Manhood, Senslip

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Manhood, Senslip

      Hallo,

      ich habe genau wie alle anderen hier Probleme mit der Empfindlichkeit meiner Eichel. In dem Forum bin ich auf Manhood und Senslip gekommen die angeblich die Eichel wieder empfindlich machen können. Da ich erst vor einer Woche die beiden Teile geliefert bekommen habe, kann ich noch keine Erfahrungen schreiben. Ich trage den Senslip schon seit einer Woche tags über und den Manhood nachts wenn ich schlafe. Meine Eichel ist also 24 Std./Tag geschützt. Bis jetzt hat sich nichts getan. Aber wenn ich mir überlege das meine Eichel seit 16 Jahren den äußerlichen Einflüssen ausgeliefert wurde, erwarte ich kein Wunder. Ich werde jede Woche ein kleines Update abgeben und die Mitleidenden somit hoffentlich motivieren.

      Würde vorerst noch was zu Manhood sagen. Ich habe hier gelesen, dass jemand sich dieses Manhood aus Stöffchen genäht hat. Zwar kann man sich eine Alternative nähen aber das Material des Manhoods ist außergewöhnlich. Sobald ich die Eichel in die Manhood stecke, klebt die Innenseite des Manhoods an die Eichel an, so dass die Reibung zwischen der Innenseite des Manhoods und der Eichel direkt bei 0% liegen dürfte. Bei dem selbstgenähten aus einem Standarstoff ist es ja nicht so, sie verringert nur die Reibung.

      Also, ich hoffe es wird was. Bleibt einem nur abzuwarten, denn die Zeit heilt die Wunden :)
    • Update nach 2 Wochen

      Update nach 2 Wochen



      so, ich habe mir etwas anders überlegt. Ich habe mich entschieden erstmals nur das Manhood zu testen und wenn es nichts bringt, fang ich dann mit Senslip an. So, trage das Manhood bereits seit 2 Wochen Tags und Nachts. Ich fühle tatsächlich eine ganz minimale Veränderung. Ich habe das Gefühl, als ob früher mein Penis eine Art zweite Haut hatte und jetzt diese Haut nicht mehr da ist und ich dadurch etwas mehr spüre. Die Veränderung ist aber ganz minimal. Mal schauen wie es sich weiter entwickelt. Laut dem Feedback der Testpersonen auf der offiziellen Seite des Manhoods heißt es oft, dass nach einigen Wochen bereits eine deutliche Veränderung eintritt. Bleibe also weiterhin optimistisch. :)
    • Update nach 3 Wochen



      hat sich nichts verändert. Würde noch was allgemein zu "Nerven absterben Mythös" sagen. Ich persönlich glaube nicht daran, dass die Nerven an der Eichel absterben. Ich hatte einmal eine Feuchtigkeitscreme von BEBE auf die Eichel aufgetragen. Nach dem zweiten Tag wurde meine Eichel extrem sensibel. Sex wahr wieder sehr geil. Nach einer gewissen Zeit hat sich meine Eichel dann an die Creme gewöhnt und sie dann ignoriert, womit meine Eichel wieder abstumpfte. Ich bin zu dem Schluß gekommen, dass die Nerven nicht absterben, sondern nur lediglich abstumpfen die dann wie mit einem richtig Knopfdruck wieder reanimiert werden können. Man muss nur den richtigen Schalter finden :)
    • Update nach 5 Monaten:

      so, es sind nun 5 Monate vergangen. Ich habe diese 5 Monate ununterbrochen 24/Tag Manhood getragen. In den letzen 2 Monaten war meine Eichel zusätzlich entweder mit Gleitgel oder mit Feuchtigkeitscreme eingerieben und in einer Frischhaltefolie tagsüber verpackt.
      Wie schmerzlich es auch klingt, es hat sich kaum was getan. Wenn man die Rezensionen von Manhood auf deren Webseite anschaut, sieht man viel Hype. Wie z.B ein 60 jähriger Mann der seit 40 jahren beschnitten ist, berichtet bereits nach 2 Wochen über eine sensible Eichel, was schon sehr unglaubwürdig ist. Es gab keinen einzigen negativer Bericht. Alle berichten nach wenigen Wochen nach sensibler Eichel.

      Ich werde mir noch überlegen wie es weitergehen soll, aber so wird es nichts draus.
    • So 7 Monate um.

      Ich muss wieder erwähnen, dass ich wenig Gefühl im Penis hab nicht weil der Chirurg da vieles entfernt hat. Ich kann mich noch ganz gut erinnern, dass meine Eichel anfangs so sensibel wahr, das es für mich beinahe schmerzhaft war nach der Ejakulation gleich weiter Sex zu machen. Es musste etwas Zeit vergehen bis ich wieder mein Penis in die Vagina einführen konnte. Die Orgasmus waren auch so, wie sie sein sollten.

      So, ich trage seit 7 Monaten Manhood. Entweder ist der eingecremte Penis dazu noch in Folie verpackt oder blank eingecremt in Manhood. Der Penis wurde mit 10%Urea Creme eingecremt.
      Was soll ich sagen. Keine Erfolge. Ich probiere auch ab und zu kurz den Penis ohne Manhood zu tragen. Um zu schauen ob er gegenüber Reibungen sensibler geworden ist. Nichts. Ich kann die vielen positiven Feedbacks auf der Seite von Mahood nicht begreifen. Da sind Menschen die seit 40 Jahren beschnitten sind und berichten bereits nach 2 Wochen von Verbesserungen....bei mir sind es 10 Jahre und nach 7 Monaten hat sich bei mir nichts getan.

      Jedoch habe ich Verbesserungen mit Q10 Creme gespürt. Die Eichel sah lebendiger aus und wurde sensibler. Verbesserungen bereits nach 3 Tagen. Aber sobald ich aufgehört habe die Q10 Creme zu benutzen, ging die Sensibilität wieder zurück. Aber Q10 kann langfristig auch keine Lösung sein.

      Daher fing ich an meine Vorhaut zu dehnen. In der Badenwanne ziehe ich meine Vorhaut in die Richtung der Eichel. Auch bevor ich mein Penis in Manhood tue, versuche ich soweit wie möglich meine Vorhaut nach vor zu dehnen und so mit Manhood zu fixieren. Die Vorhaut ist also ganze Zeit eingespannt.
      Bereits nach 2 Monaten konnte ich deutliche Verbesserungen feststellen. Meine Vorhaut war früher so kurz, dass sie nur den Übergang zwischen den Penis und der Eichel decken konnte. Jetzt aber bedeckt meine Vorhaut 2/3 meiner Eichel. Ich werde meine Vorhaut weiterhin dehnen und dann berichten....auch wenn es hier nur wenigen interessiert :)
    • tim001 schrieb:

      ....auch wenn es hier nur wenigen interessiert :)
      warum sagst Du das, tim001?
      Ich finde, jede Erfahrung ist wichtig und ich kann mir gut vorstellen, dass es mehr Männern so geht wie Dir.
      Danke, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst!
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Es interessiert, und auch ich Danke dir dafür, dass du deine Erfahrungen hier mitteilst. Es zeigt, dass es kein Patentrezept gibt welches bei Beschneidungsproblemen hilft...aber Wege...viele verschiedene...für jeden einen anderen...und umso mehr hier ihren Weg beschreiben, tun sich andere leichter ihren eigenen zu finden...
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Urolüge () aus folgendem Grund: Satzbau...

    • tim001 schrieb:

      So 7 Monate um.

      ....auch wenn es hier nur wenigen interessiert :)
      tim001 - auch ich muss mich hier einklinken; natürlich interessiert es hier-zumindest wohl die Männer :) Und ich finde Du solltet der ERSTE sein, der versuchen sollte seine Erfahrungen auf der Site von Manhood zu plazieren. Ich ganz persönlich (sorry an alle, die glücklich mit diesen Sachen sind) halte das für absolut nur werbewirksam. Das kann man billiger und einfacher haben.
      Viele Grüße aus dem Rhein-Neckar-Raum

      Ich
    • Ok, dann setze ich fort mit meinen Erfahrungen. =)

      endlich ein positives Update:

      Da mir die von mir vorherigen Methoden mit Folie und Manhood nicht geholfen haben, habe ich wieder etwas anderes ausprobiert. Ich muss auch zugeben ich war ab dem Zeitpunkt sehr frustriert, da nichts geholfen hat.

      Ab nun war es mein Ziel meine eigene Vorhaut als Schutz für die Eichel zu benutzen. Dazu musste die Vorhaut natürlich dementsprechend etwas gedehnt werden(siehe Oben).

      So nach nun 4 Monaten bedeckt meine Vorhaut 100% meiner Eichel. Meine Eichel ist also 24/7 in der Vorhaut geschützt. Meine Vorhaut ist allerdings dann doch nicht so lang, dass sie von selbst meine Eichel bedeckt. Dazu nutze ich einen kleinen Trick damit es so wird. Ich dehne meine Vorhaut und drücke die Eichel hinein. Danach fixiere ich es mit Manhood, damit die Eichel nicht wieder abrutscht. Das funktioniert auch ganz gut.

      Bevor ich allerdings die Eichel in die Vorhaut drücke, creme ich die Eichel mit 3 unterschiedlichen Cremen. Die Q10, BEBE Feutigkeitscreme und die SebaMed mit 10% Urea. Die ersten beiden Cremen habe ich abwechseld benutzt. An ersten 3 Tagen die Q10, dann an nächsten 3 Tagen die BEBE und wieder an nächsten 3 Tagen die Q10 usw. Auf die beiden Creme kamen noch eine dicke Schicht von SebaMed. Richtig dick. Also immer eine von den ersten beiden + immer eine dicke Schicht von SebaMed drauf.

      Nach ca. 14 Tagen begann die alte Haut abzuschälen. Ich konnte richtige Stücke der alten abgestorbenen Haut abziehen. Hab dann gleich eine warme Wanne genommen um der restlichen abgestorbenen Haut den Rest zu geben. Nach dem Waschen hab ich wieder meine Eichel begutachtet. Die Eichel war wieder zart und sanft und nicht wie immer sonst extrem trocken und weißlich. Die Eichel hat auch deutlich an Gefühl gewonnen. :)

      Ich werde weiterhin nach der Methode vorgehen und Berichte abgeben. Das kann sich nur zu einem Positiven entwickeln :)
    • Schade, dass ich hier nur einmal den Hochdaumen vergeben kann...
      Dann halt so: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • tim001 schrieb:

      @Eisenhut

      meine Eichel ist 24 Std./Tag von der Vorhaut bedeckt.

      @
      ich ziehe meine Vorhaut nach Vorne und drücke die Eichel hinein und fixiere es schließlich mit Manhood.

      Generell kann ich sagen, dass meine Orgasmen intensiver geworden sind. Ich muss schon beinahe schreien. Sex fängt langsam richtig Spaß zu machen. :)
      Klingt super motivierend. Hab hier irgendwo auch noch ne Manhood rumfliegen, aber benutze seit geraumer Zeit gar nicht mehr, da auch bei mir, bei normaler Verwendung, so gut wie kein Sensibilitätsplus dazugekommen ist. Dazu kommt, dass ich meine Eichel ausser in den Stunden, in denen ich restore, gar nicht schütze, also z.b. nicht retaine oder O-Rings oder anderes verwende. Der Hauptgrund, ist eigentlich, dass ich Angst davor habe, zu sensibel an der Eichel zu werden und dann vllt. Methoden wie dual-tension nicht mehr anwenden zu können. Ausserdem möchte ich mir die Sensibilität quasi natürlich infolge des Wachstums der Schaft,- und Inneren Vorhaut erarbeiten...Ich weiss nicht, ob dieser Gedanke für andere nachvollziehbar ist...
      Aber wenn ich höre, was andere schon jetzt für Fortschritte machen, kann ich es auch kaum erwarten! Top!
    • DiveInSens schrieb:

      Der Hauptgrund, ist eigentlich, dass ich Angst davor habe, zu sensibel an der Eichel zu werden und dann vllt. Methoden wie dual-tension nicht mehr anwenden zu können.
      Dazu besteht keine Veranlassung. Die Eichel wird wieder berührungsempfindlicher, aber nicht druckempfindlicher.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • wozu?
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Sorry wenn das jetzt ohne Zusammenhang war

      tim001 schrieb:

      Ok, dann setze ich fort mit meinen Erfahrungen. =)

      endlich ein positives Update:

      Da mir die von mir vorherigen Methoden mit Folie und Manhood nicht geholfen haben, habe ich wieder etwas anderes ausprobiert. Ich muss auch zugeben ich war ab dem Zeitpunkt sehr frustriert, da nichts geholfen hat.

      Ab nun war es mein Ziel meine eigene Vorhaut als Schutz für die Eichel zu benutzen. Dazu musste die Vorhaut natürlich dementsprechend etwas gedehnt werden(siehe Oben).

      So nach nun 4 Monaten bedeckt meine Vorhaut 100% meiner Eichel. Meine Eichel ist also 24/7 in der Vorhaut geschützt. Meine Vorhaut ist allerdings dann doch nicht so lang, dass sie von selbst meine Eichel bedeckt. Dazu nutze ich einen kleinen Trick damit es so wird. Ich dehne meine Vorhaut und drücke die Eichel hinein. Danach fixiere ich es mit Manhood, damit die Eichel nicht wieder abrutscht. Das funktioniert auch ganz gut.

      Bevor ich allerdings die Eichel in die Vorhaut drücke, creme ich die Eichel mit 3 unterschiedlichen Cremen. Die Q10, BEBE Feutigkeitscreme und die SebaMed mit 10% Urea. Die ersten beiden Cremen habe ich abwechseld benutzt. An ersten 3 Tagen die Q10, dann an nächsten 3 Tagen die BEBE und wieder an nächsten 3 Tagen die Q10 usw. Auf die beiden Creme kamen noch eine dicke Schicht von SebaMed. Richtig dick. Also immer eine von den ersten beiden + immer eine dicke Schicht von SebaMed drauf.

      Nach ca. 14 Tagen begann die alte Haut abzuschälen. Ich konnte richtige Stücke der alten abgestorbenen Haut abziehen. Hab dann gleich eine warme Wanne genommen um der restlichen abgestorbenen Haut den Rest zu geben. Nach dem Waschen hab ich wieder meine Eichel begutachtet. Die Eichel war wieder zart und sanft und nicht wie immer sonst extrem trocken und weißlich. Die Eichel hat auch deutlich an Gefühl gewonnen. :)

      Ich werde weiterhin nach der Methode vorgehen und Berichte abgeben. Das kann sich nur zu einem Positiven entwickeln :)
      Ich meinte das daszu!

      Ich habe mir jetzt auch Manhoods bestellt und finde sie super, aber trage sie erst seit Freitag... Vaseline müsste doch auch gut klappen ?
      Und evtl gibst ja jemanden der sagt, geht super ^^
      Ich möchte meine Vorhaut zurück. :||
    • zapalotti schrieb:

      tim001 schrieb:

      ok die Sensibilität hat wieder abgenommen. Es ist jetzt wie früher. Keine Ahnung warum.
      Hi Tim001,
      hast du deine Idee warum? ist es wieder besser geworden ?
      Geht hier niemand drauf ein ?
      hi,

      es hat sich kaum was bei mir getan. Obwohl meine Eichel immer geschützt ist. Aber ich merke, dass sobald ich regelmäßig das DTR trage, erhöht sich die Empfindlichkeit. Wenn ich dann eine Pause anlege, verschwindet die Sensibilität wieder.

      Ich kann sonst ganz locker meine Eichel ungeschützt lassen und joggen gehen. Da kratzt nichts. Die Eichel kreme ich nicht mehr ein. Werde aber wieder machen.
    • Hi! Bin ein neuer und habe mich mit dem Thema nicht groß auseiandern gesetzt. Habe einige für mich interessante Beiträge gelesen und wurde neugierig.
      Da ich auch seit jungen Jahren an Alopezie leide...äh sorry nicht leide sondern an der Aufgabe gewachsen bin ;) bin ich auf den Seiten zur Penisdehnung bzw. Vorhautdehnung abgeschreckt worden. So wie von den hier berichteten Seiten von Manhood oder Sensislip. Denn auf mich wirkt dies, wie bei der Alopezie sehr unseriös. Warum gibt es nur die eine Firma? etc.
      Egal.
      Meine Frage: Reicht den nicht einfach ein Kondom? und mit den Cremes muss man(n) doch wahrscheinlich ausprobieren um für das Produkt zu finden das die Sensibilität erhöht.

      Danke für die Antworten!
    • Hallo Sowhat,
      so ganz verstehe ich Deinen Beitrag nicht, muss ich gestehen.

      Sowhat schrieb:

      Penisdehnung bzw. Vorhautdehnung
      Ich finde es schon mal sehr wichtig, diese Begriffe nicht zu mischen. Mit "Penisdehnung" hat Restoring, und darum geht es Dir ja wahrscheinlich, nichts zu tun. Zwar wird hier am Genital gedehnt, aber eben nicht, um den Penis zu vergrößern, sondern um die verbliebene Haut zum Wachsen anzuregen. Das sind völlig verschiedene Dinge. Deshalb das bitte nicht verwechseln ;)

      Sowhat schrieb:

      Warum gibt es nur die eine Firma?
      Das ist eine Frage von Angebot und Nachfrage, ganz einfach. Wenn Du Shampoo suchst, wirst Du gefühlte 3 Mio unterschiedliche Produkte von 25.000 verschiedenen Herstellern finden. Jeder brauchts, jeder wills.
      Wenn es jedoch um die Vorhautwiederherstellung geht, sieht das ganz anders. Das Thema ist tabu, viele - auch Betroffene - wissen nicht, dass es das überhaupt gibt. Hinter den Herstellern stehen keine finanzstarken Konzerne, sondern das sind Bastler, die in der Garage experimentieren und ihre Geräte selbst zusammenbauen. So ein Risiko geht man nicht unbedingt gern ein, zumal jeder neue Anbieter die ohnehin spärliche Marge weiter ausdünnt.
      Aber davon abgesehen, gibt es nicht nur einen Anbieter, es gibt mehrere. Nicht die große Masse, aber eben auch nicht nur einen.
      Senslip ist aus Latex, Manhood aus Stoff. Unterschiedliche Herangehensweisen, unterschiedliche Materialien, unterschiedliche Hersteller.
      Und bei den Restoring Devices gibt es eben nicht nur die beiden großen DTR und TLC, sondern Dutzende anderer Hersteller.

      Sowhat schrieb:

      Meine Frage: Reicht den nicht einfach ein Kondom?
      Anfangs mag das reichen. Die dünne Latexschicht eines Kondoms reduziert das Empfinden um ein gewisses Maß und hilft so, die Überreizung der Eichel und auch ihre Austrocknung zu verhindern. Klar. Aber eben nur bis zu einem bestimmten Grad. Wenn eine bestimmte Empfindlichkeit erreicht ist, geht es sozusagen nicht mehr weiter und ich könnte inzwischen nicht mehr ertragen, nur noch durch ein Kondom geschützt zu sein, dafür ist meine Empfindlichkeit schon zu hoch.
      Außerdem ist auch das Handling nicht wirklich prickelnd. Ein Kondom hält so lange zuverlässig, so lange Du eine Erektion hast. Aber im schlaffen Zustand geht so ein Kondom doch Ruck-Zuck ab. Du musst es also irgendwie befestigen...
      Deshalb gibt es andere, bessere Methoden.

      Sowhat schrieb:

      und mit den Cremes muss man(n) doch wahrscheinlich ausprobieren um für das Produkt zu finden das die Sensibilität erhöht.
      Cremes unterstützen, aber sie allein können die Sensibilität nicht bzw. nur minimal erhöhen. Das ist immer ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren: Vor allem Reizung reduzieren und Austrocknung verhindern. Aber mit dem Ausprobieren hast Du sicher recht. Was für den einen hilfreich ist, kann für den anderen oft gar nichts bringen. Hier musst Du wirklich testen und experimentieren.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Weguer schrieb:

      so ganz verstehe ich Deinen Beitrag nicht, muss ich gestehen.
      ich auch nicht ganz...und was das mit Haarausfall zu tun hat, kann ich auch nur vermuten...wegen der vielen heilversprechenden Wundermittelchen dagegen(genauso wie bei Penisdehnung, "Penisenlargement"?')

      Sowhat schrieb:

      Reicht den nicht einfach ein Kondom?
      Kondome, wie Weguer schon sagte, unpraktisch, dünn und wenig Schutz...und in Verbindung mit Cremes reißen die Dinger schnell...besser ist da noch was selber basteln aus Frischhaltefolie.
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • Ich weiß nicht wie sehr die Teile halten und ich denke mal das die bei nicht erigierten Penis sehr schwer drauf zu ziehen sind aber es gibt sogenannte Penis-Sleeves die zwar mehr als Erotikspielzeug gedacht sind aber wahrscheinlich auch dafür geeignet sind. Teilweise gibt es die im Versandhandel für 3,99 das Stück.

      Also ich hab durch Jugendliche Experimente erfahren das Kondome zumindest bei mir auch am schlaffen Penis halten. Allerdings bin ich Intakt. Wie sich das ohne Vorhaut verhält kann ich nicht sagen. Ein Kondom unter Belastung in der Kombination mit Latexschädlicher Creme oder Öl hält nicht lange. Allerdings steht es ja nicht so unter Belastung wie beim Liebespiel. Eine 12 er Packung von den billigen kriegt man schon für 3 Euro. Ich würde es einfach ausprobieren.
    • Ok, der erste Teil meines Textes ist nicht klar. Stimmt leider. Die Verbindung zur Alopezie habe ich gezogen weil es Männer/Frauen gibt die psychisch darunter leiden. Sie werden mit überteuerten Mitteln zur Kasse gebeten. Die auch noch negative Nebenwirkungen haben. Das zu dem Text.

      Die anderen sind ja gut zitiert worden. ^^ Aber DANKE für die Antworten! Aber kann die fehlende/reduzierte sensibilität nicht auch andere Ursachen haben? Organisch oder Psychisch? z.B. Bandscheibenvorfall,Nervenentzündungen,depression etc.? Wenn man zu den Ärzten geht, hab ich den Eindruck das der Rezeptzettel gezückt wird und mal eben schnell Sildenafil und den ganzen Kram verschrieben wird, als der Sache mal auf den Grund zu gehen. Das die fehlende Vorhaut ein Grund ist glaube ich. Das sie aber so stark das empfinden einschränkt.....vielleicht sollte ich es probieren. Es gibt ja wohl Probier packs.

      Bis denn
    • Sowhat schrieb:

      Wenn man zu den Ärzten geht, hab ich den Eindruck das der Rezeptzettel gezückt wird und mal eben schnell Sildenafil und den ganzen Kram verschrieben wird, als der Sache mal auf den Grund zu gehen
      Stimmt, hat aber glaub verschiedene Gründe...zum Einen wegen unseres Sch...Gesundheitssystems, dass nur Krankheit, Operationen und Eingriffe honoriert, aber Ärzten einfach die Zeit fehlt, sich auf Patienten und ihre Situation und Probleme einzulassen. Zum anderen, weil einige Urologen glaub inzwischen wissen, WAS eine Beschneidung anrichtet, und Männer die damit ein Problem haben gern als "nur" psychisch Kranke hinstellen oder schnell abwimmeln und loswerden wollen "probier halt mal Viagra"

      Sowhat schrieb:

      Das die fehlende Vorhaut ein Grund ist glaube ich. Das sie aber so stark das empfinden einschränkt.....
      Wie stark die fehlende Vorhaut das Empfinden einschränkt ist eine rein subjektive Erfahrung, man kann empfinden und erleben nicht vergleichen...

      Aber wie stark eine Beschneidung das sexuelle erleben einschränkt, hängt auch davon ab WIE beschnitten wurde, denn es gibt nicht DIE Beschneidung, sondern unterschiedliche Stile. Es ist ein m.M. ein unterschied, ob die Vorhaut "nur" beschnitten wurde (will da jetzt nichts verharmlosen, egal wie beschnitten wird, ohne aufgeklärtes Einverständnis der betreffenden Person, eine Sauerei...), oder totalentfernt, wie bei unseren Urologen Standard. (ich kann einen Obstbaum beschneiden...oder totalentfernen...mit einer Variante hab ich vielleicht noch Früchte...)

      Eine Totalentfernung von innerer Vorhaut und Frenulum wird bei uns meist gemacht, die meisten Urologen haben nichts anderes gelernt und können auch nichts anderes. Ist aber wegen einer Phimose, auch vernarbt und wirklich medizinisch indiziert, NIE notwendig. Ungefähr wie "Zehen gebrochen, die heilen wir nicht, wir schneiden gleich den ganzen Fuß weg. Eh viel besser, hygienischer, keinen Fußpilz mehr, man kommt nicht mehr so schnell...und schaut doch gleich viel besser aus ;)

      Sogar Prof. Hakenberg schrieb in seiner Stellungnahme zur Jungenbeschneidung 2012
      zwangsbeschneidung.de/archiv/e…ellungnahme_Hakenberg.pdf

      "Die Vorhaut dient dem Schutz der Eichel, sie ist außen von Haut, innen von Schleimhaut gebildet. Die Vorhaut ist in hohem Maß sensorisch mit Nerven versorgt, besonders das innere Vorhautblatt."

      "Das sogenannte “Vorhautbändchen“ (Frenulum) an der Unterseite zwischen Eichel und Penishaut soll bei einer Beschneidung nicht entfernt werden."

      "Veränderungen des sexuellen Erlebens nach Zirkumzision sind in Einzelfällen von Männern bekannt, die als Erwachsene zirkumzidiert wurden. Einige dieser Männer, aber bei weitem nicht die Mehrheit, beschreiben anschließend eine herabgesetzte Empfindsamkeit beim sexuellen Erleben,..."

      Die Probleme sind den Herrschaften Urologen eigentlich bekannt...aber ändern wollen die nichts...noch zu hoch zu Ross...

      Absolut treffend finde ich dieses Zitat aus einem Aufklärungsbogen zur Beschneidung, es bringt die Problematik auf den Punkt:

      „Keine Komplikation, sondern die notwendige Folge einer kompletten Beschneidung ist die bleibende Beeinträchtigung der Gefühlsempfindung beim Geschlechtsverkehr, die jedoch selten als wirklich störend empfunden wird“
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • Sowhat schrieb:

      Sie werden mit überteuerten Mitteln zur Kasse gebeten
      Falls dir auch die ganzen Restoringhilfsmittel und Schutzsachen für die Eichel überteuert vorkommen...die brauchst du gar nicht unbedingt. du kannst auch manuell dehnen. Es braucht einen Dehnreiz um die Haut zum "Wachsen" anzuregen, den kannst du auch per Hand ausüben. Zum Schutz der Eichel vor Reizung kann man sich selber was basteln...

      Cremes bringen keine Sensibilität zurück...aber eine gepflegtere und dünnere Haut kann die Wahrnehmung verbessern...

      Vorhautrestoring und Schutz mit Manhood oder Senslip bringen keine Nerven zurück. Sie verändern und verbessern allein die Wahrnehmung in unserem Kopf. Eine bei Erektion durch Vorhautrestoring wieder beweglicher innerer Vorhautrest kann eine absolut veränderte Wahrnehmung des sexuellen Erlebens zur Folge haben, denn in der inneren Vorhaut sind auch Nervenzellen, die auf Bewegung reagieren. Wenn diese beim Sex wieder bewegt werden können...
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • Ich habe nochmal dem Manhood die Chance gegeben und habe eine neue bestellt. Diesmal eine etwas engere.
      Ich trage sie schon seit 1 Woche, Mal schauen.


      Von was ich dringen abrate sind diese neuen Silikon-Schutzhüllen für Penis von der Marke Oxballs. Ich habe sie nachts einige Nächte getragen. Diese paar Nächte haben gereicht um meine Eichel und die wenige Vorhaut zu reizen. Sodass es starke Rötungen entstanden sind und weh tat. Das Material schein angriffsfreundlich gegen die Haut zu sein. Die Dinger werden in einer Packung zu 2Stück angeboten. Eine für Tag und eine für Nacht. Kosten um die 50,-EUR.
    • Hallo Leute,
      ich brauche mal Euren Rat. Ich benutze seit 4 Wochen den Senslip und Mannhood. In den ersten zwei Wochen hat sich das Vorhautbändchen entzündet. Nach zwei Wochen Pause und Kamillen Kur plus Bepanthen heilte es ab. Danach habe ich wieder den Senslip verwendet. Nach 6 Tagen tauchten erste rote Stellen mit kleinen Pickeln auf Unterseite der Vorhaut und Rückseite auf, die juckten und brannten. Nach drei Tagen Pause pellte sich die Haut unter der Eichel (Vorhaut) und dem Vorhautbändchen.
      Ich habe den Eindruck, dass vielleicht durch den Urin (Resttropfen) sich die Haut entzündet.
      Pudert ihr an heißen Tagen den Penis nochmal extra ein oder nur morgens?

      Bin euch dankbar über jegliche Erfahrungen und Ratschläge.
    • Ich kann mich daran erinnern, dass ich solche Pickelchen auch mal hatte. Ich hatte eher das Gefühl, dass hier Schweiß aufgrund der Sommerhitze schuld war. Das könnte auch bei Dir so sein.
      Daraufhin habe ich die Sache mit dem Puder verstärkt und die Pickel gingen zurück. Inzwischen dürfte es Dir schon leichter fallen, die Hüllen anzulegen. Deshalb wäre es vielleicht gut, wenn Du sie tagsüber mal kurz abnimmst, Dich wäschst und dann wieder anlegst. Kannst Du Dir das vorstellen?
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/