Wird bei Routineuntersuchungen bei Kleinkindern die Vorhaut zurückgezogen?

    • Wird bei Routineuntersuchungen bei Kleinkindern die Vorhaut zurückgezogen?

      Bei meinem 11 Monate alten Sohn wurde gestern während der U6 die Vorhaut zurückgeschoben....
      rund-ums-baby.de/kinderarzt/Ve…aut-bei-der-U6_433527.htm
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Wenn hier der Arzt bei einem 11 Monaten alten Kleinkind auf Phimose untersucht, wird der vermutlich auch im Alter von drei bis vier Jahren einen Sehtest mit Buchstaben durchführen.

      Die Frage der Mutter ist aber auch ziemlich schräg. Sie frägt allen Ernstes, ob sich nochmals zu diesem Arzt gehen soll, damit er sich anschaut, ob auch wirklich alles in Ordnung ist. Entweder lebt diese Frau auf einer einsamen Insel, wo dieser Kinderarzt der einzige ist oder sie hat die "Gelbe Seiten" verlegt.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • NoCut schrieb:

      Wenn hier der Arzt bei einem 11 Monaten alten Kleinkind auf Phimose untersucht, wird der vermutlich auch im Alter von drei bis vier Jahren einen Sehtest mit Buchstaben durchführen.

      Die Frage der Mutter ist aber auch ziemlich schräg. Sie frägt allen Ernstes, ob sich nochmals zu diesem Arzt gehen soll, damit er sich anschaut, ob auch wirklich alles in Ordnung ist. Entweder lebt diese Frau auf einer einsamen Insel, wo dieser Kinderarzt der einzige ist oder sie hat die "Gelbe Seiten" verlegt.
      Kinderärzte tun vieles, was man hinterfragen kann. Unserer war immer sehr vorsichtig, aber ich habe keine Ahnung, wie repräsentativ das ist.

      Ein Problem, daß diese Mutter vermutlich haben wird ist eine Alternative zu finden: Kinderärzte nehmen Säuglinge an aber wenn man mit älteren Kindern wechseln will, kann das ein echtes Problem werden.
      Gruß
      Hickhack
    • Hickhack schrieb:

      Ein Problem, daß diese Mutter vermutlich haben wird ist eine Alternative zu finden: Kinderärzte nehmen Säuglinge an aber wenn man mit älteren Kindern wechseln will, kann das ein echtes Problem werden.

      Drücken wir es mal anders aus. Was hat diese Mutter zu verlieren, wenn sie den Kinderarzt wechselt ;)

      Und sollten "die" nicht wirklich auf einer Insel leben, gibt es bestimmt bessere Alternativen, die einen auch nicht ablehnen.

      BTW: Bei mir wurde noch nicht mal bei der Musterung (war drei Mal dort) auf Phimose untersucht, sondern nur gefragt, ob ich hier Probleme hätte.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • ich finde, die Mutter sollte das Erlebnis dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte mitteilen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Vorhaut-Beweglichkeitstest für einen Unter-1-Jährigen vorgeschrieben ist! Aber vielleicht fehlt noch eine Klarstellung, bis wann im Rahmen der U-Untersuchungen (bzw. solange keine Beschwerden dazu Anlass geben) keinerlei Vorhaut-Retraktionien nötig sind oder diese am besten im Rahmen der U-Untersuchungen gar nicht durchgeführt werden sollen? Ich kenne mich mit den U-Untersuchungen nicht aus, aber denke, dass das Prozedere dabei vorgescchrieben sein muss.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • Hier mal das aktuelle neue U-Heft:
      kbv.de/media/sp/Kinderuntersuchungsheft.pdf
      Von Phimose wird da din kein Wort mehr erwähnt.
      Ich habe noch mein altes U-Heft von mir das 1980 ausgegeben worden ist. Es könnte auch älter sein. Leider steht kein Druck-Datum drin. Was aber historisch gesehen wichtig ist das die Phimose erst ab der U8 ankreuzbar ist.

      Ich kann mir als Laie folgendes Denken: Man kann vorsichtig schauen ob die Vorhaut beweglich ist. Wenn ja die Eltern darauf hinweisen das diese zurückziehbar ist und das man das beim wickeln beachten sollte wenn die Windel voll mit Stuhlgang war. Denn wenn dann unter der Vorhaut was zurückbleibt könnte tatsächlich ein Harnwegsinfekt entstehen.
    • Ich glaube wir interpretieren hier mehr in den Sachverhalt rein als Fakt ist. Ein Arzt führt wider besseres Wissen oder noch schlimmer unwissend einen Test durch und verletzt dabei seinen jungen Patienten. Die Mutter bemerkt später die Verletzung und möchte den Arzt fragen, ob dies "normal" ist.

      Wie soll aber diese Geschichte einen guten Verlauf nehmen? Es wird einen Grund haben, warum es solche Ärzte gibt, denn schließlich gibt es ja auch die dazu passenden Eltern, die ihren Nachwuchs solchen Ärzten anvertrauen.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • Lieber Nocut und brokendream,
      danke für die Informationen über die U-Untersuchungen. Die Geschichte, um die es hier geht, ist wirklich schon lange her. Solange wir nicht wiederholt von solchen Erfahrungen hören, sehe ich keinen Handlungsbedarf mehr. Denke auch mal, dass das Berufsverband der Kinderärzte positiv wirken wird.
      Nur noch eine Information, was zu meinem vorigen Beitrag geführt hatte: die Vorhaut von Säuglingen ist noch extra fest um die Eichel gehüllt und schützt diese alleine dadurch sehr gut vor Dreck. Es gibt Klagen von US-Intaktivisten, dass durch forcierte Retraktion durch schlecht informierte Kinderärzte an der Vorhaut Minirisse verursacht werden, die auf lange Sicht sogar zu Entzündungen führen und eine spätere Beschneidung nötig machen sollen, wenn es schlecht geht.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran