Beschneidungsergebnis nach ca. 2,5 Wochen

    • Beschneidungsergebnis nach ca. 2,5 Wochen

      Hallo zusammen,

      habe seit ca. einem Jahr eine Phimose, d.h. im schlaffen Zustand konnte ich nur mir recht viel Aufwand die Vorhaut zurückziehen (im erregten gar nicht mehr zurück). Leider haben Dehnungsübungen mit Cremes nicht geholfen.

      Also unters Messer. Ich hatte nach einer Woche Nachblutungen und bin nochmal ins Krankenhaus wo sie einen Druckverband gemacht haben und mich über Nacht beobachtet haben, dass sie eventuell nachoperieren wollten. Hatte sich ein Hämaton gebildet. Die Schwellungen sind heute noch da, aber wie ich gelesen habe braucht man einfach Geduld.

      Ich bin optisch mit dem Ergebnis noch gar nicht zufrieden. Da ist rechts auch noch sein Hautlappen (der Arzt meinte es gehört irgendwie zur Eichel). In 2 Wochen hab ich Nachuntersuchung, ich glaube ich möcht das nochmal nachoperieren lassen.

      Habe heute zum ersten mal SB ausprobiert. Ist nicht so toll. Die Technik hab ich noch nicht wirklich raus, direkt über die Eichel zu reiben ist so ungewohnt und mir zu sensibel, also hab ich eben das was von der Vorhaut noch übrig ist am unteren Eichelrand hoch und runter bewegt, ging irgendwie einigermassen. Und ich spüre wirklich irgendwie nur die Hälfte. Aber war ja auch klar, dass es nicht mehr so ist wie früher. Hoffe der Kopf gewöhnt sich noch dran. Als es am Anfang nicht geklappt hat hab ich angefangen zu heulen, da fühlt man sich doch echt stark seiner Männlichkeit beraubt. Hab auch gerade als Single eine neue Bekannschaft (der ich das noch nicht erzählt habe) und schäme mich noch dass zu zeigen weil es demnächst zu Intimitäten kommen wird.

      Habe ein paar Bilder angehängt, würde mich über Feedback freuen.

      Durchführung von: Zirkuläres Umschneiden des äusseren Präputialblattes 1cm oberhalb des Sulcus. Dorsales Durchtrennen der Präputiums bis 5mm an den Sulcus. Abtragen des inneren Präputialblattes im gegeben Abstand. Präparat ad Histologie. Blutstillung. Rekonstruktion des Frenulums und Adaption des inneren und äusseren Präputialblattes mit Safil-Quick. Jelonet-Gaze und zirkulärer Verband.

      Gruss
      unhappy
      Bilder
      • p1.JPG

        1,68 MB, 4.032×3.024, 66 mal angesehen
      • p2.JPG

        895,01 kB, 4.032×3.024, 69 mal angesehen
      • p3.JPG

        1,47 MB, 4.032×3.024, 40 mal angesehen
      • p4.JPG

        1,46 MB, 3.024×4.032, 41 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unhappy1008 ()

    • Dieser Beitrag kommt zu spät und ist m.E. hier fehl am Platze.
      Schade auch das "Also unters Messer.". Als gäbe es nur das.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)