RTL2 klärt über weibl. Beschneidung auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pizarro73 schrieb:

      Der Boys' Day behandelt, dass Jungs sich mehr für sogenannte "Frauenberufe" und -belange interessieren sollen.
      Und öfter auch mal mit Puppen spielen, und ruhig auch mal ein Röckchen anziehen...

      web.archive.org/web/2004101516…gskinder.de/traumsohn.htm
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Aber wenn es um Mädchen geht, dann geht alles ganz flott.

      Ehe ist schon OK, aber bitte erst ab 18. Ist ja schließlich eine wichtige Entscheidung, da muss Frau ja die nötige Reife haben. Das können ja schlecht andere für das Mädchen entscheiden.
      Auch religiöse muslimische Eheschließungen unter 18 sollen verboten werden - ein klarer und begrüßenswerter Eingriff in die Religionsfreiheit. Auch im Ausland geschlossene Ehen sollen nicht mehr anerkannt werden, wenn sie bei Eheschließung minderjährig war. Das bedeutet ggf. dann auch, dass in Flüchtlingsheimen "Eheleute" wo sie unter 18 ist getrennt werden müssten, weil sonst §174 bzw §182 StGB greifen würde. Das wurde bislang von Gerichten anders gesehen.
      Ab 16 mit Ausnahmegenehmigung soll es auch nicht mehr geben (bis in die 70er konnten Mädchen (mit Einverständnis der Eltern) ab 15 heiraten, wenn sie geschwängert worden waren)
      Da spielt dann auch Religion und "Minderheitenschutz" keine Rolle, zumal es ja "nur" um Muslime geht und somit fadenscheinige Versuche, den Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung eines Kindes und eine Menschenrechtsversletzung mit einem Völkermord zu rechtfertigen "ausgerechnet in Deutschland" "angesichts der deutschen Geschichte" schlecht möglich sind.

      Aber kleine Jungen genitalverstümmeln geht immer - so lange die noch nicht feste zuschlagen oder zum Anwalt laufen können.
      Erst ab 18, selbstbestimmt? Geht gar nicht, sagen unsere parlamentarischen Kinderverräter. Sind doch nur Jungen, die sollen sich mal nicht so anstellen!

      (Dass in einem muslimischen Land ein 13-jähriger Junge mit einer 30-jährigen Frau zwangsverheiratet wurde, davon hat man noch nicht gehört - es geht nur um den Schutz des weiblichen Geschlechtes - da geht alles) (Nicht, dass ich diese Initiative nicht begrüßen würde)

      spiegel.de/panorama/gesellscha…8-erlauben-a-1116203.html

      PS: Aber cave!, noch ist das kein Gesetz, und man wird sehen wie weit die Lobby es schafft, das bis zur Unkenntlichkeit zu verwässern. Ich erinnere an die Initiative in der großen Koalition, die Schönheitsoperationen an Kindern verbieten wollte. Pustekuchen, die Rechnung ohne die Lobby gemacht.
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Imane dürften dann in Deutschland Ehen unter 18 nicht mehr schließen. Und das obwohl Mohammed angeblich Aischa heiratete, als diese 9 oder 10 war. Das wäre wirklich interessant, ob man sich hierzulande traut Imanen etwas zu verbieten. Aber es geht ja um den Schutz von Mädchen.
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Ich vermute, dass es sich bei dem RTL Beitrag nicht um den Girls´Day, der im April stattfindet sondern um den internationalen Mädchentag am 11. Oktober handelte.

      Wikipedia schrieb:

      Der Internationale Mädchentag verfolgt das Ziel, auf die schwierige Situation von Mädchen in vielen Ländern der Welt aufmerksam zu machen. Durch begleitende Kampagnen sollen Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation gezeigt werden. Forderungen sind unter anderem:
      • gezielte Förderung von Mädchen und jungen Frauen durch Bildung
      • Bekämpfung der Zwangsehe
      • Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen
      • konsequente Umsetzung von Anti-Diskriminierungsgesetzen
      • keine Toleranz für Gewalt gegen Mädchen und junge Frauen im Namen von Tradition oder Kultur

      de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_M%C3%A4dchentag

      Einen internationalen Jungentag, bei dem z.B. keine Toleranz für Gewalt gegen Jungen im Namen von Tradition oder Kultur gefordert wird gibt es natürlich nicht.
    • Ungefähr 429.000 Ergebnisse für "Weltjungendtag"
      Stattdessen suchen nach: weltjungentag (423 Ergebnisse)

      Alles klar?




      Aber natürlich gibt es auch einen "Jungstag". Allerdings geht es da nur darum, dass Jungen sich anders verhalten und "Mädchenberufe" ergreifen sollen. Um jungenspezifische Probleme, Gewalt gegen Jungen geht es da explizit nicht. Gibt es ja nicht. Jungen sind Täter, nicht Opfer.

      boys-day.de/Ueber_den_Boys_Day…in_Mecklenburg-Vorpommern

      ostsee-zeitung.de/Nachrichten/…er-Resonanz-beim-Jungstag
    • Geistliche, die sich nicht an das Verbot halten, sollen laut Harbarth mit einem Bußgeld bestraft werden.
      Boah, da können sie ja auf einmal rangehen wie Blücher!

      Aber ist ja aus Sicht der Christ-Demokraten klar, denn:


      Das Verbot soll laut dem CDU-Politiker für alle Religionen gelten. Es sei für die christlichen Kirchen in Deutschland aber kaum von Bedeutung.
      Wäre ein Verbot der MGM auch kaum.

      zeit.de/politik/deutschland/20…uslime-deutschland-verbot
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?