Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Rolf: „und deshalb wollen ja die Kinderärzte und Kinderchirurgen möglichst vor dem 12. Lebensjahr beschneiden, weil danach die Jungs dazu in der Lage sind NEIN zu sagen! “ Wie alt ist dein Sohn inzwischen...und wie steht er zu der ganzen Sache inzwischen? (anfangs war er einer Beschneidung doch gar nicht so abgeneigt...meine ich mich zu erinnern?) Wäre es ihm immer noch egal? Oder würde er ein klares Nein zu den Ärzten sagen? Wenn ich mit meinem Sohn da eins wäre und er mitmachen würde…

  • Zitat von Sokrates: „Darüber hinaus zeigt der Prozess auch, dass die deutsche Medizinerschaft von desinformierten, und wahrscheinlich auch vorsätzlich unmoralisch handelden Beschneidungsfanatikern durchsetzt ist. “ Desinformiert, da stimme ich dir vollumfänglich zu...bei vorsätzlich, unmoralisch und Beschneidungsfanatiker nicht ganz... Die wollen gar keine anderslautenden Informationen als ihre Meinung an sich ranlassen...denn dann müssten sie ihr eigenes Handeln hinterfragen, sich ihrer Moral n…

  • DAs ganze ein Unding...da schreibt einer ein Gutachten, welches GEGEN die aktuellen Leitlinien zur Phimosebehandlung EINDEUTIG verstößt...und man ist quasi machtlos dagegen vorzugehen? Was ich vielleicht versuchen würde an deiner Stelle Rolf -mich an die Krankenkasse meines Sohnes wenden, weil die für eine Behandlung zahlen sollen, die laut Leitlinie nicht nötig ist. -vielleicht auch an die zuständige Kassenärztliche Vereinigung, dort Fragen warum der ein Gutachten gegen die Leitlinie erstellt. …

  • Dein Sohn ist doch in kinderpsychologischer Behandlung...kann die keine Stellungnahme/Gutachten schreiben? Sonst würde ich mich an deiner Stelle an Prof. Mathias Franz wenden, er ist Psychologieprofessor an der Uni Düsseldorf und mit dem Thema Beschneidung bestens vertraut

  • Servus und herzlich Willkommen hier, die Stelle die brennt und aufgegangen ist...ist da ein offener Hautdeffekt, der dir da zu schaffen macht, oder ist die Haut da eigentlich zu?

  • Zitat von NeroRay: „Ich kann versuchen einen Termin beim Chirurgen zu bekommen, aber braucht man nicht einen triftigen Grund dafür? “ Du findest deinen Zustand total Scheiße, hast durch diesen Eingriff keinerlei Verbesserung, sondern eine Verschlechterung erlitten...gibt es einen triftigeren Grund? Und solltest dir schon mehr selbst-wert sein... Falls du das machst, dann zieh dich warm an... Was ich da zum Teil mir anhören konnte: "Juden, Muslime, Amerikaner, alle machen das, wenn das irgendwelc…

  • Zitat von NoCut: „Ich denke, dass wir hier für ein uns das selbe zwei Begriffe verwenden “ Denk ich nicht...dein Link geht über Schuld als Verantwortlichkeit...wenn ich bei Wikipedia über Verantwortung lese hab ich kein einziges mal das Wort "Schuld" gesehen (aber ehrlich gesagt nur schnell über flogen...aber das stach mir ins Auge, darum finde ich geht es: "Retrospektiv wird festgestellt, wer für das Ergebnis einer Handlung verantwortlich ist" Aber eigentlich nur Wortklaubereien die hier nicht …

  • Zitat von NeroRay: „dass ich mir nicht die Schuld geben soll “ Von mir aus kannst du dir die Schuld geben ...aber bringt dich das weiter? Schuld finde ich eh blöd...sollte es da nicht rein um die Verantwortung gehen...wer hatte die? Sicher du auch...aber nicht auch die Ärzte, die eigentlich für eine richtige Aufklärung zuständig sind, damit DU eine Entscheidung treffen, abwägen zwischen Nutzen und Risiko kannst? Zitat von NeroRay: „. Dazu kommt sie noch aus einem Land in dem die Mehrzahl der Män…

  • Zitat von NoCut: „. Dem Schicksal sind wir alle ausgeliefert, aber wenn ein Mensch einem anderen Mensch so etwas wie eine Beschneidung antut, bleibt hier vermutlich auch ein Gefühl von Hilflosigkeit bzw. die Ohnmacht “ Schicksalsschläge können wir im Prinzip nur mit uns selber ausmachen, da haben wir glaub als einzige Einfluss auf unser "Glücklich-Sein". Aber fremdbestimmte Traumen, da braucht es glaub mehr um etwas aufzulösen, vor allem wenn einem konkret von einem anderen was angetan, man zum …

  • Zitat von NeroRay: „Ich glaube das größe Problem dabei ist, dass diese Information ja theoretisch im Internet vorhanden sind und ich jedoch eher den Ärzten blind vertraut habe. Wobei nach längerem schauen, bei mir der Eindruck auch geweckt wird, dass die meisten Seiten, welche sich mit Beschneidungen beschäftigen, irgendwie wie halbe Fetisch-Seiten wirken. Das muss man erstmal am eigenen Leib erfahren, um zu sehen wie viel Müll die auf einigen Seiten da schreiben. “ Wie hättest du dich entschied…

  • Zitat von NoCut: „. Dem Schicksal kann ich keine Schuldvorwürfe machen und kann damit hadern oder mich damit abfinden. Ist es aber mit den "Schuldigen" nicht ähnlich oder was nutzt es, wenn man auch hier nicht versucht das Beste aus dem zu machen, was einem geblieben ist. “ Da hast du im Prinzip absolut recht, man kann im Prinzip nur das Beste aus dem machen, was einem geblieben ist, jeder ist seines Glückes Schmied? Schuld...das Wort mag ich nicht, ich finde da Verantwortung passender... Ich gl…

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Der hat nicht gejammert, der hat sich über nichts beklagt “ Aber seine Probleme sind anerkannt und werden von niemanden in abrede gestellt... Männer die unglücklich mit ihrer Beschneidung sind, deren Probleme sind und werden fast nie anerkannt Zitat von Selbstbestimmung: „Viele müssen im Laufe ihres Leben Schicksalsschläge aller möglichen Art einstecken. Sich nicht aufzugeben, zu versuchen, das beste daraus zu machen ist das wichtigste. “ Absolut richtig, aber es ist…

  • Sorry, wollte dir schon längst antworten... Nein, da ist absolut nichts weinerlich, wenn du hier schreibst wie es dir geht, ich habe dich ja auch gebeten, dir hier deinen Frust runterzuschreiben... Deine damalige Entscheidung, du hast sie aufgrund fehlender/unvollständiger Informationen getroffen...so wie ich. Ich dachte das sind Ärzte, die wissen schon was sie tun und werden mir schon sagen was man machen kann, was möglich ist...was die eigentlich auch tun müssten... Zitat von NeroRay: „Ich tra…

  • Hallo NeroRay, herzlich willkommen hier im Forum, deine Geschichte...fast gleich der meinigen, ich vertraute den Ärzten, ließ die machen, erhoffte mir eine Verbesserung...und dann war alles nur noch schlechter... Wie du mit deiner Fehlentscheidung umgehen kannst...anerkennen...es ist leider so passiert, du kannst nichts mehr rückgängig machen...und versuchen das beste daraus zu machen? Was belastet dich am meisten? Das du dich nicht mehr informiert hast? Oder das du diesen Ärzten einfach so gegl…

  • Aber ich kann dich sehr gut verstehen, deine Bitterkeit, deine Wut, deinen Hass, auch deine Vergleiche...da war ich auch überall...aber im Endeffekt habe ich nur mir damit geschadet, nichts verändert oder gebessert... Niemand kann einen anderen Menschen ändern...man kann nur sich selber ändern...

  • Wenn du dich zweitklassig fühlst, dann ist das so... Das hat was mit Würde zu tun...und die kann man sich nur selber geben. Das ist eine innere Haltung/Einstellung. Und viele Rollstuhlfahrer oder Blinde haben mehr Würde als manch "Gesunder" je haben wird... Andere haben dir deine Vorhaut, einen Teil deines Körpers, deiner Sexualität und deines Lebens genommen...aber deine Würde nimmst du dir selber

  • Zitat von CCrippled: „Dummerweise ist mir eine erstklassige Dame lebenslänglich vorenthalten. “ Warum? Zitat von CCrippled: „Gegen Beschneidung ist, und somit Nachwuchs beschützt. Nichts mit Drogen, Alkohol, Zigaretten, usw. zutun hat oder im Idealfall niemals hatte. Nicht Asozial ist. “ Also ich hab so eine, obwohl ich beschnitten bin. Seit 17 Jahren.

  • Ich würde versuchen von Dr. Kreuztig-Langenfeld eine Stellungnahme zu diesem Gutachten zu bekommen. Dies dürfte dann das Gegenteil zu den Behauptungen sein. Du kannst auch anführen, dass du kein Gutachten bei einem anderen Arzt hast machen lassen können, weil dies deine Frau nicht erlaubt... Stellung kannst du und deine Anwältin(die anscheinend eh keinen Bock mehr hat?) schon beziehen...aber gegen einen noch so Vollpfosten Facharzt hat man glaub eh keine Chance... Guter Anwalt wäre vielleicht di…

  • Echt bemerkenswert die ganzen Informationen...und zum Schluss sogar der Hinweis, das Beschneidung zu einer posttraumatischen Belastungsstörung führen kann. Aber am bemerkenswertesten finde ich, WAS das für ein Arzt ist, kein Urologe, kein Kinderchirurg... Chirurg - Orthopäde - Unfallchirurg - Fußchirurg Sportmedizin - Notfallmedizin - Tauchmedizin Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaft

  • Zitat von CCrippled: „Genau das muss in den Schädel meines Vaters. “ Hast du es ihm schon gesagt? Wie hast du es ihm gesagt, wie hat er reagiert?

  • Warum sollte eine Frau einen beschnittenen Mann nicht "behalten", keine Beziehung zu ihm haben? Allein weil es beim Sex vielleicht nicht ganz hinhaut, man evtl. Probleme hat? Wobei es da durchaus Möglichkeiten gibt zu verbessern... Aber ich bin mir sicher, niemand will einen Partner, der nicht aus seiner "Opferrolle" herausfindet und sich weiterentwickelt... Wer sich selber nicht annehmen kann wie er ist...kann der andere annehmen, lieben? Beschneidung ist eine Schweinerei...das schlimmste für m…

  • Propaganda auf Focus-online

    Urolüge - - Presseberichte

    Beitrag

    Wer keine Füße mehr hat, kann auch keinen Fußpilz mehr bekommen...ergo?

  • Wo wird die Beschneidung männlicher Teenager (und Kinder) auf dieser Welt ernsthaft und offen hinterfragt, doch nicht nur in Südafrika nicht?

  • Dieser schiefe Vergleich...ich wurde auch schon oft von Urologen "verglichen": "Juden, Moslems, Amerikaner, alle machen das, wenn es da irgendwelche Probleme gäbe, die Sie beschreiben, dann würde das doch schon lange keiner mehr machen..." Könnte ich dann auch sagen, wenn es bei der weiblichen Beschneidung irgendwelche Probleme gäbe, dann würde das doch niemand mehr machen? Oder wäre das zynisch, sarkastisch oder was weiß ich noch alles, halt unangebracht?

  • Noch was...seit dieser Antwort kommen meine Mails an diese Journalisten ungelesen an mich zurück...kann man eine unliebsame Mail-Adresse sperren? (Da hat der Herr was über ärztliche Behandlungsfehler geschrieben...da habe ich nämlich auch was zu sagen...was aber auch niemand hören will, weil es über ein bestimmtes Thema geht...)

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Aber mir erscheint es wichtiger, dass hier eine Frau schreibt, dass die Jungenverstümmelung eine Menschenrechtsverletzung ist, und dass Mädchen- und Jungenverstümmelung nur gemeinsam bekämpft werden können. “ Absolut, da gibt es nichts hinzuzufügen... Aber dieser schiefe Vergleich kommt mir auch immer wieder unter...was dagegen sagen, überhaupt was sagen...oder schweigen? Vor einer Weile schrieb ich einem Journalisten aus meinem Käseblatt, der einen großen Artikel üb…

  • Zitat von Urolüge: „Dumm sind für mich Ärzte, die nicht einsichts- und einwilligungsfähige Menschen entgegen allen Regeln der ärztlichen Kunst beschneiden, Eltern nicht richtig aufklären, weil sie genau wie die Eltern von "kognitiver Dissonanz" betroffen sind. Dumm sind für mich Politiker, die mit Scheuklappen rumlaufen und so Gesetze erlassen. Dumm sind für mich auch Journalisten oder Medien, die vor lauter "political correctness" nur einseitig berichten. Dumm sind für mich viele... “ Andere al…

  • "Das männliche Äquivalent (zur Infibulation oder Pharaonische Beschneidung) wäre die vollständige Amputation des Penis" Ich mag Vergleiche nicht, man kann nichts richtig vergleichen...aber der Vergleich hinkt schon arg?

  • Zitat von NoCut: „Die Geschichte mit Deinem Bruder hat Dich sicherlich geprägt “ Nö, die hat mich nicht geprägt, ist nur ein kleines Puzzleteil. Was mich geprägt hat, ist das ich keinem Arzt ehr unhinterfragt was glauben kann, weil die mich so angelogen haben. Was mich auch geprägt hat, ist die Erkenntnis, dass dir ein Arzt, selbst wenn ihm absolut klar ist, dass er bei dir absoluten Bockmist gebaut hat, er daneben, zutief geschnitten hat, dir Nerven durchtrennt hat die man bei einer Beschneidun…

  • Zitat von aspect: „auf eine Stufe mit Eltern gestellt zu werden die ihre Kinder aus Tradition beschneiden lassen nur weil ich meinen Sohn impfen lasse. “ Das wollte ich nicht, sorry, habe ich mich schlecht ausgedrückt. Was ich damit sagen wollte: Wer sein Kind impft oder auch nicht impft, will ihm nicht schaden. Ob ich mit meinem nichtimpfen meinen Kindern mehr schade, als wenn ich sie impfen ließe??? Genauso würde ich nie behaupten, dass jemand der seine Kinder impft, ihnen schadet!!! Ich habe …

  • Zitat von Weguer: „Gesunden Jungen die Vorhaut abzuschneiden, um damit vor HPV zu schützen, ist Bullshit. Das geht mit ausreichender Hygiene, Kondomen und nun dieser Impfung deutlich besser. “ Und diese Argumente werde ich auch jedem Verstümmelungsverharmloser der mit so einem Bullshit daher kommt, unter die Nase reiben...(auch wenn ich Impfung kritisch sehe und meine Kinder nicht mehr impfen lasse, aber das brauch ich dem ja auch nicht unter die Nase reiben ) Aber was diese OT Diskussion ums im…

  • Zitat von brokendream: „Das es bei der Pockenimpfung erhebliche Nebenwirkungen gab ist bekannt. “ Das es bei einer Beschneidung zu erheblichen Nebenwirkungen kommen kann ist eigentlich auch bekannt...trotzdem gab es eine staatliche "Genehmigung"...und wird immer noch von vielen Ärzten als harmlos dargestellt, genauso wie diese Ärzte Männer die unter den Folgen ihrer Beschneidung leiden, als Spinner hinstellen, die nur nicht mehr alle Latten am Zaun haben... Denn beweisbar sind meine neg. Folgen …

  • Zitat von aspect: „Eine Beschneidung schadet immer, eine Impfung nicht “ Kann man das so pauschalisieren? Gibt es nicht ganz seltene Ausnahmen, wo Beschneidung tatsächlich das kleinere Übel ist, und der Betroffene von diesem Eingriff profitiert? Und eine Impfung schadet nie? Mein Bruder ist nach einer Pockenimpfung schier draufgegangen...zur selben Zeit wurde ein Mädchen in der Nähe nach derselben Impfung auch schwer krank und blieb behindert, bis sie als junge Erwachsene verstarb. Narkolepsie n…

  • Das einzig Pos., was ich an meiner Beschneidung sehe ist, dass ich JEDEM, der erzählt, dass Beschneidung harmlos ist, die Vorhaut nur ein unnützer Hautlappen sei, man Beschneidung ruhig erlauben und machen dürfe, meine Geschichte erzählen kann, und ich mich ehrlich frage, wo manche Leute die Luft ansaugen...

  • Zitat von CCrippled: „Damit meinte ich die Vorteile der Zir*********. “ Und dort das pos. sehen? Da haben wir uns vielleicht missverstanden? Da gibt es nichts pos. zu sehen...und das sollst du auch nicht, diese Scheiße dir schönreden. Da darfst/musst du sauer/verletzt/wütend/wasweißichnochalles sein... Ich meinte damit, daß du deine Blick nicht nur auf diese Beschneidungsscheiße fokusierst (dieser Blick ist wichtig, aber nicht alles im Leben...), sondern auch mal auf pos. Sachen in deinem Leben …

  • Zitat von CCrippled: „404 Not Found “ Vielleicht mal den Browser updaten?

  • Und ich werde meine Kinder nicht impfen lassen...sondern sie aufklären darüber, und dann sollen sie selber machen... Zitat von Hickhack: „Und da ist ungeschützter Sex ein Grundbestandteil (ja, ich hatte eine Vasektomie genau aus diesem Grund). “ Beißt sich das nicht irgendwie? Verhütung Tabu...aber eine Vasektomie? Mein Opa soll immer gesagt haben "Wenn man mit seiner Frau schläft, ist das keine Sünde...nur wenn man hinterher denkt: Hoffentlich ist nix passiert"

  • Zitat von Sveena: „Glaubt ihr PhimoCure wird das Problem loesen? “ Ich bin mir sicher, dass es dein Problem lösen kann...wenn du es richtig und konsequent anwendest, mit Geduld da rangehst (und bei dir nichts entzündliches oder sonstiger Mist an deiner Vorhaut vorliegt) Was hast du zu verlieren? Versuch es!!! Operieren lassen kannst du immer noch? Und wenn, dann wäre eine Erweiterungsplastik oder Triple Inzision Mittel der Wahl, bevor zur Ultima Ratio Beschneidung greift? Ich wäre froh, ich hätt…

  • Vielen Dank für deine Rückmeldung, Klasse wie ihr das hinbekommen habt!!! Grad "neu" reingekommen, aber hoffentlich braucht ihr zu dem Thema keinen Arzt mehr...Urologen in Köln, die man zum Thema Vorhaut jedem glaub nur empfehlen kann: Preputiokompatibler Urologe in Köln urologie-am-ring.de/ Aber vielleicht wären andere Eltern die du kennst um den Tipp froh...oder deine Kinderarztpraxis, damit anderen Eltern solche Nullnummern wie du es Anfangs beschrieben hast, erspart bleiben?

  • Man sollte auch die Kommentare auf YouTube, und die antworten des Arztes lesen ...sehr zu empfehlen, er macht keine rituell motivierten Beschneidungen und er macht lieber alternative Eingriffe zur Phimosebehandlung, als eine Beschneidung Sehr zu empfehlen, positive Ausnahmeerscheinung unter Urologen