Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 648.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nun ich kenne diese Praxis nicht, habe mir auch nicht das Videon angesehen... Deshalb kann ich dazu nichts sagen. Ich kenne aber den Namen Dr. Gralla. Dr. Gralla hat an einigen. gesundheitsspezifische Artikel für den Focus.de mitgearbeitet. Wenn ich mich recht erinnere, war er anlässlich des Erscheines seines Buches auch in einer Talkshow zu Gast.

  • Kann das wer lesen?

    Sokrates - - Presseberichte

    Beitrag

    Ja, das würde ich auch gern lesen lönnen.

  • Wie alt ist dieser Film? Dieser Film muss nun schon viele Jahre alt sein!

  • Da hier im Forum aufgrund des neuesten Werkes Yael Adlers zuletzt um Bücher diskutiert wurde: Ich bin bei meinen Recherchen, mehr oder weniger zufällig, auf ein mittlerweile schon 5 Jahre altes, anderes Buch gestoßen: "Glückliche Kinder: Was sie stark und gesund macht" von Dr. Werner Bartens. Werner Bartens ist Wissenschaftsjournalist bei der Süddeutschen Zeitung und ist von Beruf Arzt (Fachbereich Innere Medizin) Wie uns das Inhaltsverzeichnis auf Amazon.de verrät, widmet Bartens in diesem, sch…

  • Zitat von NoCut: „Sicherlich kann man für den § 1631d BGB auch die internationalen Lobbyisten verantwortlich machen. Wenn ich mir aber anschaue, dass die Politiker incl. die Kanzlerin, welche diesen Paragraph auf den Weg brachten zwei Mal wiedergewählt wurden, sehe ich die Schuld doch eher national und nicht irgendwo im fernen Ausland. Deutschland ist ein freies Land bzw. braucht hier niemand einen Nachteil zu fürchten, wenn er mal Befürwortern der institutionellen Körperverletzungen bei Kindern…

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir Frau Adler nicht als direkt als Beschneidungsbefürworterin in Erscheinung fiel - bis zur Veröffentlichung ihres letzten Buchs. Gut, Sie hat mal einen Artikel über die Brit Milah verfasst. Aber dieser Artikel war derart detailreich, dass sie damit, wenn vielleicht nicht beabsichtigt, ein Argument gegen die Beschneidung lieferte. Vor 6 Jahren hat ein Kommentator im "Freitag" tatsächlich Adlers Artikel über die rituelle, jüdische Beschneidung tatsächlich als Be…

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Zitat: „Selbstbestimmung kannst Du bitte den kompletten Text zum Thema Beschneidung aus dem neuen Buch Adlers posten. “ Das geht schon aus urheberrechtlichen Gründen nicht. “ Zumindest den Teil wo's um Beschneidung geht.

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Ach ja, diese Frau betont ja immer wieder, wie wichtig die Haut fuer das sexuelle Erleben ist. Aber dann ist das Belohnungssystem ploetzlich nur noch in der Eichel und die Vorhaut ist "wissenschaftlich belegt" (man ahnt, von wem, und warum diese Studien produziert wurden) bedeutungslos. Aber sonst ist die Haut sooo wichtig! “ Selbstbestimmung kannst Du bitte den kompletten Text zum Thema Beschneidung aus dem neuen Buch Adlers posten. Du hast ihn offenbar nur gekürzt …

  • Yael Adler, die im Forum schon bekannt ist, hat ein neues Buch Darüber spricht man nicht: Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist veröffentlicht, in dem Sie sich auch verharmlpsend Thema Beschneidung äußert. Letzeres wäre mir eigentlich egal, wenn ihre Aussagen zur Beschneidung nicht aus so offenkundig wissenschaftlich unhaltbaren Falschheiten bestünden und ihr Buch nicht ein Bestseller wäre. Laut SPIEGEL-Bestseller-Liste ist Yael Adlers Buch auf Platz 3 im Berreich Sachbuch…

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Zitat von Yael Adler: „Studien, die Männer vor und nach der Beschneidung "durchgemessen" haben, belegen: Männer hatte nach einer Beschneidung keine Einschränkungen ihrer Sexualfunktionen, Gefühlswelt, Befriedigung oder Lust.. Rein wissenschafltich gibt es keinen signifikanten Unterschied, was die sexuellen Funktionen und den Spaß am Sex angeht.... Bei Männern mit Vorhaut wird der Penis beim Sex an den Stellen etwas unsensibler, wo sich die Vorhaut zusammenballt.... V…

  • Das einzig Positive daran ist, dass es anscheinend noch Staatsanwälte mit Moral und Durchhaltevermögen gibt. Denn die Staatsanwaltschaft hat Berufung eingelegt und wollte den Mann hinter Gittern bringen.

  • Entscheidend scheint mir bei diesem Urteil nicht das Urteil selbst sondern dessen Begründung. Ich weiß nicht, ob alle die Implikationen dieses Urteils und dessen Begründung begriffen haben. Zitat von WAZ: „Ohne Einwilligung der Mutter zu handeln sei zwar „sehr schlimm“, sagt Richterin Luise Nünning, allerdings sei die Beschneidung an sich auch in Deutschland zulässig – wenn die Sorgeberechtigten es wollten. “ Mit dieser Begründuing bestätigt die Richterin nun leider die Befürchtungen, die hier i…

  • Ich habe ganz bewusst und mit voller Absicht einen neuen Diskussionsthread eröffnet. Im bisherigen Beitrag wurde das Urteil zwar dokumentiert, ich wollte mit diesem Beitrag noch mal den Fokus auf die juristischen Auswirkungen dieses Urteils legen. Bzw. die Auswirkungen des "Vorhautparagraphen" auf die Rechtsprechung, die in diesem Urteil zu Tage treten.

  • Wie ihr vielleicht alle mitbekommen habt: Das Landgericht Essen bestätigte in zweiter Instanz ein Urteil Bewährungsstrafe für einen Vater, der seinen Sohn gegen den Willen der Mutter beschneiden lies. waz.de/staedte/essen/erneut-be…s-sohnes-id215679875.html Dieses Urteil ist leider nicht zu unterschätzen und es hat eine Bedeutung für unsere ganze Bewegung. Ich bin mir nicht klar, ob allen die Tragweite dieses Urteils bewusst ist: Noch schlimmer als das milde Urteil selbst ist aber die Begründung…

  • Ich bin immer wieder aufs neue erstaunt und entsetzt darüber, mit welcher Inbrunst und mit welche Fanatismus die Massenbeschneidungskampagnen in Afrika vollzogen werden. “Early Infant Male Circumcision: A Giant Leap Toward an HIV-Free Generation in Botswana”, zu Deutsch "Frühe Männliche Säuglingsbeschneidung: "Ein großer Schritt zu einer HIV-freien Generation in Botswana heißt der Titel eines Artikels, der auf dem Portal der CDC (Centers of Disease Control) veröffentlicht wurde. Der Artikel ist …

  • Das verstehe ich auch nicht, was hier "normiert" wird. Es wird nur als Begriff "genannt".

  • Ganz egal, wie man zu diesem Urteil nun stehen mag, ich halte eine Übertragung auf das Thema Beschneidung nicht für angemessen, eine Sache entsetzt mich. Dass für die EUMR die Auslegung des Rechts offenbar von einer "aufgeheizten Stimmung" abhängig macht, ist ein Skandal an sich. Sind Gesetze nicht jederzeit allgemeingültig? Sind nicht auch die Menschenrechte, die soll das EUMR ja beschützten, allgemeingültig zu jeder Zeit. Oder verliert ein Menschenrecht in Abhängigkeit vom gesellschaften Klima…

  • DocCheck - Ode an die Vorhaut

    Sokrates - - Presseberichte

    Beitrag

    Nicht an dem Absatz, dagegen ist nichts einzuwenden. Sondern den Rest. Du hast geschrieben: "Den Rest hab ich nicht bewertet. Weil ich den selbst auch nicht gut finde." Wenn Du darüber hier nicht im Forum sprechen willst, kannst Du mir gerne eine PM schicken.

  • DocCheck - Ode an die Vorhaut

    Sokrates - - Presseberichte

    Beitrag

    Zitat von Weguer: „Hab ich das geschrieben? Ich habe lediglich auf den Artikel hingewiesen: “ Entschuldigung. Ich wollte dir nichts unterstellen. Es war nur eine Feststellung über den Artikel. Zitat von Weguer: „ Und der letzte Absatz ist ja wirklich gut.Den Rest hab ich nicht bewertet. Weil ich den selbst auch nicht gut finde. “ Und was genau findest Du nicht gut daran?! Das würde mich interessieren. Dann dann wäre es vielleicht keine schlechte Idee, das herauszuarbeiten und einen Kommentar dar…

  • DocCheck - Ode an die Vorhaut

    Sokrates - - Presseberichte

    Beitrag

    Nein Wequer Dieser Artikel ist leider überhaupt nicht gut. Er verfälscht nämlich den Inhalt der Leitlinie in massiver Weise.

  • Zitat von NoCut: „Die einen glauben daran, dass Gott so grausam sei, dass er ihnen befohlen hätte, ihre Kinder grausam mit einer Zwangsbeschneidung zu quälen und andere wie diese Mutter glauben, dass eine Beschneidung sinnvoll oder richtig sei ("I believed it really was the best thing.") “ Hast Du den Beitrag vollständig gelesen? Diese Mutter "glaubt" es ebe nicht mehr! Im übrigen drückt 'believe' im Englischen eine stärkere Gewissheit als die deutsche, wortwörtliche Übersetzung "glauben". Es be…

  • Der folgende Artikel ist ein "Regret"-Text, also ein Text, in dem Elternteile, typischerweise Mütter, öffentlich ihr Bedauern darüber ausdrücken, dass sie ihren Sohn beschneiden liesen. I Had My Baby Boy Circumcised & 8 Years Later, It's My Biggest Regret, Cafemom, 23. 10.2018 Derartige Texte "bedauernder Mütter" sind im US-amerikanischen Raum sehr viele erschienen, die meisten auf Facebook oder privaten Blogs und einige wenigen auch in rregulären Medien. Diesen Text finde ich besonders interess…

  • Etwas Grundsätzliches: Ganz generell sollte man wenn man es mit Studien zu tun hat, versuchen zumindest den Abstract ins Deutsche zu übersetzen. Und mehr dazu schreiben als nur ein Satz und einen unübersetzten Auszug. Der nicht-fachkundige und nicht des Englischen mächtige Leser weiß sonst nicht, womit er es hier zu tun hat. Posts wie dieser, obschon sie wichtige Studien dokumentieren, gehen hier im Forum sonst regelmäßig unter. Zur Studie: Der Teil der Studie ist interessant: Zitat von https://…

  • Zitat von Selbstbestimmung: „Andererseits - ob all die Jungen, die da weinend mit entblößten Genitalien geknipst werden damit einverstanden wären, dass das vor Millionen Augen im Internet präsentiert wird? “ Ganz ehrlich: Ich denke, wenn diese Zurschaustellung dazu dient, einen Gewissungswandel einzuleiten und und unnötige Genitaloperationen an Kindern und das damit verbundene menschliche Leid zu verhindern, oder auch nur zu reduzieren, dann "Ja"! Diese Kinder werden so oder so vor aller Welt pr…

  • Ärztin in Bild

    Sokrates - - Wenn der Arzt zur Beschneidung rät

    Beitrag

    Gibt es zu der besagten Ärztin auch einen Link? Einen Link zum Artikel? Oder ist dieser Artikel nur in der Printausgabe?

  • Zitat von Selbstbestimmung: „ Andererseits - ob all die Jungen, die da weinend mit entblößten Genitalien geknipst werden damit einverstanden wären, dass das vor Millionen Augen im Internet präsentiert wird? “ Das betreffende Bild hier ist von REUTERS, also einer Nachrichtenagentur.

  • Phimose-Info wird wiederbelebt...

    Sokrates - - Links

    Beitrag

    Das freut mich wirklich sehr.

  • Interessant finde ich auch diese Erfahrung eines Patienten auf Onmeda: Zitat von Urolüge: „"Total schockiert bin ich von den Aussagen des Urologie-Chefarztes. Er gab folgende Aussagen zum Besten: Eine Präputiumplastik sei keine Vorhauterweiterung, sondern einfach nur ein Synonym für die Zirkumzision. Insofern hätte sich sein Kollege im Ameos Halberstadt (der Operateur) nichts vorzuwerfen." “ Die medizinische Literatur sagt aber etwas anderes.

  • Ich bin gar nicht sicher, ob diese Bilder explizit geklaut wurden. Das sind Seiten, die "automatisiert" im Weg nach allen möglichen Nackt-Bildern suchen und sie dann auf die Seite zusammentragen.

  • Zitat von Yolanda: „Doch auch das Klinikum Bad Hersfeld verbreitet den jahrzehntealten Mist von einem Zusammenhang zwischen Vorhaut-Retrahierbarkeit und Schulreife, beschwört jedenfalls die Existenz einer relativen Indikation, Salben-Hokuspokus bitte vorab ("nach Betnesol-Therapie"), bei bestehender Synechie (Verklebung) gegen Ende des Kindergartenalters, nämlich " bis zur Einschulung " klinikum-bad-hersfeld.de/urolo…logie/kinderurologie.html “ Die Frage ist jetzt, und ich habe sie schon lange g…

  • Zitat von brokendream: „Was ich erstaunlich finde ist das ca. 3% der Jungen eine Erweiterungsplastik hatten. Das wären über 2000 Jungen. Jetzt frage ich mich wie viele Krankenhäuser bzw. ambulante Chirurgen bieten das tatsächlich in Deutschland an. Vor ein paar Jahren konnte man die noch an einer Hand abzählen. Die aktuelle Google Suche sieht da schon besser aus. Vielleicht ist jetzt bei jedem Arzt noch nicht die Homepage auf dem neuesten Stand der Leitlinie aber es sieht schon besser aus. “ Als…

  • Zitat von brokendream: „jungsfragen.de/statistik.php Ich glaube die Liste ist recht gut und man geht da von einer Gesamtquote von über 19% aus. Denke mal die Beschneidenden Religionen haben in Deutschland einen Bevölkerungsanteil von über 6%. Also gehe ich mal von 13% Quote aus. Jungsfragen hat allerdings auch die Beschneidungsgründe abgefragt. Ich hab aber keine veröffentlichten Daten dazu gefunden. “ Ja, ich kenne diese Liste schon seit längeren. Ich weiß noch, wie mich darüber entsetzt habe, …

  • Zitat von Urolüge: „Kannst du damit doch auch nicht rückschließen? Selbst wenn es diese Klasse gibt...wie alt sind diese Jungs, und wann wurden die beschnitten? Viele schon vor 2012? Wie auch schon weiter oben von mir gesagt, es ist ein Faktum das es Jahrzehnte dauert, bis sich neue med. Erkenntnisse als allgemeingültige Standards durchgesetzt haben. Auch wenn viele auf ein schnelles Ende hoffen (und ich mir dies auch wünsche...) ich glaube wir stehen erst am Anfang...aber es tut sich was... “ S…

  • Zitat von Urolüge: „Das es Schulklassen gibt, bei denen die Mehrzahl der Jungs (ohne kulturellen Hintergrund) beschnitten sind...glaub ich ohne weiteres, denn das was in Arztausbildung hierzulande geschieht... “ Nun, Du kannst und darfst freilich glauben was Du willst. Aber wäre das der Fall, wäre das eine Katastrophe. Und es würde bedeuten, dass wir in den letzten Jahren nichts im Endeffekt erreicht hätten. Es würde bedeuten, dass wir das Land mit der höchsten nicht-rituellen Beschneidungsrate …

  • Zitat von Tursiops: „Das Problem ist das die Öffentlichkeit niemals davon erfahren wird, denn solche Themen werden von der Presse nicht einmal mit der Zange angefasst sondern Totgeschwiegen. Unsere Abgeordneten mit ihren fetten Diäten richten sich eher danach was es von der Lobby noch zusätzlich zu holen gibt, wer mehr zahlt oder sonstige Vergünstigungen springen läßt bekommt was er will, egal was es den Steuerzahler kostet. “ Naja. Die Pesse berichtet schon gelegentlich über dieses Thema. Aber …

  • Zitat: „Der globale Intaktivismus kann und sollte fordern, dass in der Ausbildung der Imame und islamischen Religionslehrer die männliche (und schafiitisch sowie bei den schiitischen Dawoodi Bohra die weibliche) Beschneidung nicht mehr als verpflichtend dargestellt wird. Ohne Druck werden sich die Muftis, Scheiche und Islamverbände hier nicht bewegen. “ Dann fodere Mal schön.... Wir haben noch nicht mal die Öffentlichkeit oder ein Massenmedium, das unsere Forderung überhaupt verbreiten würde. Un…

  • Und natürlich wieder keine Meldung in den deutschen Medien!

  • Sorry Yolanda, Aber ich weiß nicht, was ich dir auf diesen Beitrag noch antworten soll. Du interepretierst hier Sachen in meinen Text hinein, die ich so nie gesagt habe und reißt einzelne Sätze komplett aus ihrem Zusammenhang. Zitat von Yolanda: „Hallo Sokrates - quo vadis, wo willst du eigentlich hin. "Ich war schon immer der Meinung [...], dass das Forum an sich nichts bzw. nur sehr wenig ändern kann" - das ist nicht nur eine bemerkenswert hohe Dosis an Pessimismus, das sind auch nicht die Fak…

  • Der folgende retrospekive Studie untersucht die Verlässlichkeit Diagnosen der Lichen Sclerosus aufgrund klinischer Diagnosen. Ein interessantes Thema.Ich möchte mich aber damit nicht beschäftigen, sondern viel mehr mit dem, was uns diese Studie, sozusagen nebenbei, über die Beschneidungspraxis in Japan möglicherweise verrät. Kato T, Mizuno K, Nishio H et al. Can lichen sclerosus be diagnosed by preputial appearance or symptoms? Res Rep Urol. 2018 Sep 18;10:89-94. Laut dieser Studie wurden in ein…

  • Zitat von Bela2012: „Zitat von Sokrates: „Kann mir mal jemand erklären, warum "das Etwas" gesperrt wurde? “ Sokrates, ich finde es kontraproduktiv wieder hier eine Diskussion einzuschieben die nichts mit dem Thema zu tun hat. Jetzt sollen sich die Gemüter beruhigen und dann sehen wir weiter. “ Ja, ich weiß, aber so werdet ihr wenigstens auf mich aufmerksam. Ich möchte trotzdem darum bitten, das Etwas wieder zu entsperren. Wenn nicht für ihn, dann bitte mir zu Liebe.