diversem Zubehör hast Du noch wesentlich mehr Möglichkeiten.
      Er ist robust, leicht zu reinigen, simpel aufgebaut... also ich kann den DTR absolut empfehlen.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Neu

      Danke für deine Hilfe.
      Ich habe mich für den DTr entschieden, da ich nur Positives über ihn gehört habe.
      Könntest du mir vielleicht kurz erklären wie ich den DTR am besten bestelle?
      Ich habe gelesen man muss Chuck vorher eine Email schreiben oder so, wollte mich lieber mal vorher vergewissern wie das jetzt läuft da ich will das alles auf Anhieb glatt läuft.
      Also kann man einfach gleich bestellen oder muss man vorher bei ihm eine anfrage auf eine Produktion oder sowas erstellen, da die Dinger ja handgefertigt sind.
      Und eine Frage bezüglich der Benutzung:
      Kann man die Tugging Methode auch ohne Strap am Knie durchführen ?

      danke schonmal für deine Hilfe
    • Neu

      Ja, das geht. Ich persönlich find die Knie-Methode sowieso nicht so gut, weil sich mit jedem Schritt die Zugkraft ändert und nicht konstant bleibt.
      Normalerweise wende ich dual Tension und direct air method an. Manchmal aber auch tugging und dazu hab ich mir so ein Schlüsselband an den DTR befestigt. Der hat exakt die richtige Länge, damit ich ihn mir anschließend um den Hals legen kann. Der Zug geht also nicht nach unten (Richtung Knie), sondern nach oben (Richtung Hals).
      Freilich geht das nicht tagsüber (sieht ja doof aus), sondern Abends, wenn ich zum Fernsehen auf der Couch liege.
      Ich find, es ist ne gute Ergänzung, weil eine komplett andere Art des Zugs.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Werbung. Alle Werbeeinnahmen werden an MOGiS e.V. gespendet:

    • Neu

      Ich besitze Beide. Ich würde dir aber zum Dehnen eher den DTR empfehlen, da hier mehr Spannung liegt. Den TLC (nur die Hülsen) trage ich nachts, da dieser bei einer Erektion nicht schmerzt. Aber vielleicht kannst du das dann auch nur mit den Flaschensaugern probieren. Wichtig ist!!!: Hygiene und die Haut muss gehindert werden, dass sie sich zurückbildet. Darum ist es auch wichtig, dass du dir nicht nur den DTR bestellst, sondern auch den Retainer. Der ist das A und O in den Pausen. Den kannst du auch unter der Jeans tragen und fällt auch nicht auf. Du gehörst somit immer zu den „Toilettenkabineneinsperrern“. Sieht ein bisschen blöd aus, wenn du vor dem Pissoir erst mal rumfummelst.
      @ Weguer
      äähm - „um den Hals“ – du wirst uns doch hier nicht verlassen :-)) . Ich denke du meinst um den Nacken. Auch ich praktiziere abwechselnd diese Technik. Ich verwende aber dazu die Therabänder mit Karabinerhaken.

      LG
      Priapos
    • Neu

      okay danke schonmal für den Tipp,

      Aber dass sich die Haut zurückbildet, das verstehe ich jetzt nicht ganz. Das hieße ja auch, dass intakte oder restorte Männer immer Retainer tragen müssten, damit sich die Haut nicht zurückbildet. Ich meine Haut geht ja nicht einfach wieder weg, wenn sie da ist oder ?
      Zum retainen wollte ich mir eigentlich den Manhood holen, für die zeit wo ich den DTR nicht trage.

      LG, Mut
    • Neu

      Priapos schrieb:

      Ich denke du meinst um den Nacken.
      Ja, stimmt, war blöd formuliert :D
      . Richtig ist natürlich der Nacken.

      @Mut
      Doch, grundsätzlich stimmt die Sache mit dem Rückbilden schon. Es ist ja so, dass die Haut durch das ständige Dehnen wächst. Aber das Gewebe ist auch in sich lockerer als normal, und diese Dehnung geht zurück, wenn man pausiert. Es sieht dann so aus, als würde sich die Haut zurück bilden. Tatsächlich aber schrumpft sie lediglich auf ihr tatsächliches Maß zurück. Wird sie durch den Retainer oder andere Vorrichtungen vorn gehalten, stellt dies in gewisser Weise noch immer einen minimalen Zug dar, der die Haut zumindest an dieser Schrumpfung hindert und das Restoring damit auch in den Pausen unterstützt.
      Es ist auch tatsächlich so, dass Du auch nach dem Restoring wahrscheinlich einen Retainer tragen musst. Hier geht es aber nicht um das Schrumpfen, sondern darum, die Haut vorne zu halten.
      Keiner von uns hat mehr das Ridged Band, das bei intakten Männern die Vorhaut vorne hält und den meisten fehlt auch das Frenulum, das die Haut nach vorne zieht. Das alles wird durch den Retainer etc. ersetzt.
      Wann Du viel Haut wieder hergestellt hast, bleibt sie vor allem durch eng anliegende Unterwäsche zwar meist vorne, aber "gesichert" ist sie nicht. Es kann und wird ohne Retainer also immer wieder passieren, dass sie ungewollt zurück rutscht.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Neu

      Weguer hat das gut beschrieben. Du wirst es aber gerade am Anfang merken, wenn du mal längere Pausen einlegst, dass sich hier die Haut schnell zurückbildet. Du musst der Haut Impulse geben, damit sie wächst und die Dehnung nicht nur vorübergehend ist. Darum auch der dauernde „Reiz“. Das geht am Anfang seeehr langsam. Ich denke, Weguer und ich sitzen hier im gleichen Boot, da wir hier mit der gleichen Narbenproblematik (bis zum Eichelkranz) kämpfen müssen. Aber trotzdem funktioniert es, wenn auch nur langsam. Da kann ich dir absolut Mut zusprechen. Am besten kannst du es mit den Ohrläppchen vergleichen. Wenn du diese durch Tunnel ausgeleiert hast, bilden sich diese nicht mehr vollständig zurück. Der Erfinder des DTR trug ein Piercing um die Vorhaut vorn zu halten. Dieses hatte sich sich dann entzündet und dadurch verengte sich die neue Vorhaut wieder (ähnelt oft der Vorgeschichte bei einer Phimose). Von anderen erfolgreichen Restorer hört man hierzu keine Problem mit dem „vorne halten“. Ich denke, hier ist jeder Mensch anders. Ich glaube, dass sich die Haut, bei erfolgreichem Restorern mit kompletter Eichelabdeckung und länger, ohne Retainer gewiss in einem geringen Maß zurückbilden wird. Jedoch glaube ich, dass das nicht nur in die Längsrichtung geht, sondern auch, dass diese sich an dem Umfang der Eichel anpasst. Somit denke ich auch, dass trotz fehlendem Bändchen, die Haut durch die konische Form der Eichel überwiegend vorne bleibt. Man hört jedenfalls, von den ganzen Erfolgsgeschichten hier nie eine Problem in dieser Richtung. Sobald du etwas "Zuwachs" hast, wirst du die Vorteile erkennen. Ich denke, du kannst nur gewinnen!
      LG
      Priapos

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Priapos ()